Suchen Menü

Schlimm...

Hallo an alle

Bin seit gestern Mittag im Krankenhaus.
Mein rechter Eileiter wurde mir entnommen, nachdem er gerissen ist.
Hab dabei 1,5 Liter Blut verloren. Alle Ärzte wären geschockt und überrascht.

Ich hatte doch die Woche zuvor eine Ausschabung?
Warum hat keiner gesehen, dass sich der Zwerg im Eileiter eingenistet hat? Warum entrinne ich nur knapp dem Tod,wenn ich ohnehin dauernd bei der Kontrolle war?
Wie soll ich jemals damit umgehen können?

Bitte bitte helft mir aus der dunkelsten aller Stunden!

In Liebe Izzy
Bisherige Antworten

Re: Schlimm...

Hi,

das tut mir wirklich wirklich leid für dich und ich wünsche dir viel Kraft. Versuche nicht nach dem warum zu fragen, das hilft dir auch nicht weiter,  hadern hilft nicht. Ärzte übersehen immer wieder etwas. Nimm es als Chance ein bißchen innezuhalen und dich darauf zu besinnen was dir wichtig ist im Leben. Ohne so einschneidende Erlebnisse tut man das nämlich nicht. Für mich war so ein Moment der Schlaganfall meines Mannes, für meine Mutter ein Herzstillstand (den sie im Krankenhaus hatte, wo sie nicht an die Überwachung angeschlossen war obwohl sie es hätte sein sollen).

Alles Liebe,

Angelika 

Re: Schlimm...

Danke dir von Herzen...das hilft mir sehr.
Du hast recht - man erkennt die Prioritäten

LG izzy

Re: Schlimm...

Ach du Schreck!
Aber am Ende ist Gott sei Dank alles gut gegangen und das ist das wichtigste.
Und das deiner anderen zwei Zwerge dir Mama nicht verloren haben.
Für deine anderen Zwerge musst du jetzt weiter das sein und versuche das Leben so schön als möglich weiter zu leben, die Momente zu genießen.

Viel Kraft

Regina

Re: Schlimm...

Ich vermisse meine beiden sehr.

Hoffentlich darf ich das Krankenhaus bald wieder verlassen

LG izzy

Re: Schlimm...

Liebe Izzy, das ist total schlimm, lass dich drücken. Und das darf natürlich nicht passieren,aber wie man sieht passiert sowas.
Ich habe gelernt, dass man nicht nach dem Warum Ich? fragen soll, sondern wichtig ist, damit umgehen zu können. Und das möchtest du ja auch.
Du bist Mama von zwei Kindern, du lebst, du hast noch einen Eileiter, womit ihr es sicher für Nr. 3 (4, wenn ihr euer Sternchen mitzählt) nochmal versuchen könnt. Jetzt darfst du aber auch einfach mal traurig, entsetzt und enttäuscht sein!
Und manchmal weiß man irgendwann hinterher wozu ihr diesen Umweg gehen musstet.
Mir hilft immer das Gedicht von Charly Chaplins 70 Geburtstag weiter. Google doch mal. "Du bist zu jeder Zeit am richtigen Ort" ist zum Beispiel ein Satz.
Alles Liebe dir, Vanessa

Re: Schlimm...

Danke für den tollen Spruch!

Mein Frauenarzt hat total versagt indem er einen bereits durchgebrochenen Eileiter nicht gesehen hat.

Ich hab mich so wohl gefühlt bei ihr.

Danke sehr für die aufmunternden Worte
Izzy

Re: Schlimm...

Deine Frauenärtzin wird sich vermutlich auch ordentlich erschrecken, wenn sie das hört. Leider sind Ärzte nur selten Götter in Weiß.

Re: Schlimm...

Lass dich aus der Ferne mal drücken. Beim lesen kamen mir die Tränen. Du hattest wirklich einen großen Schutzengel.
Die Frage nach dem Warum würde mir auch permanent durch den Kopf gehen. Lass dich nicht unterkriegen. Denk an deine beiden gesunden Kinder, das wird dir Kraft geben.

Ich denk an dich und schicke dir viel kraft und eine schnelle Genesung

Liebe grüße
Tina

Re: Schlimm...

Danke für die kraftportion.

Ich freue mich auf meine kleinen süßen

LG izzy

Re: Schlimm...

Tut mir leid für dich, dass du da auch noch durch musst. Warum fragen bringt meist wirklich nichts. 

Ich wünsch dir eine gute Besserung und viele Umarmungen in der Familie!

Re: Schlimm...

Herzlichen Dank
Izzy

Re: Schlimm...

Oh Izzy, das ist ja wirklich eine schlimme Geschichte! Aber: Du kannst sie zum Glück erzählen und kannst hoffentlich schnell wieder nach Hause zu deinen Lieben! Und einen gesunden Eileiter hast du ja noch, sodass du wieder schwanger werden kannst, wenn du bereit dafür bist. Ich habe gelesen, dass einzelne Eileiter sogar manchmal auch die Eier des anderen Eierstocks auffangen können.
Du hast viel durchgemacht - nach dem traurigen Verlust nun auch noch solch eine Gefahr. Das muss man erst einmal verarbeiten. Vielleicht ist es etwas tröstlich, dass eine EL-Schwangerschaft nie zu einem Kind führt und du es also nicht "verloren" hast, sondern es sowieso gehen musste? Der Weg war zugegebenermaßen besonders dramatisch, aber zum Glück hast du es überlebt, das ist die Hauptsache. Und deine Familie wird sowas von froh sein, da bin ich mir sicher. Besinnt euch erstmal auf euch und auf das, was ihr aneinander habt. Und zu gegebener Zeit wird noch ein Seelchen zu euch finden.
Erhol dich gut, schließ deine Lieben in die Arme und nimm Hilfe an, wenn die Dunkelheit nicht weggeht. Du hast auch Anrecht auf Hebammenbetreuung, vielleicht wäre das ja was...

Re: Schlimm...

Danke für deine Antwort und den Rat...Du hast total recht.

LG izzy

Re: Schlimm...

Um Gottes Willen, ich hoffe du hast das bestmöglich überstanden! Was für ein Schock! Da fragt man sich wirklich, wie sowas übersehen werden konnte. Furchtbar! Das Vertrauen zu den Ärzten ist auch erstmal dahin, oder? So ein Erlebnis ist sicher traumatisierend.

Ich wünsche dir gute Erholung und vor allem, dass du dich davon nicht entmutigen lässt, in Bezug auf einen weiteren Kinderwunsch.

Re: Schlimm...

Ja, ich hab kein Vertrauen.
Ich könnte es nicht ertragen,dort nochmal hinzugehen

Es wird hoffentlich besser....

Re: Schlimm...

Liebe Lizzy,

mein Gott, was mußt du noch alles erleben? Das tut mir unendlich leid und ich wünsche dir alle Kraft der Welt.

Es ist nicht einfach zu ertragen, was passiert ist, da du nach wie vor noch einen großen Kinderwunsch hast. Dieser muß aufgrund dessen nicht unerfüllt bleiben, aber das weißt du sicher bereits. Das du unter der Op dem Tod von der Schüppe gesprungen bist ist...wow...ich möchte mir gar nicht vorstellen es dir ergeht.

Die Frage stellt sich wahrscheinlich eher, wie du mit dem Fehler umgehen sollst, der da passiert ist. Ich persönlich glaube nicht, dass irgendein Arzt einen solchen Fehler mutwillig begeht. Nachlässig schon eher. All diese Begriffe helfen dir aber nur dann weiter, wenn du den Gedanken hegst zu klagen. Das kann unheimlich lange dauern.

Hast du einmal darüber nachgedacht, den betreffenden Arzt in einem
ehrlichen Gespräch mit dem zu konfrontieren was er angerichtet hat? Denn ich glaube ganz fest, das du damit viel mehr löst als mit einer Klage. Ärzte sind nicht selten mit Patienten konfrontiert die klagen. Aber kaum einer wird in einem ehrlichen Gespräch mit vor allem dem seelischen Schmerz konfrontiert. Das löst in dem Menschen hinter dem Kittel, eben dem Menschen, der diesen Fehler gemacht hat, u.U. mehr aus als jeder verlorene Prozess. Es bringt dir weder deinen Eileiter zurück, noch nimmt es euch die Bangen und traumatischen Stunden. Aber vielleicht kommst du auf diesem Weg zu etwas wie Seelenfrieden und eines Tages sogar dazu zu verzeihen. Ich kenne dich nicht persönlich, aber so wie ich dich hier kennenlernen durfte wirst du es auf diesem Weg vielleicht besser verarbeiten können!?

Ich hoffe, das ich dir mit meinen Worten nicht zu nahe trete. Das ist das letzte was ich möchte. Aber in Gedanken bin ich bei dir, schicke dir ganz viel Kraft und Liebe um in diesem Kampf um Antworten auf der Frage nach dem Warum bei dir bleiben zu können.

Herzliche Grüße
Katrin

Re: Schlimm...

Hallo Katrin,

Danke für deine Antwort. Du hast recht...
Ich habe eigentlich nicht vor, meine Ärztin irgendwie zu verklagen oder andere Schritte einzuleiten.

Ich werde aber wahrscheinlich den Arzt wechseln...
Hab Angst,dass es wieder passiert.

Ich bin schon zuhause und liege im Bett.
LG izzy

Re: Schlimm...

Hallo.

Ich freue mich, das du wieder Zuhause bist. Das ist der Ort, an den du gehörst, in die Mitte deiner lieben die dich tragen.

Ich drücke dich ganz lieb und wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit.

Re: Schlimm...

Schrecklich! Ich hoffe du kannst dich bald erholen und das ganze verarbeiten . Ja Ärzte sind eben auch nur Menschen und die machen Fehler .... Aber so etwas darf auf keinen Fall passieren . Das würde ich nicht auf mir sitzen lassen . Das persönliche Gespräch zu suchen finde ich eine gute Idee von meinen Vorrednern ! Natürlich nur wenn du dich stark genug fühlst . Ich hoffe du kannst mit dem gesunden Eileiter der dir bleibt bald schwanger werden . Fühl dich gedrückt und gönn dir Ruhe !!!

Meistgelesen auf 9monate.de
  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

  • 36. Schwangerschaftswoche (36. SSW)

    Manche Kinder sind so vorwitzig und wollen schon vor dem errechneten Geburtstermin das Licht der Welt erblicken. Treffen Sie in der 36. Schwangerschaftswoche also noch die letzten... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen