Suchen Menü

Dicker Blähbauch und Untergewicht

Hallo zusammen,

auch wenn hier im März/April 2017 Forum gerade nichts los ist, will ich trotzdem kurz mein Problem schildern. Evtl. sieht es ja wer von außerhalb und kann mir ein paar Ratschläge geben.

Also.... mein Sohn wird Ende März zwei Jahre alt und der dickste war er eigentlich noch nie. Er ist seit er ca. 14 Monate alt ist in der Kita und bringt seitdem einen Infekt nach dem anderen nach Hause. Normal wiegt er so um die 11,2 kg und da wir gerade einen Magen-Darm-Virus haben wiegt er gerade 10,5 kg. Ja ich bin im regen Kontakt mit unserem KiA, aber im Endeffekt heißt es immer abwarten. Auch beim Gewicht hofft sie eigentlich, dass es wieder langsam nach oben geht, aber ich habe Angst, dass es eigentlich mehr nach unten rutscht. Seit einer Woche hat er Durchfall und hat jetzt schon einige Konsistenzen durch. Vorgestern und gestern sah es wieder besser aus, sodass wir es mit der Kita mal wieder probiert haben, aber heute wieder Druchfall. Noch dazu hat er einen großen Blähbauch, der mir in den letzten Monaten öfters aufgefallen ist, aber mir weniger Gedanken gemacht habe, weil der Papa auch eher am Bauch zulegt, bevor Arme und Beine drankommen. Es fällt halt auch auf, weil der Rest vom Kerl so dünn ist, aber der Bauch so hervorsticht. Essen tut er eigentlich gut. Die Erzieherinnen in der Kita sagen, dass er mit zu den besten Essern gehört, daheim ist es eher durchwachsen, obwohl es eigentlich vom Essen her ca das gleiche gibt.

Jetzt steht im Raum, dass evtl. eine Glutenintoleranz an dem allen Schuld ist. Ich bin auf jeden Fall langsam ratlos. Ich schau, dass er genug trinkt, geb ihm wegen dem Durchfall dieses Infecto Diarrstopp, Schau, dass er alle zwei Stunden was isst, biete ihm auch verschiedene Sachen an, manchmal auch mit füttern etc. Ich bin kurz davor, dass ich ihm wieder die Flasche gebe, damit ich das alles besser kontrollieren kann. Ich fühl mich langsam als schlechte Mutter, weil ich ihn einfach nicht gesund bzw, in Futter bekomme.

Hat evtl. jemand Erfahrungen und/oder Rat für mich? Morgen hab ich wieder einen Termin beim KiA, wo ich das alles nochmals intensiv ansprechen werde. Vielleicht hat jemand noch eine Idee, die ich bei dem Gespräch in den Raum werfen kann.

Danke schonmal und LG

Bisherige Antworten

*einschleich*

Hallo,

seid ihr sicher, dass es sich wirklich "nur" um Infekte handelt? Für mich klingt das tatsächlich eher nach einer Lebensmittelunverträglichkeit. Meine Mittlere bspw. hatte als Baby auch so eine Phase mit ständigem Durchfall und Gewichtsverlust. Letztendlich stellte sich heraus, dass sie eine Kuhmilcheiweißunverträglichkeit hatte - ausgelöst wahrscheinlich durch eine Salmonelleninfektion (wir wissen bis heute nicht, woher, sie war vollgestillt, als es anfing). 

Mein Neffe hat von kleinauf eine Lactoseintoleranz und ein Indiz dafür war ein ständiger Blähbauch und eben Durchfall und Bauchweh.

Leider sind diese Unverträglichkeiten bei so kleinen Kindern schwer zu entdecken. ich war mit meiner Tochter 5x in der Notaufnahme und zweimal bei der KiÄ, bis mich jemand ernst genommen hat. Vielleicht könntet ihr mal eine Stuhlprobe einreichen?

Ich drücke euch die Daumen, dass ihr schnell herausfindet, woran es liegt!

LG Jay

Re: *einschleich*

Hi Jay,

jetzt komme ich auch mal zum Antworten.

Heißt das, dass deine Tochter nun beschwerdefrei ist? Wie wurde die Lactoseintoleranz bei deinem Neffen getesetet. Das ist doch so ein Atemtest oder?

Also er bringt schon viele Infekte mit heim das schon, aber das mit dem Durchfall und auch in der Schwere ist mir jetzt doch neu. Mir ist vorher schon aufgefallen, dass er öfters und weicher in die Windel macht, eher so grenzwertig, doch nachdem Oma etc gemeint haben, dass er ja auch viel isst, habe ich es dann so belassen. Jetzt hatte er fast vier Wochen mit dem Durchfall zu kämpfen und und zwei Wochen davon ging es ihm sehr gut. Er hat getobt und gespielt, aber ich musste ihm trotzdem dreimal am Tag die Klamotten wechseln.

Wir haben übermorgen endlich den Bluttest, wo einige Allergien und Glutenintoleranz getestet werden. Das ist momentan das erste was getestet werden kann und dann wird weiter geschaut. Wenigstens passiert mal was. Aktuell wirdauf Gluten oder Lactose getippt.

Vielen Dank für deine Daumen und für deine Antwort.

LG

Re: Dicker Blähbauch und Untergewicht

Ich schleiche mich mal ein. Die geschilderten Symptome könnten wirklich für eine Unverträglichkeit sprechen. Vieles kann man per Bluttest testen. Manches wird auch über Auslassdiät und Provokation getestet. Hilfreich ist auf jeden Fall ein Ernährungstagebuch. Dann könnt Ihr leichter einen Zusammenhang zwischen Symptomen und Lebensmitteln herstellen. Sollte wirklich eine Glutenintoleranz oder eben Zöliakie dahinter stecken könnt Ihr eine Kinder Rehabilitation beantragen. Wir haben das wegen Neurodermitis gemacht und waren sehr zufrieden. Wir waren in Oberjoch in der Klinik Santa Maria. Wenn Du Fragen dazu hast helfe ich gerne weiter.
Gute Besserung auf jeden Fall!

Re: Dicker Blähbauch und Untergewicht

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort. Wir haben nun endlich übermorgen den Bluttest für Glutenintoleranz und einige Allergien. Jetzt schauen wir mal was da raus kommt und dann geht es weiter lt. Ärztin

Den Tipp mit der Rehabilitation ist echt hilfreich. Das habe ich nicht gewusst. Und danke für das Angebot weiterzuhelfen. Vielleicht werde ich es demnächst in Anspruch nehmen.

LG

Re: Dicker Blähbauch und Untergewicht

Hallo...jetzt ha ich auch mal wieder reingeschaut .
Also der Kiarzt meiner Freundin hat ihr für ihren Sohn eine strenge schonkostdiät verordnet. Uns sie musste alla kuhmilchprodukte und Fette weglassen Ihr Sohn hatte 4 Wochen Durchfall. Der Darm muss sich erholen können.Und dann durfte sie anfangen ihn wieder aufzupäppeln und er hat wieder zugenommen.

Hoffe es wird bald wieder gut bei euch.
Lg
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch durch weitere Faktoren beeinflusst. Lesen Sie hier mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

  • 28. Schwangerschaftswoche (28. SSW)

    Ihr Körper beginnt sich auf die Geburt vorzubereiten. Sie selbst beschäftigen sich vielleicht schon mit der Erstausstattung und den Vorsorgeterminen, die ab nun und bis zur 36. SSW... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren
Gewinnspiel

Wir verlosen ein langlebiges buntes Kinder-Set aus zertifizierter Bio-Baumwolle und recycelten Materialien!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App