Suchen Menü

Piep mit Tom (18 Wochen) - Beikoststart

:GIRL 154:Guten Morgen und ein frohes neues Jahr ihr Lieben, ich hoffe ihr seid gut reingekommen in 2020 und hattet schöne Tage .:BRAVO:Für das neue Jahr wünsche ich euch und euren Familien alles Gute, vor allem Gesundheit als auch Frohsinn.

Ich bin froh, dass die Weihnachtszeit rum ist und die Tage bereits wieder länger hell sind ;-)

 

Bei uns war vor kurzem Beikoststart, denke ich war die letzte hier im Bunde, oder ??

Tom isst seit seiner 17. Woche nun Brei zum Mittag, hat alles super geklappt und bis jetzt verträgt er alles und schmeckt ihm auch alles gut.

 

Habe ein paar Fragen an euch:

 

1) Wann habt ihr die zweite Mahlzeit ersetzt ?

2) Gebt ihr euren Babys nach dem Brei noch Milch (Flasche / Brust) oder was zu trinken (Tee / Wasser) ?

3) Kocht ihr selber die Breie ? Wenn ja habt ihr einen Link für die Seite / Tipp für Rezepte ? 

4) Drehen sich eure Süßen schon ? Wann war das und erst von Bauch auf Rücken oder anders herum ? Oder krabbeln einige bereits ?


Bin gespannt auf eure Antworten 

 

 

Liebe Grüße aus Nordhessen und einen ruhigen Jahresstart :GIRL 154:

 

Tamara 

Bisherige Antworten

Re: Piep mit Tom (18 Wochen) - Beikoststart

hallo Tamara, 

wir haben auch vor kurzem mit der Beikost begonnen. Am Anfang hatte mein kleiner Michael starke Bauchschmerzen. Da er Karotten nicht vertragen hat. Da sind wir auch erstmal beim Brei geblieben. Nach dem Brei gebe ich dem Michael ein paar Schluck Fenchel-Anis-Kümmel Tee. Aber nur wenig. Der ist gut für die Verdauung.

Grießbrei\Getreidebrei oder Haferbrei. Ist besonders gut und gesund. Und da ein bisschen Milch also nur wenig. Und etwas Honig dazu. Oder etwas Obstgläschen oder eine zerdrückte Banane. ( ich schneide immer Scheiben und zerdrücke Sie in einer Schüssel mit der Gabel ganz fein.) und gebe die dann zum Brei hinzu.

mein kleiner Mag auch den Keks Banane Brei von Bebivita sehr gerne. Abwechslung beim Brei ist gut und vorallem etwas Obst hinzu geben, dass Sie keine Verstopfung bekommen.

mein kleiner dreht sich fleißig. Und ist schon sehr interressiert sich vortzubewegen. Und etwas dass weiter weg liegt zu erreichen. 

liebe Grüße Monika

Re: Piep mit Tom (18 Wochen) - Beikoststart

Da ich gerade querlese und das gerade sehe: Bitte Vorsicht mit Honig im ersten Lebensjahr! Davon wird abgeraten, da es im seltenen, aber dann gefährlichen Fall zu Botulismus kommen kann. Es gibt nur wenig, was die ganz Kleinen noch nicht essen können/dürfen (siehe BLW in Rororos Beitrag), aber bei ein paar Dingen muss man aufpassen.

Liebe Grüße, v.a. an alle, die mich kennen!

Re: Piep mit Tom (18 Wochen) - Beikoststart

Huhu,
Nein du warst sicher nicht die letzte.
Wir machen seit einer Woche BLW (Baby lead Weaning). lou isst also vom Familientisch mit (Gut wir kochen extra Babygerecht), aber er bekommt kein Brei und darf mit Fingern, aber auch seinem Besteck (was er bevorzugt) essen. Es werden mindestens zwei Mahlzeiten am Tag angeboten, höchstens 5 und Hauptnahrungsquelle ist nach wie vor Muttermilch, er wird normale weiter gestillt alle 2-3h und das tut er auch noch, obwohl er echt schon gut was runter isst. Er macht es sowieso sehr gut, auch mit Löffelchen und Gäbelchen. Wir ersetzen nicht bewusst, er wird irgendwann alleine anfangen bewusst zu ersetzen. Es heißt ja auch Beikost und nicht Hauptkost. Es macht uns allen auf jeden Fall sehr viel Spaß. Die Große (8 Jahre alt) kiechert immer sehr viel, weil sie es witzig findet, wie Lou dann das Essen zerdrückt oder wild nach meinem Essen greift und reineißt (er hat noch keine Zähne, aber beißt mit seinem Kiefer das weiche Essen ab). Er bekommt dazu Wasser angeboten, aber am tag nicht mehr als 10ml.

Ich bin stolz und sooo froh, wie wir das machen. Ach ja Lou ist am 28.12. 6 Monate alt geworden.


Drehen tut er sich auf den Bauch seitdem er 5 Monate alt ist und zurück seit dem 2. Weihnachtstag.

Liebe Grüße

Re: Piep mit Tom (18 Wochen) - Beikoststart

Hi Tamara, vielen Dank für die netten Wünsche für das neue Jahr. Das gebe ich gerne zurück:)

Wir haben schon lange mit Beikost angefangen und ich habe ehrlich gesagt den "Plan" nicht ganz genau eingehalten. Nachdem ich gemerkt habe dass er den Mittagsbrei mit Kürbis gerne isst habe ich den noch weiter gefüttert und parallel dazu schonmal Getreidebrei mit halb Milch, halb Wasser ausprobiert. Den liebt er ebenso. Da war für mich die Beikosteinführung eigentlich beendet und jetzt geht es mir nur noch um die genauen Mengen. Da werde ich noch nicht so schlau draus. Nebenher bekommt er allesmögliche zum lutschen, knabbern, einspeicheln. Das macht ihm total Spaß! Bisher verträgt er alles wunderbar, sogar Naturjoghurt liebt er :D

Alle Breie koche ich selber, außer zwei Gläschen habe ich ihm bisher gegeben, die ich in Frankreich gekauft habe. Die haben nämlich Artischocke und ich wollte das mal ausprobieren. :)

Vom Rezept her ist es eigentlich denkbar einfach. Der Mittagsbrei ist immer mit 100 gr. Gemüse, 50 gr. Kartoffel, 30 gr. Fleisch / Fisch / Getreide. Das ganze wird mit der gleichen Menge Wasser gekocht. Dazu 1 TL Öl (ich nehme Leinöl) und Obst (koche ich meistens gleich mit). Mehr muss man nicht beachten.

Ich stille im Moment noch so ca. 2-3mal am Tag, also morgens direkt wenn er das erste mal aufwacht, dann mittags und abends vor dem schlafen gehen nochmal, je nachdem. Aber im Grunde stillt er sich selber ab... Parallel gebe ich immer ein bisschen Wasser aus einem kleinen Gläschen zum trinken üben. Viel geht daneben, aber er ist motiviert! 

Wenn du aber noch beim rumprobieren bist, ich habe ca. 2,5h nach dem letzten Stillen Brei gegeben. Aber ich glaube das kommt auf Tom an, manche brauchen nach 1h wieder was, manche erst nach 3h.

Drehen tut sich der Kleine auch schon, von Rücken auf Bauch und heute hat er es das erste mal andersrum geschafft :) Das erste Drehen war so mit ca. 4,5 - 5 Monaten.

Liebe Grüße, Monika

 

Re: Piep mit Tom (18 Wochen) - Beikoststart

Hallo zusammen,

wir haben auch erst nach Weihnachten mit der Beikost angefangen. Ich hatte mir das irgendwie einfacher vorgestellt. Anfangs haben wir ihm ein paar Tage lang durchgegarte Möhrensticks in die Hand gegeben, die sind überall gelandet, aber absolut garnichts davon in seinem Mund (obwohl er sonst alles in den Mund steckt). Danach sind wir dann doch zu Brei gewechselt. Ich koche den Brei selber, und friere den portioniert in Eiswürfelformen ein. Es hat dann nochmal über ne Woche gedauert, bis er einen ganzen "Eiswürfel" geschafft hat. Mittlerweile sind wir immerhin bei 6-7 "Eiswürfeln" angekommen. An Gemüsebrei habe ich bisher Pastinake, Kürbis und Süßkartoffel ausprobiert. Dazu gebe ich dann noch Kartoffelbrei. Da ich alles seperat koche und einfriere, kann ich aus verschiedenen 'Eiswürfeln' ein essen zusammenstellen. Seitdem er Mittags ganz gut isst, gebe ich Abends noch einen Muttermilch-Getreidebrei dazu. Den mag er sehr gerne. Satt isst er sich noch nicht, ich lasse ihn nach dem Essen erstmal noch ein bisschen Wasser aus dem Flässchen trinken, und danach stille ich nochmal.

Vo Rücken auf den Bauch drehen konnte David sich schon mit 3 Monaten, und mit 4 Monaten wieder zurück. Seitdem er genau 6 Monate als ist, robbt er sich vorwärts[:-}. So langsam krabbelt er auch ein bisschen.

 

Liebe Grüße,

Mia

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Medikamente und Fruchtbarkeit

    Bei Kinderwunsch sollten regelmäßig eingenommene Medikamente auf den Prüfstand kommen. Denn manche Wirkstoffe können die Fruchtbarkeit herabsetzen. Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • Pseudokrupp (Krupphusten)

    Pseudokrupp (Krupphusten) ist eine Erkrankung der oberen Atemwege, die fast ausschließlich bei Kindern bis zum Alter von sechs Jahren auftritt. Jungen sind häufiger betroffen als... Mehr...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen