Suchen Menü

Piep - Marlene und Nora 10 Monate

Hallo Zusammen,

es ist ja inzwischen ganz schön still hier geworden. Wer ist denn noch so alles hier?

Geht es euch auch so, dass die Kleinen plötzlich so viel Neues können. Ich bin manchmal echt verblüfft über das Tempo. Gefühlt gestern waren sie noch Babys und plötzlich sind da so kleine Persönchen, die eher an Kleinkinder erinnern.

Nora hat heute ihren dritten Zahn bekommen (komischweise kamen bei ihr bisher nur oben die Schneidezähne), zieht sich seit  vier Tagen an allem hoch und steht dann auf zwei Beinen und vom Kriechen ist sie ins Krabbeln gewechselt und sagte gestern zum ersten Mal Ma-Ma, ma-ma-mam und brabbelt fröhlich vor sich hin. Auch schaut sie sich vieles ab und macht es nach. Sie findet es immer sehr lustig den Löffel zu nehmen und ihn mir oder dem Papa dann in den Mund zu stecken und und spielerisch zu "füttern".

Marlene kriecht immer fröhlich hinter Nora her und beobachtet genau, was ihre Schwester so macht. Meist kann sie dann einige Tage danach auch die Sachen die Nora kann, aber da sie gerade körperlich nicht ganz so auf der Höhe ist (sie isst eher schlecht und hat oft Bauch-Aua oder so etwas) lässt sie sich gerade etwas Zeit damit. Zähne hat sie noch keine.

Ansonsten ist mein privater Stress nicht weniger geworden, ich pendel immer noch mit den Kindern quer durch Deutschland und so langsam mache ich mir auch Sorgen, wegen dem Kita-Platz. Wir bekamen bisher keine positive Rückmeldung und ab September wollte ich doch wieder Vollzeit arbeiten und meine Weiterbildung fortführen. Ich werde so langsam nervös.

Wie geht es Euch und euren Minis so?

 

Bisherige Antworten

Re: Piep - Lotta 8,5 Monate

Huhu,
wir sind noch da :-) Ich schaue oft rein und wollte auch den ganzen April schon schreiben, habe es dann aber doch nicht geschafft. Hier war immer jemand am kränkeln, die Großen haben endlich ihren Schnuller abgegeben, was zu schwierigen Nächten führte, mein Mann ist beruflich sehr eingespannt und die drei Zwerge fordern mich gerade sehr.

Nun zu Lotta: Du hast recht, die Zeit rennt und es ist Wahnsinn, was die Kleinen im ersten Jahr lernen. Lotta ist jetzt 8,5 Monate alt und seit ca. 1 Monat krabbelt sie fleißig, wobei es anfangs eher eine Mischung aus Krabbeln und Robben war. Hochziehen in den Stand kann sie sich noch nicht, aber sie trainiert fleißig und kommt schon auf die Knie. Alleine Aufsetzen klappt auch schon ab und zu. Mit den Zähnen ist sie eher langsam, bisher sind zwei Schneidezähne unten da. Sie futtert begeistert Brei, das Interesse an fester Nahrung ist noch nicht groß vorhanden.
Sie ist total glücklich, weil sie nun zu ihren großen Geschwistern krabbeln und "mitspielen" kann, aber natürlich wollen die sie nicht immer dabei haben und sind dann manchmal etwas grob, da hab ich noch keine Lösung gefunden...
Lotta ist immer noch ein ganz unkompliziertes, freundliches Kind und lacht unglaublich viel. Ich denke, wenn sie unser erstes Kind wäre, würden wir schon am nächsten arbeiten :-)
Ist schon bei jemandem ein Geschwisterchen in Planung?

Gerade genießen wir das gute Wetter, das hilft mir ungemein, wenn ich müde bin oder die Großen anstrengend sind. Einfach raus in den Garten und alles ist gut :-) Ab Juni hat mein Mann endlich seine Elternzeit. Darauf freuen wir uns alle sehr. Wie sind bei euch allen die Pläne für den Sommer? Fahrt ihr weg?

Ich hab echt großen Respekt vor dir, wie du das schaffst mit der ganzen Fahrerei. Wir waren jetzt zwei Tage auch lang unterwegs wegen eines Trauerfalls in der Familie meines Mannes und das fand ich schon total anstrengend. Regelmäßig könnte ich das nicht.

Dass ihr bisher keinen Kitaplatz habt, ist ja echt blöd. Ist damit zu rechnen, dass sich bis September noch etwas ergibt? Oder wäre eine Tagesmutter eine Alterarive?

LG Sonja

Re: Piep - Lotta 8,5 Monate

Hallo ihr Lieben,

Ich bin auch noch da und mache mit. :-) komm nur selten zum schreiben....

Kita-Platz ist bei uns auch der Horror. Ich hab nur für 1 Jahr Elternzeit beantragt, weil ich danach wieder arbeiten wollte. Wir haben uns ab dem 4. Schwangerschafts-Monat um Plätze beworben, insgesamt 28 Anfragen gestellt. Nun haben wir NUR ABSAGEN bekommen.
Jetzt haben wir diverse Tagesmütter durchtelefoniert und nur 1 positive Antwort. Die meinte, es könnte klappen, aber erst ab Winter. Und sicher ist das auch nicht.
Das ist echt so schlimm, es gibt einfach nicht genug Plätze hier. Alle die ich kenne, die einen haben, haben den nur über Beziehungen bekommen. Auf dem normalen Weg läuft gar nichts.

Sonst ist aber alles ganz gut. Es ist so schön zu sehen, welche Fortschritte der kleine macht!!!

Zu der Geschwisterfrage:
Ich hab tatsächlich neulich schon gedacht, ich wär schwanger. Obwohl das gar nicht so toll wär, ich muss ja nach nem Kaiserschnitt ein Jahr warten.
Aber so ewig warten wollen wir nicht, weil es letztes mal ziemlich lang gedauert hat, bis es geklappt hat mit dem schwanger werden und bleiben. Und ich bin jetzt schon 35 und so ganz alt will ich auch nicht sein, beim nächsten Kind. Ich hab vor 5-6 Wochen das erste mal meine Mens wieder bekommen. Jetzt seitdem aber nix mehr. Ich hoffe mein Zyklus pendelt sich bald ein. :-/ aber ich stille noch viel. Hatte irgendwie gedacht, das wird mal weniger aber obwohl wir schon seit dem 5.Monat Beikost geben, wird es nicht weniger und er braucht es emotional auch glaub ich. Außerdem ist er sowieso so dünn, dass ich ihm da nichts entziehen will. Ich dachte nie, dass ich so eine Langzeit-Stillerin bin, aber gerade entwickelt es sich so. Naja, wer weiß was so noch passiert, die nächsten Monate.

Schön, mal wieder von euch zu hören!!!

Gamz liebe Grüße
Mimi

Re: Piep - Lotta 8,5 Monate

Hallo,

jaaaaa, das Wetter ist klasse und irgendwie gibt es einem gleich noch so einen Energieschub. Ich möchte tausend Dinge machen, aber irgendwie hapert es an der Zeit.

Vergangene Woche haben wir eine Nestschaukel besorgt und die Kinder da reingesetzt. Die fanden das prima. Krabbeln über den Rasen finden sie auch toll und es werden fleißig Blümchen gepflückt. Ich hoffe, dass sie ein bisschen von meiner Naturbegeisterung abbekommen haben. Das Pferd meiner Freundin fand Nora neulich klasse und wurde ausgiebig von ihr betatscht und angelacht.

Ja, die Fahrerei nervt manchmal sehr. Ich hoffe da später eine andere Lösung zu finden, dass ich z..B. mehr mit der Bahn fahren kann. So kann ich mich während der Fahrt besser um die Kinder kümmern und es kommt weniger Langeweile auf. Bis jetzt verpennen die Kinder die meiste Zeit im Auto, aber das wird auch sicher irgendwann anders sein.

Ich finde unsere Kinder auch so toll und vom Wesen unkompliziert, dass ich mir auch vorstellen könnte irgendwann noch ein drittes zu bekommen, aber da haben nun erst einmal andere wichtige Dinge Vorrang und wer weiß, wie die Trotzphase später wird. Vielleicht reichen mir dann ja doch die beiden ;-)

Tja,... das mit dem Kita-Platz ist echt ne schwierige Frage. Dort wo ich wohne fehlen derzeit etwa 300 Kitaplätze. Auf manchen Wartelisten steh ich etwa an 200ster Stelle, wie mir gesagt wurde und manche haben sich gleich geweigert mich überhaupt auf Wartelisten zu setzen, weil diese voll wären und die Kitas selbst die Geschwisterkinder nicht mehr aufnehmen können. Bei etwa 25 Kitas haben wir uns beworben und selbst bei den Betriebs-Kitas von der Firma, wo mein Mann arbeitet gab es die ersten Absagen. Ich werde nun nochmal bei den aussichtsreichsten Kitas anfragen, wie der Stand der Dinge ist und mich noch bei weiteren Kitas in den Nachbarbezirken bewerben. Wenn alle Stricke reißen, müssen wir wohl eine Tagesmutter nehmen, aber mir wäre mit den Zwillies schon eine größere Kita am liebsten, damit die beiden mit vielen anderen Kindern spielen können und nicht nur mit sich selbst beschäftigt sind. Und bei dem Notstand bei uns, glaube ich inzwischen, dass es schwierig sein dürfte eine Tagesmutter zu finden. Es gibt hier auch noch sog. "Kinderläden", aber von denen bin ich nicht so ganz überzeugt. Da gibt es Gute und Schlechte und wenn ich manchmal miterlebe, wie manche Erzieher am Rande des Spielplatzes seelenruhig Kaffee trinken und Rauchen, während Kinder von Schaukeln purzeln und erbärmlich weinen, oder Kinder gar unbeobachtet den Spielplatz verlassen, dann stehen mir die Nackenhaare zu Berge.

Schaun wa mal.

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen