Suchen Menü

Heute ist es passiert !

Heute ist es passiert. Ich wusste, irgendwann ist das erste Mal, aber herbeigewünscht habe ich es mir nicht. Mir würde sowas nie passieren, dachte ich immer im Stillen. Und ich musste auf die Nase fallen, oder besser gesagt, mein Sohn von unserem elterlichen Bett.

Es war eine sehr unruhige Nacht, er hat kaum geschlafen. Immer wenn ich dachte er schlief, stand er zehn Sekunden danach schon wieder senkrecht im Bett.

Und ich habe immer ein ungutes Gefühl dabei, wenn er an der Seite schläft, wo das Bett endet. Aber es kam so, dass er gerade in dieser Position in den Schlaf fand. Und zwar eng an meinen Körper gepresst.

Und dann passierte es ganz schnell. Er wurde wach und in der nächsten Sekunde drehte er sich und fiel.

Wir machten das Licht an und ich sah, das er mit dem Gesicht auf dem Boden lag. Schock!! Hat er sich die Nase gebrochen, ist mit seinem Gesicht alles in Ordnung? Aufeinmal floss Blut aus einer Stelle am Hinterkopf. Und ich schrie nur: Blut ! Ins Krankenhaus !!

Er schrie, aber nach ca. 1 Minute beruhigte er sich auch schon wieder, eigentlich ja gut, aber war das normal ?

Jetzt dachte ich, ist sein Schädel beschädigt, sein Gehirn in Ordnung ?

Mein Herz pochte. Ich zitterte und murmelte nur die ganze Zeit: Es ist passiert, ich bin so dumm, sooo dumm!

Wir schnappten uns alles was wir meinten zu brauchen und fuhren los. Nach dem dritten Krankenhaus durften wir auf eigene Gefahr nach Hause. Es musste nichts genäht werden und wir bekamen von allen Seiten Entwarnung.

Gott sei Dank - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn wir haben gebetet, laut und eindringlich.

Heute beobachte ich ihn bis aufs Genaueste, aber alles scheint so zu sein, wie gestern, vorgestern und die Tage zuvor.

Allerdings fühle ich mich wieder wie an den Anfang zurück katapultiert. Die anfängliche Hilflosigkeit, die Unsicherheit in vielen Dingen. Und mit der Zeit bekam man Sicherheit und Routine.

Und nun ? Es fühlt sich an wie am ersten Tag als du neben mir lagst und ich mir dachte: Ich schaffe das nie ! Diese Verantwortung, ein Kind großzuziehen. Was soll ich nur tun, darauf bin ich nicht vorbereitet.

So fühle ich mich, ohne es steuern zu können, füllen sich meine Augen mit Tränen und ich bin schlichtweg verzweifelt.

Ich frage mich ständig, wie UNS das nur passieren konnte.

Auch wenn ich mich sehr dafür schäme, wollte ich mich hier mitteilen.
Bisherige Antworten

Re: Heute ist es passiert !

Lass dich mal drücken. Du bist ganz sicher nicht dumm. Wir Eltern geben unser Bestes dafür, dass es unseren Kleinen gut geht, wachsen dabei oft über uns hinaus, aber manchmal genügt das scheinbar nicht, weil eben nie alles perfekt laufen kann. Dass deine Reflexe und Instinkte nach einer total anstregenden Nacht irgendwann nicht mehr optimal funktionieren, ist doch normal. Wir haben auch eine kleine "Unfallserie" hinter uns, auf die ich sicher nicht stolz bin: Unser Zwillingsbub ist meinem Mann im Alter von ein paar Wochen aus dem Bett gerollt - auch wegen völliger Übermüdung. Was habe ich mir Vorwürfe gemacht, dass ich ihn nicht bei mir liegen hatte in dieser Nacht - totaler Quatsch. Danach haben wir uns ganz dicke Teppiche gekauft und neben das Bett gelegt. Das hat geholfen und beruhigt. Mit ca. 1,5 ist uns im Urlaub die gemietete Rückentrage gerissen und er ist vor meinen Augen rausgerutscht und auf den Boden gefallen. Ich war nicht schnell genug, ihn aufzufangen :-( Im Krankenhaus waren wir schon öfter mit ihm. Einmal ist er von seinem Hüpfpferd gefallen und mit dem Kopf gegen den Kachelofen geknallt, das andere Mal war die kleine Maus schon auf der Welt. Ich saß abends auf dem Sofa und war am Stillen, er hüpfte neben mir rum, sichtlich schon müde, ich wollte gerade was sagen - zack, rutscht er ab und landet mit dem Kopf auf der Fensterbank. Ich konnte nicht schnell genug reagieren und er trug eine blutende Platzwunde davon. Kürzlich im Urlaub ist mein Mann mit unserer Kleinen auf dem Arm die Treppe runtergerutscht und hat sich furchtbare Vorwürfe gemacht, weil er oben ein komisches Gefühl hatte, dass er sich vielleicht nicht halten kann, darauf aber nicht gehört hat. Und erst heute Morgen bin ich nochmal voll weggedöst und habe nicht bemerkt, dass meine Kleine, die schon zum Kuscheln bei mir lag, aufgestanden und aus dem Bett geklettert ist. Vorbildlich rückwärts und auf den Füßen gelandet, aber das hätte auch schief gehen können. Ich glaube, ich könnte diese Liste noch fortsetzen, du siehst aber auch so - du bist nicht allein.

Im Krankenhaus hat uns ein Kinderarzt erzählt, dass wirklich ständig Fälle kommen von Babys, die vom Wickeltisch gefallen sind o.ä. Das macht es natürich nicht besser, zeigte mir aber, dass solche Unfälle ganz vielen Leuten passieren. Übrigens ist es wie du schreibst immer gut, wenn die Kleinen direkt weinen. Dass sie sich dann beruhigen und im Zweifel sogar vor Erschöpfung und Aufregung einschlafen, ist laut Aussage dieses Arztes wohl auch grundsätzlich normal. Es muss aber natürlich abgeklärt werden, ob alles okay ist.

Dass du dich jetzt erstmal überfordert fühlst und mehr Angst hast, ist meiner Meinung nach normal - und ein wenig Angst um die Zwerge gehört einfach dazu, gerade jetzt wo sie immer mobiler werden. Ich bete oft dafür, dass meinen Kindern nichts Schlimmes zustößt. Das hilft mir sehr. Versuche wieder ruhiger zu werden und sei dankbar, dass alles so glimpflich ausgegangen ist. Dein Kleiner wird in ein paar Tagen ein Jahr alt und hat sich mit Hilfe deiner tollen Fürsorge von einem komplett hilflosen Baby zu einem aktiven Kleinkind entwickelt. Das hast du toll gemacht!

LG Sonja

Re: Heute ist es passiert !

Hi, ich kann das gut nachempfinden.

Es wird nicht der letzte Sturz gewesen sein.


Meine Tochter ist vor ein paar Tagen vom Hochstuhl mit dem Gesicht nach unten gefallen. Ich habe es ihr noch kurz vorher gesagt... Dann passierte es. Sie hat sich auf die innere untere Lippe gebissen und stark geblutet. Wir haben sie beobachtet, Zähne waren noch alle fest, und sie gekuschelt.

Wichtig ist, Ruhe bewahren. Alles Liebe für Euch.

Re: Heute ist es passiert !

Danke für die aufmunternden Worte !

Heute gehts mir psychisch schon viel besser...

Und dem Kleinen, dem gehts sowieso wunderprächtig :)

Re: Heute ist es passiert !

Das ist das Tolle, dass die Zwerge in der Regel viel mehr gut aushalten als man denkt und so Stürze gut abfedern :-)

Re: Heute ist es passiert !

Ich glaube es gibt kein Kind auf diesem Planeten, was sich nicht schon irgendwelche Blessuren zugezogen hat. Unsere Kinder werden nun aktiver und probieren sich immer mehr aus. Leider gehören manchmal Stürze und kleinere Blessuren dazu, vor allem wenn die Kinder gerade neue Fähigkeiten entwickeln und wir noch nicht darauf vorbereitet sind. Unsere Zwillinge sind phasenweise sehr aktiv und auch waghalsig und verblüffen uns immer wieder aufs Neue mit ihren Kletteraktionen auf Sofas, Tische und Betten. Es gab auch schon das eine oder andere Aua, dass ich wegpusten musste, aber außer blauen Flecken und Beulen blieb nichts ernstes... zum Glück. Wir können manche Unfälle nicht verhindern. Wir können nur versuchen eine möglichst sichere Umgebung zu schaffen, aber 100%ig sicher wird man nie seine Umgebung absichern können.

Mach dir nicht zu viele Vorwürfe. Es ist ja nochmal alles gut gegangen. Vielleicht besorgst du dir nen flauschigen Teppich wie EmJoXx, damit das Bereich vorm Bett etwas besser gepolstert ist, denn besonders, wenn dein Kleiner größer wird, wir er sicher auch mal das Bett selber rauf und runter klettern wollen und dann vielleicht manchmal nochmal unsanft auf dem Boden landen.

Der Alltag mit Kindern samt Haushalt und vielleicht auch einem Job ist schon schwer und alles perfekt zu meistern ist nicht möglich. Setz dich nicht zu sehr unter Druck und zweifel nicht an deinen Fähigkeiten, nur weil mal ein kleiner Unfall passiert ist. Das ist nur zusätzlicher Balast für die Seele.

LG

Mone

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • 36. Schwangerschaftswoche (36. SSW)

    Manche Kinder sind so vorwitzig und wollen schon vor dem errechneten Geburtstermin das Licht der Welt erblicken. Treffen Sie in der 36. Schwangerschaftswoche also noch die letzten... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen