Suchen Menü

Babybesuch in Zeiten von Corona...

Hey Mädels. 

Habt ihr schon überlegt wie ihr das handhaben wollt mit den ganzen Besuchern die das Baby sehen wollen? 

Im Moment sind die Regeln ja eh verschärft und man muss sich nicht groß rechtfertigen ;-).  Mir ist nicht so wohl dabei wenn ständig jemand kommt.  Mein Mann meinte wir können ja die Großeltern ect. bitten mitFFP 2Maske zu kommen wenn es dann so weit ist....aber die Vorstellung find ich irgendwie auch seltsam wenn dann alle mit Maske im Wohnzimmer sitzen...

 

Habt ihr Ideen bzw seht ihr das alles lockerer??

Freu mich über eure Meinungen :-)

Bisherige Antworten

Re: Babybesuch in Zeiten von Corona...

Hallo, 

Also unser Umfeld ist da sehr verständnisvoll und den wenigen die trotzdem gefragt haben, ob sie uns ersuchen können haben wir gesagt dass das am Anfang nicht drin ist. Das sind aber auch Leute, die jeden Tag ins Büro müssen und in Wgs wohnen also sehr viele Kontakte haben. Wenn es jetzt die Großeltern sind, die eh niemanden sehen und in Rente sind würde ich eine Ausnahme machen. Meine Eltern leben im gleichen Haus u passen auch auf unseren Sohn auf während der Geburt... Vor denen werden wir uns jetzt nicht isolieren aber andere Leute kommen nichts ins Haus vorerst...

Ich mach mir zb auch Gedanken über die Hebamme... Sie ist ja auch bei anderen Familien unterwegs und ich weiß nicht wie viele Kontakte sie so hat. Selbst mit Maske wird mir mulmig wenn sie so nah am Baby sein wird... 

Re: Babybesuch in Zeiten von Corona...

Hallo liebe Bab, zu uns geht's nur mit negativem Coronatest... Auch nicht mit Schnelltest, sondern nur mit dem, den man beim Arzt machen kann. Nach dem Test isolieren, bis das Ergebnis da ist und dann sind sie herzlich eingeladen. Ansonsten nur Videotelefonie. Das machen wir aktuell auch so bei Besuch von weiter her. Meine Mama war das erste Mal seit bestimmt 4 Monaten gerade für ein paar Tage da. Die ist mittlerweile geimpft (arbeitet in der Pflege), hat sich aber trotzdem beim Arzt testen lassen und ist erst mit negativem Ergebnis gekommen. Das ist zwar alles auch keine 100-prozentige Garantie, aber so fühle ich mich ein bisschen sicherer. 

In direkter Umgebung haben wir allerdings über die Kinder regelmäßigen Kontakt zu einer Familie (praktischer Weise mit Kindern in dem Alter unserer Kids und wir Eltern verstehen uns auch prima). Diese Familie trifft sich gerade auch nur mit uns, man steckt aber natürlich trotzdem nicht drin. Nur, so haben die Kinder noch einen sozialen Kontakt und das genügt ihnen eigentlich gerade... 

Ganz liebe Grüße:-)

Re: Babybesuch in Zeiten von Corona...

Hallo, 

meine Schwiegereltern sind beide in Rente und isolieren sich schon seit Wochen, damit sie uns unterstützen können. Sie kommen auch derzeit alle 2 Tage vorbei und kümmern sich ein bisschen um die Jungs, um mich zu entlasten.Da mache ich mir ehrlichgesagt keine Sorgen.

Bei meiner Mutter ist das leider etwas anders. Sie hat beruflich viel mit anderen Menschen zu tun. Auch wenn dort alle Abstands- und sonstige Regeln eingehalten werden. Sie hat sich bereit erklärt bei ihrem Besuch bei uns eine FFP2 Maske zu tragen. Aber so richtig zufrieden bin ich mit der Lösung nicht. Sie will das Baby ja sicher auch mal halten.... vllt rede ich mal mit meiner Hebamme darüber, wie sie das Ganze handhaben würde.

Leider habe ich das Gefühl, dass es eine mittelschwere Familienkrise auslösen würde, wenn ich Besuch nur mit negativem Corona-Test und Quarantäne zulasse. Zumal das ja auch beruflich ungünstig ist, da meine Eltern noch nicht berentet sind...

DANKE FÜR EURE NACHRICHTEN

Eure Antworten haben mich bestätigt in dem Punkt echt konsequent zu handeln. Vielleicht werd ich auch einfach schon jetzt das Thema ansprechen und meine / unsere Ängste und damit verbundenen Konsequenzen erklären.

Das Problem ist, meine Eltern sind sehr vorsichtig die Schwiegereltern eher laissez-faire :-(. Aber die einen dürfen kommen die anderen nicht das wäre echt ein Streitpunkt. 

Oh man... blödes Virus.

Abgesehen von Corona fand ich den Besucheransturm bei meiner Tochter eh zu viel... da hilft der Virus vielleicht doch vieles zu blocken;-).

Re: Babybesuch in Zeiten von Corona...

Huhu,

darüber habe ich mir auch schon so meine Gedanken gemacht. Zu einer wirklichen Entscheidung bin ich da noch nicht gekommen. 

Momentan ist es so, dass mein Mann im Homeoffice ist, unsere Tochter im Homeschooling und ich im Mutterschutz. Also besteht schon mal kein Kontakt zu anderen. DSie einzigen Kontakte die wir haben sind unsere Eltern. Meine Schwiegermutter kommt einmal die Woche und hilft mir im Haushalt. Und einmal die Woche treffen wir meine Eltern. Zu denen wird auch unsere Tochter gehen wenn wir im Krankenhaus sind. Unsere Eltern werden auch kommen dürfen, wenn der kleine Mann da ist und ihn auf den Arm nehmen. 

Bei dem Rest der Familie bin ich mir noch unschlüssig. Ich denke die Entscheidung vertagen wir bis es so weit. Vielleicht haben die meißten ja von alleine den Verstand zu sagen, wir drängen uns da nicht auf und sind vorsichtig, so das wir da niemanden vor den Kopf stoßen müssen.

LG Dine

Re: Babybesuch in Zeiten von Corona...

achso, was die Hebamme angeht. Die darf natürlich kommen. Die kommt auch jetzt regelmäßig und arbeitet auch in der Klinik in der ich entbinden werde. Ich vertraue ihr, dass sie da die nötige vorsicht walten lässt.

LG Dine

Meistgelesen auf 9monate.de
  • 18. Schwangerschaftswoche (18. SSW)

    Action ist angesagt! Ihr Baby ist jetzt richtig aktiv und ständig in Bewegung. Es trainiert in der 18. Schwangerschaftswoche seine Reflexe und spielt mit der Nabelschnur. Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen