Suchen Menü

Piep im März

Hallo zusammen!
Wie geht es euch?
Habt ihr die Krankheitswelle schon gut überstanden?
Wie entwickeln sich eure Kleinen?

Liebe Grüße
Bisherige Antworten

Re: Piep im März

Unser Sohn ist nun 13 Monate alt. Die U6 haben wir nun hinter uns. Er hat fast während des ganzen Termins geweint, ich glaube, er mag es nicht in fremden Räumen nackt zu sein. Auch gewickelt wird er nicht gerne woanders als zu Hause.
Er steht nun schon sehr stabil und freut sich über die eigenen Fortschritte. Er läuft mal ein oder zwei Schritte auf mich zu.
Er sagt Mama und Papa.
Seit 4 Wochen ist er immer wieder mehr oder weniger erkältet. Zum Teil sind die Nächte sehr anstrengend. Zumal er auch in „guten Nächten“ mindestens alle 3 Stunden wach wird.
Nun hat es mich erwischt, ich habe keine Stimme mehr, Halsschmerzen und Husten.
Die Betreuung durch meine Eltern, während ich arbeite, klappt sehr gut. Er liebt seine Oma! Das ist eine große Erleichterung, so kann ich mich ganz auf meine Arbeit konzentrieren. In 3 Wochen beginnt dann die Eingewöhnung in der Kita.
Liebe Grüße

Re: Piep im März

Huhu...
Wir sind bis auf eine kurze Rotznase bei Anouk alle gesund geblieben, den ganzen Winter über. Huhu!

Nachdem Anouk ja seit über 1,5 Monaten läuft, konzentriert sie sich jetzt aufs Reden. Mama, Papa, Auto, heiß, da, Hallo, Momo, Milo (unsere Katzen), Wasser, o-o, nein und Ei sagt sie jetzt. Finde ich sehr erstaunlich.
Die Nächte sind meist gut, wickeln gerade böse, essen ist immer gut und verstecken spielen gerade das Tollste...
Ich bin hin und weg vom ihr und komplett verzückt von der Liebe, die die Brüder für die hegen. So viel Geduld, Ausdauer und Lust auf die Maus und oft wirklich eine Entlastung, wenn Anouk mal wieder nur auf den Arm will, man selbst aber Zwiebeln schneiden muss :-)

Und Ende des Monats bin ich tatsächlich 10 Tage Anouklos, da reise ich nach Israel und Jordanien. Meine Bedingung für den Wunsch meines Mannes nach einem Nachzügler: Ich wollte immer noch Reisen können. Freu mich schon sehr.

Bin gespannt, was Eure Kinder so machen...

LG, Sada

Re: Piep im März

Hallo,

Stina ist jetzt auch schon 13 Monate! Sie hat wirklich einen starken Willen und wird ziemlich wütig wenn sie ihren Willen nicht bekommt :-).
bis Auf einmal vor dem schlafen gehen habe ich abgestillt. Aber das will sich Stina noch nicht nehmen lassen. Und da wir Baby led weaning praktiziert haben, versuche ich ihr das noch etwas zu lassen.

Die Mädels und ich waren den ganzen Winter über immer Reihe um krank. Irgendjemand war immer krank. Und dann auch immer gleich 40 grad Fieber für mehrere Tage! Aktuell ist Stina wieder dran. Sie hat jetzt 4 Tage nahezu komplett durchgeschrien.

Ähnlich wie in sadas post zum Februar, bleibt mir auch null Zeit mehr für mich. Ich habe schon Probleme meine Körperhygiene zu timen. Mein Mann hingegen gönnt sich täglich 3-4h Fernsehn. Wenn er dann mal die Kinder betreut, nickt er meist ein. Oder wenn er auf die große aufpasst (er lässt sie Video schaun), während ich die kleine ins Bett bringe, dann dauert es meist nicht lange bis die große bitterlich weint. Dann hoffe ich, dass die kleine bald einschläft, dass ich schnell zur großen kann und sie trösten kann. Dann bringe ich die große ins Bett. Danach falle ich dann auch müde ins Bett.

Heute Nacht habe ich meinem Mann gesagt er soll ausziehen. Er ist nicht gut für mich. Und meine Kinder haben auch etwas besseres verdient (und nein, ich will sie ihm nicht entziehen). Aber das andauernde Gemotze was von ihm permanent auf uns einprallt ist nicht gut für unsere Seelen.

Ich will mich jetzt schlau machen, ob ich evtl. Ein au pair bekommen kann, um für den Alltag noch etwas Entlastung zu bekommen. Hat jemand von euch Erfahrung? Verwandtschaft habe ich hier nicht, und wenn jemand die Kids morgens zum Kiga bringen könnte wäre mir sehr geholfen (den Rest mache ich schon irgendwie). Oder hat jemand andere Vorschläge?

Grüße
Kacee

Re: Piep im März

Oha! Das sind aber unschöne Neuigkeiten. Aber wenn dein Mann dich nur Kraft und Energie kostet, vielleicht ein nötiger Startschuss. Ich hoffe, er wacht auf.

Ansonsten hab ich keinen Rat für dich, leider... man wächst mit den Aufgaben und vielleicht bringt es schön Ruhe rein, wenn dein Mann einfach nicht da ist und du eben weißt, dass du es allein managen musst.

Ich drück dich mal...

Re: Piep im März

Hi, leider bin auch ich dir keine große Hilfe.

Wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit.

Vielleicht kannst du ja nach einer Haushaltshilfe suchen? Die sind ja schon sehr vielseitig. Nebenan.de wäre da vielleicht eine Anlaufstelle?

Re: Piep im März

Puuhhh! Mist!! Eine Trennung ist immer mies, aber auch noch mit 2 so kleinen Kinder... Das tut mir sehr leid.. Da bist du echt nicht zu beneiden. Auf der anderen Seite, wenn er dir keine Hilfe ist, sondern fast nur Belastung, ist es sicher die richtige Entscheidung. Und wenn du weißt, dass du auf dich alleine gestellt bist, spielen sich viele Dinge auch ganz anders ein. Du schaffst das, auch wenn erst mal nicht leicht wird.

Zum Au-Pair kann ich dir nicht viel sagen, außer dass es da ja verschiedene Organisationen gibt, die dir sicher alle Infos wie Kosten, Rechte und Pflichten,... geben können.
Ansonsten wende dich vielleicht mal an die frühen Hilfen vom Landratsamt. Die sind top informiert über die Angebote in deiner Region. Bei uns hier werden z. B. Tagesmütter und Kinderfrauen gleichermaßen bezuschusst. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit.

Ich habe übrigens bei unseren Großen ein Doppelbett ins Kinderzimmer gestellt und mich in die Mitte gelegt bis beide geschlafen haben. Dann bin ich wieder aufgestanden und habe an meine Stelle ein Stillkissen gelegt, damit sie sich nachts nicht treten konnten. Damit konnte ich sie problemlos alleine ins Bett bringen. Vielleicht hilft dir das ja?!

Dir ganz viel Kraft und halt dich tapfer. Du schaffst das für dich und deine beiden Süßen. Ich drück dich feste, wenn ich darf.

Alles Liebe

Re: Piep im März

Wie geht es dir mittlerweile? Ist dein Mann tatsächlich ausgezogen?? Muss immer wieder an dich denken.

Liebe Grüße

Re: Piep im März

Hallo zusammen,

hier sind auch alle soweit gesund,Papa hat es einmal erwischt mit Husten ect.Tom und seine Geschwister hatten mal einen Schnupfen und das war es auch schon,gottseidank.

Bei dem Bruder in der Schuleinrichtung gab es Noro vor 3Wochen und Sie haben tatsächlich ein paar Tage zugemacht.Aber das ging an uns vorbei.

Tom läuft seit ca. einer Woche jetzt mehr als er krabbelt und ist auch sehr unterhaltsam.Er hat eine feste Bezeichnung für unsere Katzen(Krakraka) und er ist jetzt durch das Laufen auch immer hinter Ihnen her.

Sein erster Backenzahn ist fast ganz durch und der Eckzahn kommt auch,so ist auch seine Laune und seine Belastbarkeit.Nun schläft er halt wieder zweimal am Tag.

Stillen biete ich Ihm abends noch an bevor es ins Bett geht und morgens nach dem Wachwerden,abends trinkt er meist nur noch einen Schluck.

Ansonsten trinkt er ja Schorle aus dem Strohhalmbecher.

Ich bin allerdings auch froh,wenn Papa frei hat oder sein grosser Bruder sich mit Ihm beschäftigt.Ich schaffe dann schon mehr,ob es nun Duschen ist oder Haushaltsdinge:-)sonst hab ich abends halt immer spät Feierabend.

So ist das gerade bei uns.

Liebe Grüsse Conny

 

Re: Piep im März mit 15 Monaten

Hallo ihr Lieben, erst einmal wünsche ich allen Mäusen nachträglich alles Gute zum ersten Geburtstag. Ich hoffe, ihr habt schön gefeiert!!!

Uns geht's prima. Wir nutzen nun das schöne Wetter um über den Spielplatz zu laufen :-) Zoe läuft noch nicht so lange, deswegen gab es bisher noch keine Schuhe sondern nur Überzieher.

Sie hat oben und unten 6 Zähne. Die kommen allerdings ganz wild raus. Ein Backenzahn unten hat sie bereits draußen.

Sie ist fröhlich, fährt total gerne Bobbycar und kann auch schon kritisch gucken. Total süß.

Sie ist ein sehr willensstarkes Mädchen..

Bis bald und alles Liebe

Re: Piep im März

Hallo ihr Lieben,

Ich dachte ich melde mich auch mal.

Hier ist immer viel los, Milo bekommt ständig Zähne (gefühlt täglich einen). Er hat nun alle Schneidezähne und die Milchmahlzähne sind auch fast komplett durch. Oben kommt auch schon ein Eckzahn.

Er isst sooo gerne und mittlerweile auch vieles vom Familientisch. Er liebt es wenn ich Eintöpfe koche. Und er liebt Bananen.

Milo kann ja schon lange laufen und seit kurzem läuft er auch draußen an meiner Hand aber nur kurze Strecken. :)

Er ist ein richtig klassischer Steinbock und genauso stur wie sein Papa, dadurch „diskutieren“ die beiden öfter mal xD furchtbar lustig leider. ;)

Sprechen möchte er noch nicht so viel, Mama, mam mam (essen) und ja ist gut verständlich. Alle alle und Dacke (Danke) geht auch der Rest ist noch fragwürdig. Dada sagt er meist zu Papa allerdings sagt er auch Dadadadada wenn er schimpft.

Wenn er sich weh tut kommt er zu uns und wir müssen pusten und küssen, dann sagt er „eile eile“ und dann ist alles wieder gut. :-D

Er schläft leider noch immer bei mir im Bett, wir schaffen das tageweise mal das er für ein paar Stunden in seinem schläft aber dann wird er Nachts wach und naja dann liegt er wieder bei mir oder er wird krank und dann will er eh zu mir.

Wie mein Mann und ich die aktuelle Schwangerschaft hinbekommen haben ist mir ein Rätsel. XD

Ach und ab und zu geht er nun stundenweise zu Oma und das klappt wirklich gut. Wir wollen es bald mit einer Übernachtung versuchen.

Und wir warten auf Rückmeldung der Kitas ob Milo ab August einen Platz hat. Drückt uns die Daumen. ;)

Re: Piep im März

Hallo an alle!

Zuerst einmal wünsche ich allen nachträglich alles Gute zum 1. Geburtstag und für Kacee alles, alles Gute - viel Kraft!

Uns geht es soweit gut. Mika läuft wie ein Weltmeister und mag bei Spaziergängen garnicht mehr im Wagen sitzen oder sich tragen lassen. Er hat schon 12 Zähne und isst für sein Leben gern.

Die Erkältungszeit haben wir alle ohne große Probleme überstanden. Mika hatte vor kurzem Magen-Darm - dachten wir. Da er nach 3 Tagen immer apathischer wurde, bin ich am Wochenende mit ihm zur Notärztin. Zum Glück hat sie Ultraschall gemacht. Darmüberstülpung. Wir mussten sofort ins Krankenhaus. Dort wurde probiert, die Därme durch zwei Einläufe wieder auseinander zu bewegen. Klappte leider nicht. Mika ließ alles über sich ergehen; hat nicht mal geweint beim Zugang legen für den Tropf. Die Ärztin schickte uns dann weiter zur Uniklinik. Abends um 9 Uhr kamen wir mit Rettungswagen dort an und Mika wurde sofort notoperiert. Der Dünndarm hatte sich in den Dickdarm geschoben - wäre schlimm ausgegangen ohne die OP. Ich war dann mit dem Mäuschen ne Woche im Krankenhaus. Aber zum Glück ist nun wieder alles gut.

Die Eingewöhnung in der Krippe klappt gut, außer das Mika zum Mittag dann extrem müde ist. Er muss ja leider mit uns um 6 Uhr aufstehen (wird da eh wach durch das Gewusel) undwar gewöhnt, 8 Uhr nochmal kurz zu schlafen. Aber in der Kita kann er das nicht bzw. die Erzieherin hat noch 7 andere Kinder in Betreuung und kann ihn dann nicht hinlegen... ist blöd, ich hoffe, er gewöhnt sich dran.

Ansonsten lieben wir den Kleinen heiß und innig, auch die Großen. Er spricht noch nicht so viel - ist eher der motorische Frühzünder. Aber zurzeit ist er fasziniert von Lichtschaltern. Es geht immer: "Lich...an, aus", er sagt Mami, Papa und heiß...

Liebe Grüße und genießt die Sonne!

Re: Piep im März

Ach du meine Güte,gut das alles gut ausgegangen ist.

Mir war beim Lesen kurz schlecht, tapferes Mäuschen.

Alles Gute weiterhin :)

Re: Piep im März

Danke Dir :)

Meistgelesen auf 9monate.de
  • 34. Schwangerschaftswoche (34. SSW)

    Die Geburt rückt näher und Ihr Bauch wird immer runder. In der 34. Schwangerschaftswoche steht Entspannung auf dem Programm. Vermeiden Sie Stress und kommen Sie gemeinsam mit Ihrem... Mehr...

  • 36. Schwangerschaftswoche (36. SSW)

    Manche Kinder sind so vorwitzig und wollen schon vor dem errechneten Geburtstermin das Licht der Welt erblicken. Treffen Sie in der 36. Schwangerschaftswoche also noch die letzten... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen