Suchen Menü

Co-Sleeping/plötzlicher Kindstod

Hallo zusammen,

sagt mal, schlafen eure Kinder mit im Bett?? Also meine Kleine  hab ich im Krankenhaus und danach mit im Ehebett schlafen lassen. Vor allem auch, weil ich sie einfach ganz nah bei mir haben wollte. Ich hab dann halt immer alle Kissen und Decken auf meiner Matratze weg und nur mit einem kleinen Kopfkissen in der "Besucherritze" geschlafen. Das heißt ich hab sie ans andere Ende der Matratze. Nach einigen Wochen war es jetzt so, dass sie sich durch strecken und dehnen bis zu mir bewegt hat und ich dann total in Panik wach geworden bin, weil sie mit dem Gesicht an meiner Achsel, etc. rumwühlte. Also hab ich sie nun in ihr Gitterbett direkt neben dem Bett gelegt. Bloß heute Nacht hat sie wieder mal bei mir im Bett geschlafen und um halb 5 Uhr, also viel später als sonst (normalerweise kommt sie zwischen 2 und halb 4 Uhr) bin ich wachgeworden, weil sie mit dem Kopf in meiner dicken Decke steckte und darin herumrieb (ohne zu weinen). Ich hatte die Decke extra nur bis über meine Hüfte gelegt und mich wieder extra weit von ihr weggelegt. Also ich hoffe jetzt mal, dass noch alles okay war. Hätte sie keine Luft mehr bekommen, wäre sie ja bewusstlos gewesen, oder?

Aber jetzt mal für die Zukunft!? Kann ich sie denn gar nicht mehr mit ins Bett nehmen? Zum Beispiel wenn sie krank ist und sich einfach nicht beruhigen lässt?! Ich hab von Statistiken gelesen, dass ein hoher Prozentsatz der Kinder mit im Bett schläft und die Studien dazu gehen ja auch auseinander. Vielen Wissenschaftler sind z. B. auch der Meinung, dass Co-Sleeping gut ist, weil das Kind sich an den Atemgeräuschen der Eltern orientiert.

Wie läuft das bei euch??

Hab einfach so schreckliche Angst vom plötzlichen Kindstod...

 

GlG

Ronja

Bisherige Antworten

Re: Co-Sleeping/plötzlicher Kindstod

Wie ein kind am liebsten schläft, schläft es am gesündesten

 

ich bezweifle, dass der plötzliche kindstod so vielen kindern im elternbett passiert, denn es ist kein erstickungstod im eigentluchen sinn, sondern hat mit der reife des atemzentrums zu tun. Es sind starke atemaussetzer... der Reflex nach Luft zu schnappen ist zu schwach. 

 

Dass du aufgewacht bist, zeigt, dass deine instinkte hervorragend funktionieren. 

 

Ich glaube nicht, dass du dir sorgen machen musst. Solange kein dickes daunenbett auf dem gesicht liegt..... levian zieht sich selbst und absichtlich stoffe übers gesicht und wieder runter. Das hat er auch mit meiner decke gemacht, nur ist die übergroß und er bekam sie nicht weg. Von jetzt auf gleich hat er so los gebrüllt, das hab ich eine etage tiefer ohne babyfon gehört.  Und es war nicht nachts. Ich glaube er hat gelernt, fenn meine decke zieht er sich nicht mehr uber den kopf, sein tuch schon.

 

Levian schläft auch bei mir im bett. Das haben alle meine kinder, wenn sie so gut und gerne schliefen. Meine elena hat sich absichtlich immer mit dem gesicht in der halsbeuge eingekuschelt. Heute ist sie vier und mopsfidel.... 

 

schlaft so, wie ihr euch am wohlsten fühlt und lass deinen instinkt die Führung übernehmen.  

So zu schlafen ist in jedem fall liebevoller und gesünder, als das baby in einem anderen zimmer, in einem leeren babybett ohne kuschelmoglichkeit und mit akribisch auf richtige Temperatur achtend unterzubringen. Man sollte nicht vergessen, dass wir Menschen Nesthocker sind. Hat schonmal jemand einen Hasen gesehen, der seine jungen zum s hlafen in die andere ecke vom Stall bringt? 

 

Alles gut. 

 

Re: Co-Sleeping/plötzlicher Kindstod

Finde richtig gut,  was du geschrieben hast. 

Mein großer hat bei uns geschlafen . Ich hab so eine Situation auch mal erlebt,  dass ich wach wurde und den Eindruck hatte , er bekommt keine Luft mehr. Vielmehr war ich dann froh, dass ich direkt neben ihm lag und ihn sofort hoch nehmen konnte !

Der kleine bekommt erst mal gar kein eigenes Bett.  Mein Mann hat einen Bettanbau für unser Bett gemacht.  Darin kann im zweifel auch ich schlafen - so ist das nächtliche stillen auch viel leichter. 

Re: Co-Sleeping/plötzlicher Kindstod

Alessandro schläft auch bei mir im Bett naja mehr auf mir als neben mir ist ein kuschelmonster der kleine.

Naja viele Kulturen praktizieren das Co Sleeping die kleinen melden sich schon lautstark wenn was nicht passt..

Mein kleiner kommt im schlaf dann immer angerobt zum Busen merke dann das was an mein Shirt nagt :-)

Vertrau auf dein Gefühl wirst schon das richtig machen.

Kann dir da das Buch empfehlen In Liebe Wachsen von Dr Carlos Gonzales

 

LG

Luigia

Re: Co-Sleeping/plötzlicher Kindstod

Ich hab das bei Lia so gemacht dass sie ganz weit oben am Kopfende des Bettes schlief und ich wesentlich tiefer. Dadurch bestand nicht die Gefahr dass ich mir im Schlaf die Decke hochziehe und dann über sie... Hatte nie das Problem dass sie dann in meiner Decke steckte 

lia hat noch bis vor ein paar Tagen bei uns im Bett geschlafen und nun in ihrem Bettchen neben uns. Sophia muss in ihrem Bettchen auch bei und in Zimmer da sie hoch gelagert schlafen muss wegen ihres starken Reflux. 

Re: Co-Sleeping/plötzlicher Kindstod

Henry schläft auch bei uns im Bett manchmal robbt er sich selber in sein babybay. ist doch schön wenn sie bei uns sind. ich mach mir keine Gedanken über sids. da wäre rauchen ein Viel größerer Risikofaktor. cosleeping soll eher positiv sein. 

lg Anja

Re: Co-Sleeping/plötzlicher Kindstod

Hannah hat auch lange bei uns im Bett geschlafen mittlerweile liegt sie in ihrem eigenen Zimmer da sie sich so lautstark kramt die ganze nacht, dass keiner von uns mehr ein auge zumachte.pucken geht auch nicht mehr. Ich mache mir auch keine Gedanken darüber und beschäftige mich einfach nicht damit. Wenn es so sein soll, kann eh keiner gon uns was dran andern. Aber es wird nicht passieren!!!

Re: Co-Sleeping/plötzlicher Kindstod

Annika schläft auch bei uns im Bett und es ist noch nie vorgekommen, dass sie sich irgendwie in mein Kissen oder meine Decke gewurstelt hat. Auch hat sich noch nie jemand auf sie gedreht. Unser 2. Kind hat auch sehr lange bei uns im Bett geschlafen und es ist nie irgendwas passiert. 

Wenn man die Studien zu SIDS genau liest, findet man auch nicht einen Hinweis, dass Co-Sleeping allein zum plötzlichen Kindstod führt. Es sind immer mehrere Risikofaktoren, die zusammen eine Rolle spielen.

Also schön entspannt bleiben und das Kuscheln in vollen Zügen genießen!

 

LG Sandra aus dem Nachbarforum


11.07.2014 11:14 – Beitrag von der Redaktion bearbeitet.

Meistgelesen auf 9monate.de
  • 18. Schwangerschaftswoche (18. SSW)

    Action ist angesagt! Ihr Baby ist jetzt richtig aktiv und ständig in Bewegung. Es trainiert in der 18. Schwangerschaftswoche seine Reflexe und spielt mit der Nabelschnur. Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren
Gewinnspiel

Wir verlosen ein langlebiges buntes Kinder-Set aus zertifizierter Bio-Baumwolle und recycelten Materialien!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App