Suchen Menü

Erfahrungen mit Osteopathie?

Hallo Mami´s
Gestern hatte Jano sein ersten Termin beim Osteopath wegen dem Kiss-Syndrom. Der Osteopath war sehr nett. Laut seiner Diagnose hat Jano blockaden im Brust-Wirbel-Bereich und das Kiss-Syndrom. Wir bräuchten ca. 4 Sitzungen. Es ist alles total neu für uns. Wir machen es jetzt einfach und lassen uns überraschen. Jano war sehr entspannt, ist sogar dabei eingeschlafen. Als wir fertig waren fing er an unzufrieden zu wirken. Das blieb auch den ganzen Tag so. Dafür hat er heute Nacht durchgeschlafen [:-} [:-} [:-} Ob das an dem Termin lag??? Keine Ahnung, aber ich habe es genossen.
Vor der Behandlung wurde ich noch total überrascht. Er hat Jano gemessen um gewogen.
Jano gerstern 11Wo+3 Tage, 70 cm und 7800g. Also das er groß ist für sein alter, das wußte ich ja, aber so...
Wie sind eure Erfahrungen mit der Osteopathie?
LG Brina mit Riesen-Jano
P.s.
Gebrauchtes Spielzeug... Ich hatte jetzt drei Holz-Rasseln gekauft.
1x Skwish 1x Haba und 1x No Name zusammen für 3,50€. Ich habe sie dann gespült und sie waren mir immer noch nicht sauber genug. Ich habe sie dann im Topf gekocht. Das hat sehr gut funktioniert. Jetzt kann ich damit gut leben.
Bisherige Antworten

Erfahrungen mit Osteopathie?

Hallo Brina,

meine Erstgeborene hatte als Baby Kiss und wurde damals mit nur 3 Sitzungen erfolgreich behandelt. Allerdings erst spät, sie war schon paar Monate älter als unsere Kleinen jetzt, weil meine Kinderärztin damals nicht darauf eingegangen ist, als ich sie mal auf die Vermutung Kiss-Syndrom ansprach.

Ich war positiv überrascht, bis vor dem ersten Termin war sie nicht in der Lage mit 6 Monaten ihren Kopf zu halten, auch in Bauchlage nicht. Nach nur einer Sitzung hat sie sich schon am darauffolgenden tag auf den Bauch gedreht und ihren Kopf gehoben :-) Auch sie war während der Behandlung entspannt, danach schlief sie wie ein Stein erinnere ich mich noch.

Das Jano unzufrieden wirkte im Anschluss könnte vlt daher kommen, das er selbst auch eine Veränderung in seiner Bewegung merkt und das ihm eventuell noch etwas befremdlich vorkommt (war ja vorher doch anders, hatte sich an den "alten" Zustand gewöhnt) Du wirst sehen, er wird nach den Behandlungen wie ausgewechselt sein - im positiven Sinne :-)

Viel Erfolg und alles Gute für deinen "kleinen" Riesen :ROSE:

LG

-Silva-

Erfahrungen mit Osteopathie?

Hallo Silva
Ich hatte dir gerade zwei mal unten geantwortet.
Er hat mich heute morgen angeschaut [:-} [:-} [:-} . Hört sich jetzt vielleicht blöd an, aber Jano schläft im Babybalkon links von meinem Bett und da er nur nach links schaut, hat er mich nie ansehen können.
Ich hab mich so gefreut. Möchte mich aber eigentlich gar nicht so freuen, sondern erst mal abwarten.
Der Osteopath sagte gestern er hätte wenig am Kopf gemacht sondern mehr die Blockade im BW-Bereich gelockert.
LG Brina

Erfahrungen mit Osteopathie?

Hallo Brina,

wir waren gestern auch bei der Osteopathin mit unserer Tara!

Sie hat Kiss I, also ganz harmlos.

Bei Mia war es um einiges schlimmer, ihr Kopf war bereits abgeflacht, aber auch das ließ sich mit nur einer einzigen Behandlung lösen.

Mia war auch ganz entspannt bei dem Termin, aber Tara hat geschrien wie am Spieß! Und ich fast mit, mein armes Mäuschen! :,(

Tara überstreckt sich immer ganz extrem und bildet dadurch ein "C" mit ihrem Körper. Außerdem spuckt sie mindestens 1x am Tag (meistens 2x) im Schwall, es schießt aus Mund und Nase und quält sie sehr!

Da hast sie auf dem Bäuchlein rumgedrückt, was ihr wie gesagt üüüüberhaupt nicht gefallen hat! ;-)

Also ich finde Ostepathie klasse, auch wenn ich vor Mia noch nie davon gehört hatte! Auch mein Mann war extreeemst skeptisch und hatte uns zu Mias Termin damals begleitet- er ist nun ein richtiger Osteopathie-Fan! *lach*

Tara muss noch 1x zur Kontrolle, dann dürfte es das gewesen sein! *hoff*

Hatte gestern die Hoffnung, dass sich das mit dem Spucken bereits erledigt hat, aber gerade, als wir in´s Bett wollten, hat sie uns beide, das Sofa und den Fußboden eingesaut...! %)

LG

Melanie

Erfahrungen mit Osteopathie?

Hi brina,
Ich war mit lilly schon damals und jetzt mit Lee auch. Bei lilly hat sie damals kaum was gefunden und 1 Sitzung war ausreichend. Bei Lee sind jetzt mehr Blockaden im BWS und HWS Bereich, die Hüfte hatte eine Drehung und die Schädelplatte hat ich bei der Geburt über die andere geschoben - sieht man auch! Sie meinte min. 3 Sitzungen sind nötig. 2 hatten wir nun schon. Wenn sie Lee im HWS Bereich behandelt meckert er, teilweiße schreit er.
Was die Unruhe bei Jano angeht so ist das normal. Meine osteopathin hat mich extra darauf hingewiesen, das es die ersten Tage schlechter werden könnte, auch das das Kind am behandlungstag unruhig sein kann und mehr schreien kann. Das passiert bei 20% der Kinder.
Bei Lee hab ich Glück, der zeigt nichts davon! Wird aber immer ausgeglichener und leichter zu beruhigen!
Ich bin auch begeistert von der osteopathie, am liebsten würd ich mich auch mal in ihre Hände begeben. Wenn man so Beeinträchtigungen behandeln kann die durch die Geburt entstanden sind beheben kann ist das ne Super Sache, da zahle ich gerne selbst!
LG kathi

Unsere Osteopathin hat sich auf die Behandlung von Frauen nach Geburt spezialisiert!! Da ist meist viel zu tun! ;-)

Erfahrungen mit Osteopathie?

Hi Brina!
Bin auch ein Fan von Osteopathie - auch wenn wir noch nie Probleme in Richtung Kiss hatten - waren immer bei allen dreien die ersten 6 Wochen dort - bei Tom sogar schon in der 2. Lebenswoche...
Meine haben bisher immer super toll geschlafen danach - ich habe aber auch schon von unruhigeren Kindern gehört!
Meine O. meinte, es komme immer darauf an, wie lange der vorherige Zustand schon bestanden hätte und wie ausgeprägt die Veränderung ins Richtige ist. Das bedeute für die Kinder richtige Arbeit!
Ich drück euch fest die Daumen, dass Riesen-Jano ;-) weiterhin so toll darauf reagiert und bald keine Probleme mehr hat!!
Viele Grüße,
Jena

Erfahrungen mit Osteopathie?

Bei Jasper hatten wir eine Überweisung zu einem Orthopäden bekommen ,aber unser Arzt hat uns zu einem geschickt der auch Osteopath ist. Wir mussten halt nicht selbst zahlen aber weit fahren.
Gelohnt hat es sich aber.
Jasper hat immer geschrien wenn er in den Babysafe sollte und erst aufgehört wenn er dort wieder rauskam. Das war die Hölle!
Wir hatten 8 Sitzungen und er hat dabei immer geschrien wie am Spieß.
Aber es wurde immer besser und dann war er ruhig.
Bei ihm waren die Schädelplatten verschoben %)
LG Tina
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Befruchtung (Konzeption)

    Die Befruchtung ist der Moment, in dem Samen- und Eizelle miteinander verschmelzen und die Zellteilung beginnt. Diese Voraussetzungen müssen für eine Befruchtung erfüllt sein! Mehr...

  • Homöopathie bei Sodbrennen in der...

    Viele Frauen haben während der Schwangerschaft mit Sodbrennen zu kämpfen. Mit homöopathischen Arzneimitteln lässt sich Sodbrennen in der Schwangerschaft ohne Nebenwirkungen... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen