Suchen Menü

Hüüüülfe.....bin ganz durcheinander....pro und contra 3.Kind???

Hallo ihr Lieben,
eigentlich war das Thema 3.Kind bei uns ja schon abgehakt. (Bzw. für meinen Mann ist es das auch noch...)
Nur in letzter Zeit kommt bei mir doch immer wieder der Wunsch nach einem 3.Kind durch.
Allerdings bin ich schon auch sehr zwiegespalten. Es gibt so viele Gründe, die dagegen sprechen, aber das Bauchgefühl ist irgendwie dafür. Blöderweise nur bei mir, bei meinem Mann bin ich mir ganz sicher, der will keins mehr.
Die Mädels wären sehr dafür, die sprechen immer wieder an, ob wir nicht noch ein Baby kriegen könnten.....
Andererseits ein drittes Kinderzimmer hätten wir nicht, d.h. die Mädels müssten ihr Spielzimmer aufgeben, ob sie das wirklich toll finden würden, weiß ich nicht...
Außerdem bin ich ja auch schon aaaaaaalt. Mittlerweile 37, d.h. mindestens 38, wenn nicht älter wenn NR.3 käme. Und da sind wir schon beim nächsten Punkt. Wer weiß, ob es nochmal klappt?? Ich müsste mir erst meine Spirale ziehen lassen und dann??
Im Moment genieße ich es auch total, dass Annabel langsam selbstständiger wird. Im September kommt sie in den Kindergarten, d.h. für mich auch wieder ein Stück mehr Freiheit, will ich das wirklich wieder aufgeben? Ich weiß es nicht!!!!!!!
Ich bin hin und her gerissen.
Im Moment tendiere ich dazu mir die Spirale ziehen zu lassen und abzuwarten. Werde ich schwanger ist es gut, wenn nicht, auch gut. Deadline: mein 38.Geburtstag oder so.
Naja, am besten sehe ich der Wahrheit ins Gesicht. Ich möchte eigentlich schon nochmal schwanger werden. Aber wie überzeuge ich meinen Mann, dass uns ein 3.Kind fehlt?
Was meint ihr? Kennt ihr solche Wechselbadgefühle??
LG Silke
Bisherige Antworten

Hüüüülfe.....bin ganz durcheinander....pro und contra 3.Kind???

Hallo Silke!

Du bist ja lustig!

Ich kann das verstehen! Ich hatte wieder kaum meine kleine Süße Klara rausgepresst, dachte ich, ach, war das schwanger sein schön.. und jetzt, Klara ist so eine Liebe, denk ich, ob ein Drittes nicht auch noch drin sein könnte.

Bei uns seh ich da allerdings schwarz, denn ich bin schon 38 und auf Klara haben wir ja etwa 4 Jahre geübt - inkl. FG. Trotzdem, verhüten tun wir im Moment nicht ;-)

Aber, auch bei uns will mein Freund kein weiteres Kind. Die Wohnung, in die wir ziehen möchten, hat 4 Zimmer, d.h. es müssten sich dann 2 Kinder ein Zimmer teilen.

Aber nun zu Dir: Ich finde Dich nicht zu alt. Außerdem - möchtest Du nicht noch nen Jungen - oder Dein Mann auch? Kannst ihn vielleicht damit fangen?

Wie Du sonst Deinen Mann überzeugst kann ich Dir nicht sagen. Du kennst ihn am Besten :-)

Wie immer Ihr zwei Euch entscheidet, ich hoffe, alle können gut und zufrieden damit leben.

Also - ich versteh Dich!

GGLG und ein schönes Wochenende!

Claudia mit Julius und Klara - die am Donnerstag bei der Babymassage eine lustige Mama kennengelernt hat. Sie hat 2 Jungs und meinte, sie macht so lange weiter, bis sie auch ein Mädchen hat - und wenn sie noch 3 Kinder bekommt :-D Ich fands süß - nur leider ist das für mich jetzt kein Argument mehr :-X

Hüüüülfe.....bin ganz durcheinander....pro und contra 3.Kind???

Hallo Claudia,
ja, das Argument mit dem Stammhalter....das kenne ich, nützt aber nichts. Weil mein Mann ein Mädelspapa ist. Der will gar keinen Buben.
Klär hätten wir einen gekriegt, wäre es ok gewesen. Aber Wunsch war bei uns beiden immer ein Mädchen. Und zwar bei beiden Kindern.
Und wie gesagt, der Wunsch schwankt doch immer sehr. Mal ist er da, mal nicht. Mal denke ich wie gut alles so ist, wie es ist, mal denke ich, es fehlt noch was...
Naja, ich werde wohl weiter rumüberlegen......LG Silke

Hüüüülfe.....bin ganz durcheinander....pro und contra 3.Kind???

Hallo Silke,
ich bin ebenfalls 38 und kann dich gut verstehen!! Und ich glaube das diese Gefühle normal sind weil Menschen so funktionieren müssen (evolutionstechnisch gesehen) damit die Welt nicht irgendwann leer ist!
Ich kenne den Wunsch nochmal schwanger sein zu wollen auch gut, aber nochmal diese ganze Babyzeit müsste ich nicht haben! Bei Isabelle war das soo hart da habe ich und der Rest meiner Familie echt Federn gelassen!
Dann find ich das gerade jetzt so schön weil unsere kinder schon so groß sind das sie schön zusammen spielen man nicht ständig aufpassen muss, und sie immer selbstständiger werden!
Mein Mann ist eh sterilisiert seit Januar daher stellt sich die Frage nicht mehr lange, (Proben war noch nicht frei bisher ;-) ) ich glaube wenn es denn jetzt noch passieren würde, wäre ich in schwerer Bedrängnis, das Herz würde es wollen und die Vernunft es verbieten!
Das Argument mit dem Stammhalter was Claudia angebracht würde ich auch mal versuchen, ich glaube das könnte ziehen!!
Das könnte man ja auch einfacher timen, als ein Mädel!!
Und ein Spielzimmer wäre ein perfektes Zimmer für einen Buben!!
Ich bin gespannt wie du dich entscheidest!!
:IN LOVE: Liebste Grüße
Mel

Hüüüülfe.....bin ganz durcheinander....pro und contra 3.Kind???

Und zu alt bist du in keinem Fall!! Ich würde 40 als Deadline nehmen! Frühestens!!

Hüüüülfe.....bin ganz durcheinander....pro und contra 3.Kind???

Hey Mel,
der Unterschied ist, dass Annabels Babyzeit total super war. Völlig entspannt. Mir ist zwar klar, dass das nicht immer so sein muss, aber das schreckt mich natürlich nicht ab.
Und das mit dem Stammhalter....nee, kein Argument. Mein Mann ist absoluter Mädelspapa. Der wollte nie einen Buben, der wollte immer Mädels.
Also das zieht bei ihm nicht. Achja ist das schwer....
Und im Endeffekt ist es natürlich nicht von der Hand zu weisen, dass viele Dinge mit zwei Kindern einfacher sind. Das fängt mit dem Auto an und hört mit Urlaub etc. auf.
Naja, mal schauen wie sich das weiterentwickelt....LG Silke

Hüüüülfe.....bin ganz durcheinander....pro und contra 3.Kind???

hehe, ich denke das ist normal. Ich könnte mir auch imemr gleich meinen Mann schnappen und "üben" wenn ich andere Babys sehe. Und ich bin auch überzeugt, dass wir, wären wir noch 10 Jahre jünger, noch mehr Kinder hätten.
Aaaber... ich bin jetzt 43, mein Mann 42. Ich muss ganz ehrlich sagen, ich würde das nicht mehr packen. Ich hatte die beiden Schwangerschaften ja kurz hintereinander und hab dann nch der 2. schon ganz schön mein Alter gemerkt. Es hat fast ein jahr gedauert, bis ich die Bänder nicht mehr gespürt habe.
Und auch das nächtliche Aufstehen... das fiel mir bei Mikah schons uper schwer.
Meine beiden sind beides angenehme Säugling eund Babys gewesen, aber trotzdem bin ich froh, dass sie jetzt größer sind. Das macht doch vieles viel, viel einfacher...
Als Mikah so knapp 2 war, haben Nachbarn ein kind bekommen. Bei einer Grillparty hab ich ihnen die kleine, da war sie ein paar Monate alt, für#s Essen abgenommen. Erst war ich total verzückt und dachte nur: das will ich auch wieder. Nach ein paar Minuten dachte ich: puh, sind ja doch ganz schön schwer, so Babys. Und nach einer halben stunde: bohr, mit der kann man ja noch gar nichts machen, außer blöd Grimassen schneiden, dusselige Geschichten erzählen und tragen... Das war sehr lehrreich für mich ;-)
Man vergißt doch irgendwie sehr schnell, was so alles läuft.
Und apropos Stammhalter... meine (Schwieger-)großeltern haben das vier Mädels lang probiert, dann haben sie aufgegeben ;-)
Also von daher kann ich Dir keinen richtigen Rat geben, außer zu sagen, dass das Alter nochnicht relevant ist, wür ich sagen. Für mich war auch immer 40 die Grenze, da hast Du noch paar Jahre. Und... Dein Mann sollte wirklich überzeugt sein und auch wollen.
LG
Tina

Hüüüülfe.....bin ganz durcheinander....pro und contra 3.Kind???

Hach wie kann ich Dich verstehen! Bei mir grübelt es auch schon seit geraumer Zeit. Gestern hatte Grete ihren ersten Geburtstag und ist schon kein Baby mehr. Der Wunsch war leise schon immer da, nach Nr. 4, aber mittlerweile bin ich mir sicher, ich will! Allerdings mein Mann nicht. Zumindest glaube ich es. Als ich ihn das letzte Mal drauf angesprochen habe, hat er nicht wirklich geantwortet. Und zu oft darf ich ihn mit dem Thema auch nicht nerven sonst macht er total dicht. Also warte ich mal wieder ab. Außerdem ist es hier schon manchmal ganz schön anstrengend. Wir haben keine Familie die uns unterstützen könnte etc. Die Kleine geht jetzt zweimal die Woche in die Krabbelgruppe und man kann so langsam wieder mehr Freiheiten genießen. Andererseits ist die Babyzeit doch so kurz, gemessen am Leben was wir hoffentlich noch mit unseren Kindern vor uns haben... Ich verstehe die Argumente schon, wir bräuchten definitiv ein größeres Auto, die Kinder hätten dann kein eigenes Zimmer... Aber ich fühle mich noch nicht komplett.
Also von mir keine Hilfe, nur Verständnis. Ich weiß auch nicht wo unsere Reise hinführt. Aber ich werde berichten wenn es Neuigkeiten gibt, Du hoffentlich auch?!
Viele liebe Grüße
Klara

Hüüüülfe.....bin ganz durcheinander....pro und contra 3.Kind???

Hallo Silke!
Ja, solche Entscheidungen sind schwierig, vor allem dann, wenn nicht beide Partner einer Meinung sind.
Ich bin gerade mit dem 3. Kind in der 19. Woche schwanger. Bei uns ist ja das 2007er Kind das jüngere, der Große ist 2004 geboren. Bei mir war eigentlich immer der Wunsch nach einem 3. Kind da, allerdings war für mich auch immer klar, dass ich dann einen größeren Abstand wollte, da ich die erste Zeit mit 2 kleinen Kindern furchtbar anstrengend fand. Es war auch immer mehr so ein "wäre schön, wenn`s noch mal klappt" nicht so dieses "unbedingt" wie bei den ersten beiden. Schwierig zu erklären, weißt Du, was ich meine? Mein Mann war früher eher zufrieden mit den zwei Kindern, jetzt konnte er sich aber ein drittes doch gut vorstellen. Jetzt freuen wir uns beide darauf, obwohl ich zugeben muss, dass ich am Anfang der Schwangerschaft manchmal schon Zweifel hatte.
Auf jeden Fall finde ich, dass praktische Gründe wie z.B. das Auto oder ein Kinderzimmer keine Rolle spielen sollten, hier finden sich immer Lösungen. (Ausnahme vielleicht: wenn es finanziell so schwierig wird, dass wirklich wichtige Grundbedürfnisse der beiden großen Kinder nicht mehr erfüllt werden können.)
Bin gespannt, wie Ihr Euch entscheiden werdet!
Liebe Grüße
Anja

Hüüüülfe.....bin ganz durcheinander....pro und contra 3.Kind???

Hallo meine Liebe :-)
Also bei Kind 1 haben wir hin- und hergerechnet. Bei Kind 2 waren auch noch hin- und hergerissen, und beim 3. Kind haben wir gar nicht überlegt ;o)
Es folgten div. Umbauarbeiten im Haus und ein größeres Auto. Es gibt einfach keinerlei Nachteile ;-)))
LG Tanja

Hüüüülfe.....bin ganz durcheinander....pro und contra 3.Kind???

Ach so: Ich war 35 bei Alessandro. Ich finde bis 40 noch alles im grünen Bereich, was nicht heißt, dass wir noch eins wollen *g*.
Meine Freundin hat nach fast 10 Jahren jetzt ihr 2. Kind bekommen, mit 38. Alles gut!
Und was Urlaub betrifft... nun ja, es gibt einfach Bedürfnisse die man herunterschrauben muß und auch kann.
Mit zwei Kindern haben wir uns noch gerne ein Ferienhaus gemietet. Seit 3 Jahren haben wir einen Wohnwagen auf einem Campingplatz stehen! Ich konnte mir das nie vorstellen, mal so "primitiv" zu leben, aber es ist doch toll und man kann hinfahren wann und wielange man will und günstiger geht so ein Dauerurlaub einfach nicht. Irgendwann wird bestimmt mal wieder die Zeit kommen, wo wir uns wieder ein Haus mieten oder wegfliegen.
Wollten eigentlich im Herbst nach DK, aber wir müssen noch einige Dinge im Haus erledigen...

Re: Hüüüülfe.....bin ganz durcheinander....pro und contra 3.Kind???

Hallo liebe Silke,

 

Dein Beitrag ist zwar schon ein paar Jahre alt, dennoch würde mich interessieren, wie es mit Euch weiter ging. Habt Ihr noch ein Kind bekommen?

Stecke gerade in einer ähnlichen Situation wie Du damals. Mein Mann möchte eigentlich nicht mehr, unsere Kinder sind 7 und 6 Jahre alt und aus dem Gröbsten raus. Trotzdem kann ich nicht abschließen und denke immer wieder an eine Nr. 3....

Ich werde bald 38 und weiß auch nicht so recht, ob ich nochmal anfangen soll.

Wäre schön, wenn Du Dich meldest

LG Isabel

Re: Hüüüülfe.....bin ganz durcheinander....pro und contra 3.Kind???

Hallo sisse,

ja, das kenne ich auch. ich bin zwar noch ein bisschen jünger, aber ich denke immer wieder daran wie es ist wieder arbeiten zu gehen und mal wieder "frei" zu sein. (Nichtt falsch verstehen)

Andererseits hat man dieses Gefühl, dass man auch etwas vermisst und Kinderaugen sind doch das schönste :)

Sag mir bescheid, wenn du ihn überzeugt hast, brauche ein paar Tipps.

 

LG Hanni

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen