Suchen Menü

@Mädelsmamas ... Zickenkrieg

Hallo an alle Mädelsmamas, ist denn das normal ... ich kann es echt schon bald nicht mehr hören. Bei uns in der Schulklasse gibt es eine "ehemals beste" Freundin die neuerdings nur noch querschießt. Ich muss sagen, dass mit Beginn der 4. Klasse unsere Klasse auf die zwei übrigen aufgeteilt wurde und ich würde es jetzt mal als Konkurrenzgerangel betrachten. Ich dachte sowas gibt es nur unter den Jungs. Das geht los mit nicht mitspielen lassen, Freundin ausspannen bis hin zu richtig bösen Worten. Ich wollte mich eigentlich nicht einmischen, weil ich da gleich wieder als Glucke dastehe (bin ich wirklich ... geb ich ja auch zu). Aber wir sind mit den Eltern auch privat befreundet und da bin ich schon im Zwiespalt ob ich nicht mit der anderen Mama mal unter 4 Augen rede. Das geht jetzt schon seit einem halben Jahr so, ist also auch nicht nur eine kurze Phase. Wie würdet ihr euch verhalten? LG und Danke Krümel

Bisherige Antworten

Re: @Mädelsmamas ... Zickenkrieg

Hallo Krümel!

Ich bin zwar eine Jungsmama, aber dieses Rumgezicke in der Klasse macht unserem Sohn auch sehr zu schaffen. Sowohl bei den Jungs als auch bei den Mädchen. Das fing schon sehr früh an, aber jetzt in der 4. Klasse freut er sich einfach nur noch darauf, ab der 5. endlich auf eine andere Schule gehen zu dürfen. Ein großes Problem ist ja auch, daß die Lehrer immer blind sind und nichts mitkriegen, und nach irgendwelchen hinterhältigen Attacken immer wieder das "Opfer" angemeckert wird, weil es die Frechheit besessen hatte, sich zu wehren.Traurig

Ich würde mit den Eltern reden, Ihr versteht Euch ja. Wenn mein Sohn mit der einen Klassenkameradin (ihre Mutter und ich verstehen uns sehr gut) einen "pätzenswerten" Streit hat, reden wir zu viert darüber.

Ich habe mal übrigens mal einen schönen Satz gehört: Besser eine Glucke, als seine Kinder zu mißhandeln.Daumen rauf

LG, Nadine mit 3 Bubis

Re: @Mädelsmamas ... Zickenkrieg

Ich würde mit der Mutter sprechen und wenn es schlimmer ist, auch mit der Lehrerin...

Wir hatten ähnliches Problem..mit einem Jungen, der eigentlich der Beste Freund von meinem Sohn war...

Es gab jetzt schon einige Streiterein, mit unter das er meinen Sohn einfach grundlos boxte oder schubste...und da mein Sohn ein KOpf kleiner ist als der...traut er sich auch nicht zurückzuboxen oder so...er wehrte sich bis jetzt immer mit Ausdrücken...das von den Lehrern dann nicht akzeptiert wurde....

aber als es mir zuviel wurde, hab ich mit der Lehrerin gesprochen, weil ich es einfach nicht mehr akzeptieren wollte dass dann nur mein Sohn schlecht da steht mit den Ausdrücken..aber er schon geboxt werden darf...sowas geht einfach nicht....

Also erstmal mti der Lehrerin gesprochen..die haben sich ganz gut jetzt eingesetzt dafür...Mein Sohn hat jetzt einen "Helfer" von der Klasse den er sich aussuchen durfte...der dann in Falle eines Streites dann den Schlichter auch spielt...und ihm hilft ecct...

Auch mit der Mutter hab ich gesprochen...sie sieht das Ganze zwar nicht so..glaubt mir nicht, aber hauptsache ich hab das gesagt was ich wollte.(Sie meinte sie haben gerade wegen Sorgerecht Gerichtstermine wo der Sohn auch vorsprechen muss...ob er zum Vater kommt oder bie Mutter bleibt...und ich meine das diese Aggresivität von daher rührt...) aber das meinte die Mutter nicht...

Naja wie auch immer, man muss über alles sprechen, weil kein Kind in der Schule leiden muss!

lg

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. → Weiterlesen

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen