Suchen Menü

Mönchpfeffer und Endomeda

Hallo zusammen,

ich habe im Februar 2016 die Pille abgesetzt und seit dem sehr unregelmäßig bis garnicht meine Periode bekommen. Meine FA hat mir daraufhin Mönchpfeffer verschrieben. Nach 2 Monaten habe ich dann auch meine Periode bekommen. Der darauffolgende Zyklus war dann nur 12 Tage, das war Mitte Januar 2017. Seit dem wieder nichts. Im März habe ich dann von einer Vertretung meiner FA Globulis (Endomeda) verschrieben bekommen und ich wurde zum Endokrinologen überwiesen, der gestern bei mir PCO festgestellt hat.

Meine Frage ist jetzt, nehme ich Endomeda weiter?...kann ich dazu noch Mönchpfeffer nehmen? Hilft Frauenmantelkrauttee?

Gruß Melanie

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 34. Schwangerschaftswoche (34. SSW)

    Die Geburt rückt näher und Ihr Bauch wird immer runder. In der 34. Schwangerschaftswoche steht Entspannung auf dem Programm. Vermeiden Sie Stress und kommen Sie gemeinsam mit Ihrem... Mehr...

  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

  • 28. Schwangerschaftswoche (28. SSW)

    Ihr Körper beginnt sich auf die Geburt vorzubereiten. Sie selbst beschäftigen sich vielleicht schon mit der Erstausstattung und den Vorsorgeterminen, die ab nun und bis zur 36. SSW... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App