Suchen Menü

Kryotransfer plus 13, heute starke Blutung: hat jemand Erfahrungen und nette Worte?

Liebe Community, 

ich poste hier zum ersten Mal, weil ich hoffe, dass mir der Austausch hilft... wir versuchen es jetzt schon seit fast 4 Jahren, und ich habe wirklich immer mehr mit Traurigkeit und depressiven Verstimmungen zu kämpfen. Vielleicht hilft es, mich mit anderen auszutauschen? 

Also nach einer langen, komplizierten und traurigen Vorgeschichte probieren wir es seit September nun mit künstlicher Befruchtung. Obwohl unsere Embryos laut KiWu team immer „sehr schön“ aussehen, ist die 1. ICSI fehlgeschlagen. Ich habe 2,5 Wochen gebraucht, um wieder klar zu kommen.

Für den kryoversuch habe ich mich dann aber wieder ganz fit gefühlt, und überhaupt scheint mir diese kryogeschichte eh ganz vielversprechend zu sein. Aber nun heute: Mein Opa ist heute Mittag gestorben und 2 Stunden später habe ich angefangen zu bluten wie blöde (Kein Scherz. Der Teufel sch***t immer auf den größten Haufen). 13 Tage nach dem 5Tage-Transfer, ohne Stimulation. Jetzt liege ich schon seit Stunden im Bett und heule und gucke „Game of Thrones“, obwohl ich es doof finde (Naja immerhin geht es da so einigen schlechter als mir).

Progesteron nehme ich natürlich weiter bis zum Test am Dienstag, obwohl ich mir dabei auch blöd vorkomme, wozu schiebe ich mir das rein wenn es doch eh keinen Sinn macht?

Und hier kommen meine FRAGEN, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen:

Beim letzten Zyklus (Frischetransfer) kam die Blutung ungefähr zur selben Zeit, aber die Ärzte meinten, dass es noch nicht die Periode sei. Die Periode kommt dann nach Absetzen des Progesterons. Heißt dass das was ich grade durchmache quasi ein „Abgang“ ist?

Und der heutige Tag zählt auch nicht als 1. Zyklustag? Habt ihr noch irgendwelche tollen Tipps um die Emotionen zu bewältigen?

Ok, ich merke gerade dass selbst das kurze Aufschreiben meiner Geschickte mir ein stückweit geholfen hat. Außerdem habe ich mir gerade zum ersten Mal seit ca. 1 Monat eine Tasse Kaffee „erlaubt“… das war auch nicht schlecht.

Ich hoffe auf Eure Antworten,

Hurtzi

 

PS. Eine meiner Freundinnen hat morgen zum Abendessen eingeladen, und ich bin mir 100% sicher dass sie plant uns „eine freudige Nachricht“ mitzuteilen. Ich bekomme fast Panikattacken wenn ich daran denke dort hinzugehen, kann das jemand nachvollziehen (Sie weiss nichts von meiner Situation, aber ich denke sie kann eins und eins zusammenzählen)? Tipps? Absagen kann ich nicht, habe ich nämlich schon ca. 5 mal in Folge

Bisherige Antworten

Re: Kryotransfer plus 13, heute starke Blutung: hat jemand Erfahrungen und nette Worte?

Hallo Liebes,

Mein Beileid zu dem Verlust :-(  so was ist immer schwierig.

Ich denke an es+13 wird es wohl die Periode sein. Hast du denn mal einen Test gemacht? Ich setze bei PU bzw. ES + 12/13 immer alles ab, wenn der Test negativ ist. Meiner Meinung nach macht es dann wenig Sinn, den Zyklus künstlich zu verlängern.

Hast du mal versucht mit deiner Freundin offen zu reden? Bei uns im engen Freundeskreis wissen alle Bescheid, das ist so eine große Stütze und es gibt keine doofen Fragen. Alle haben so einfühlsam reagiert.

Ich wünsch dir ganz viel Kraft 

 

Re: Kryotransfer plus 13, heute starke Blutung: hat jemand Erfahrungen und nette Worte?

Hallo Eulchen, 

vielen Dank für die lieben Worte! Liege immer noch ziemlich flach heute und habe null Motivation. 

Ja, also es ist eine starke Blutung und ich habe auch heute morgen natürlich negativ getestet... Progesteron nehme ich trotzdem weiterhin bis nächste Woche weil meine KiWuklinik drauf besteht dass man das durchzieht.... also noch dieses WE. Auch wenn es sich sinnlos anfühlt. 

Und ja, ich weiss, ich sollte wahrscheinlich reinen Tisch machen im Freundeskreis, aber irgendwie kann ich es nicht über mich bringen. Ich habe das Gefühl das niemand, der nicht unsere Leidensgeschickte durchgemacht hat, das nachvollziehen kann... habe auch keine Lust auf mitleidige Blicke oder das jemand (vermeintlich) denkt: "Das klappt doch nie bei denen!". Und im Endeffekt bin ich wahrscheinlich auch einfach neidisch weil (gefühlt) bei anderen alles so perfekt läuft. Ich dachte immer das geht allen so die ähnliche Probleme haben, aber wahrscheinlich bin ich auch einfach nur stoffelig  :-(

Verstehe allerdings immer noch nicht warum ich die jetzige Blutung laut KiWuklinik nicht als Periode zählen darf, also erst nach dem Absetzen des Progesterons, wenn man dann noch mal blutet... 

Liebe Grüße und danke nochmal, 

H

 

 

Re: Kryotransfer plus 13, heute starke Blutung: hat jemand Erfahrungen und nette Worte?

Tut mir leid, das es nicht geklappt hat. War es deine erste Kryo?

Ein negativ ist immer scheiße. Vor allem wenn die Freunde scheinbar problemlos schwanger werden.

Aber denk immer dran, jeder hat sein Päckchen zu tragen. Wenn es nicht schwanger werden ist, ist es was anderes.

Das Schicksal der anderen hat ja nichts mit einem selbst zu tun, wenn alle anderen auch solche Probleme hätten, wäre uns auch nicht geholfen ;-)

Nur die starken schickt man auf harte Wege :KISSING:

Re: Kryotransfer plus 13, heute starke Blutung: hat jemand Erfahrungen und nette Worte?

Danke. Ja, es war die erste Kryo. Habe heute gelesen dass viele fünf und mehr Durchgänge brauchen bis es mal klappt. Also sollte ich mich mal darauf einstellen, damit es mich nicht jedes Mal wieder so aus der Bahn wirft... 

"Das Schicksal der anderen hat ja nichts mit einem selbst zu tun, wenn alle anderen auch solche Probleme hätten, wäre uns auch nicht geholfen" --- schön gesagt! Und ja, ich neige schon dazu die Päckchen der anderen zu vergessen, dabei habens die meisten auf ihre Weise auch nicht leicht... 

Und "Nur die starken schickt man auf harte Wege " wird dann wohl mein Motto für die nächte Runde :OK:

 

Ich wünsche ein wunderschönes Wochenende :IN LOVE:

 

 

Re: Kryotransfer plus 13, heute starke Blutung: hat jemand Erfahrungen und nette Worte?

Genau, so ist das richtig ;-) immer schön positiv denken, wir schaffen das auch noch :KISSING:

Re: Kryotransfer plus 13, heute starke Blutung: hat jemand Erfahrungen und nette Worte?

Hallo,

meine zwei Wunder sind am Samstag 10 Jahre alt geworden. Übrigens Blutungen nach positivem Test und einer Fruchthöhle (ohne Herzschlag zu dem Zeitpunkt).

Ich hatte vorher einen Abbort in der 10. ss Woche und der Arzt wollte mir erklären, dass ich mich drauf einstellen solle, das es wieder so ist, da die Blutung so heftig ist.

Zwei Tage später hatte ich zwei Fruchthöhlen und noch mal zwei Tage später zwei schlagende Herzen.

Also auch eine Blutung muss noch ncihts heißen. Ich habe damals gelernt, dass ganz viele Frauen Blutungen haben.

Und zur Offenheit bei Freunden oder auch so... seit wir verheiratet waren, wurden die Fragen und dummen Sprüche immer schlimmer. Der Druck von aussen war echt enorm.

Irgendwann konnten wir nicht mehr und haben entschieden, so wie gefragt wird, so antworten wir. Bei echtem Interesse, haben wir auch gerne von unserer Situation erzählt. Für die blöden Sprüche "soll ich Deinem Kerl mal zeigen wie es geht", hatten wir uns passende Sprüche überlegt und zurück geschleudert.

Das war unheimlich befreiend. Viele haben nur gedankenlos gefragt und waren echt betreten, als ihnen klar wurde, dass so eine Frage bei uns/mir immer ausgelöst hat. Manche haben dann echtes Interesse entwickelt und da habe ihc dann auch echt gute Gespräche gehabt und erkannt, wer echte Freunde sind. Andere haben dann einfach nicht mehr gefragt und das war auch gut.

Ich kann zu dem Schritt nur raten. Es nimmt unheimlich Druck von Dir. Jedenfalls ging es mir so.

Und das schöne war, als unsere zwei Wunder wirklich endlich unterwegs waren, gab es unheimlich viele Menschen die sich ganz besonders mit uns gefreut haben.

Fühl Dich gedrückt. Vielleicht kommt Euer Wunder auch bald zu Euch!

Re: Kryotransfer plus 13, heute starke Blutung: hat jemand Erfahrungen und nette Worte?

Danke auch Dir, Babsi! Ich habe mich mittlerweilse so *einigermaßen* wieder gefangen, in dem Sinne dass ich mich fast schon wieder auf den nächsten Versuch freuen kann. Muss nur noch eine Trauerfeier mit der ganzen Familie am Wochenende überstehen, auf der ich bestimmt ständig gefragt werde, wo mein babybauch ist, gerade wo all die jüngeren Kusinen doch schon so schön vorgelegt haben... :HEADSHOT:

Aber ich freue mich, dass es für euch so gut ausgegangen ist, jede Erfolgsgeschichte macht Mut! 

Ich weiss auch dass Blutungen nicht immer das Aus bedeuten müssen - bei mir war es jetzt allerdings zwei mal der Fall... (Frischetransfer und Kryo)... aber es ist gut im Hinterkopf zu behalten, dass das nicht zwingend der Fall sein muss. 

Ich finde auch, dass der Druck von aussen fast unerträglich ist - mir hat auch tatsächlich mal ein Bekannter gesagt ich solle doch "einfach mal die Beine öfter breit machen"... ganz schön krass. 

Und ja, ich werde es mir noch mal überlegen, ob ich mich meinen Freunden gegenüber mehr öffnen kann. Es fällt mir halt unglaublich schwer. Es ist fast so als würde ich ein "Versagen" eingestehen, und das das Ausprechen dieses Versagen realer macht. Ich trauere auch irgendwie darum, dass ich niemals eine schöne Schwangerschaftsgeschichte haben werde, und auch wenn ich jetzt schwanger werde, werde ich wahrscheinlich auch keine schöne Schwangerschaft haben sondern eine die (zumindest am Anfang) von Angst geprägt sein wird (ich hatte vorher 2 missed abortions). 

Hinzu kommt, dass ich mich einer Freundin anvertraut habe und diese nur schlecht damit umgehen konnte... also sie hat sich bemüht, aber einer ihrer ersten Kommentare war "Warum adoptiert ihr nicht einfach?", und das hat mich unglaublich runtergezogen, weil ich dachte dass sie nicht daran glaubt dass es klappen kann (Heute weiss ich aber auch, dass sie es nicht böse gemeint hat, und dass Adoption für sie persönlich einfach etwas ist was sie sich für sich selbst gut vorstellen kann). Aber nachher hatte ich auch gute Gespräche mit ihr. 

Vielleicht sollte ich mir das Mich-öffnen zum Neujahrsvorsatz machen :-)

Danke für den digitalen Drücker *ichdrückzurück*

 

Re: Kryotransfer plus 13, heute starke Blutung: hat jemand Erfahrungen und nette Worte?

Hallo meine Liebe,

alles was Du so schreibst, kenne ich so gut. Und ich bin mir sehr sehr sicher, dass es da gerade ganz viele Mädels gibt, denen es ganz genau so wie Dir geht und die nichts schreiben oder sagen.

Das war auch eine Erkenntnis bei der Öffnung... ich dachte immer, ich sei die Einzige in meinem Bekanntenkreis der es so geht. Aber nein, das war völlig falsch. Es gab ganz viele, die - vielleicht nicht ganz so schlimm wie wir - aber doch davon betroffen waren. Und im Prinzip die Situation kannten.

Und als ich erzählt habe, wurden mir diese Geschichten auch erzählt. Oftmals von Frauen, bei denen ich das niemals nie vermutet hätte. Die meisten davon mit Kindern. Es gibt viel mehr Frauen, die schon eine MA hatten als man denkt. Das dumme ist, keine redet darüber.

Alle schämen sich. Dabei gibt es da kein Grund für. Es ist kein "Versagen". Eine Schwangerschaft ist ein kleines Wunder und manchmal brauchen diese Wunder einfach etwas länger.

Bei mir gab es einen Punkt, da war ich so verzweifelt, da hat mir die Möglichkeit mit einem Therapeuten zu sprechen geholfen. Ich kann das jeder die so unter dem Kinderwunsch leidet nur empfehlen. Es hat mir geholfen, mich davon etwas zu befreien. Wir haben für uns ein Ende markiert und gesagt, so oft noch und dann ist Schluss. Ich habe mir eine Alternative überlegt, das Leben im Zweifel ohne Kinder neu zu ordnen.

Es war tatsächlich unser vorletzter Kryo Versuch als ich mit den Zwillingen schwanger wurde. Und ich hatte auch Angst davor, eine belastete Schwangerschaft zu erleben. Eine MA hatte ich ja auch.

Tatsächlich war es so, dass ich, als ich dann blutend in der Klinik lag, innerlich das Gefühl hatte "ja es blutet, aber es ist alles in Ordnung". Das ist schwer zu erklären und klingt gerade zu unglaublich. Aber genau das hab ich damals dem Arzt gesagt und mein Mann und meine Schwiegermutter waren dabei.

Ich habe irgendwie gespürt, diesmal ist alles gut. Und von da an gab es keine Angst. Ich hatte eine wunderbare SChwangerschaft und genau das wünsche ich Dir auch.

Fühl Dich nochmal feste gedrückt und lass Dich nicht unterkriegen.

Ihr alle da draussen... Ihr seid tolle Frauen, vergesst das nicht!

Re: Kryotransfer plus 13, heute starke Blutung: hat jemand Erfahrungen und nette Worte?

Liebe  Babsi, 

ich habe mir Deinen Beitrag eben noch einmal durchgelesen da er viel Kraft und Hoffnung gibt - Tausend Dank noch mal dafür. Es ist wirklich toll zu hören dass man nicht alleine da steht und dass es trotz aller Widrigkeiten dennoch so schön klappen kann wie bei Dir!

:IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE::IN LOVE:

Hurtz 

Re: Kryotransfer plus 13, heute starke Blutung: hat jemand Erfahrungen und nette Worte?

Hallo du liebe. 

Ich kann dir zwar keine Fragen beantworten, weil wir es erst mal mit iui versuchen. Wir starten nächsten Monat in den zweiten Versuch. Auch wir üben fast 4 Jahre. Ganz genau im Februar werden es 4 lange und traurige Jahre. Zumindest kann ich dir sehr nachempfinden. Wie alt seid ihr? 

Ich bin 33 und nein Mann 39. Mittlerweile. 

Bei uns würde nur ein eingeschränktes Spermiogramm festgestellt. Was so schlecht nicht ist. Nach der letzten Aufarbeitung für die iui war es perfekt. Es hat trotzdem nicht geklappt. Sieht so aus, als gehört mehr dazu;).

Wir machen noch 1,2 Versuche und dann gehen wir auch zur künstl. Befruchtung über. Würde bei euch irgendwas festgestellt, warum es bei euch nicht geklappt hat? 

Ich wünsche euch alles Gute. Und ich hoffe, dass es bald klappt. 

LG Nicole

Re: Kryotransfer plus 13, heute starke Blutung: hat jemand Erfahrungen und nette Worte?

Hallo Nicole, 

entschuldige die späte Antwort, hatte viel um die Ohren! 

Wir sind 36. Ich habe mich ewig lang verrückt gemacht wegen dem Alter und habe Rotz und Wasser geheult als ich 35 geworden bin, weil ich dachte dass man das alles vor 35 unter Dach und Fach bringen muss. Davon bin ich mittlerweile abgekommen da mir MEHRERE meiner Ärzte und Ärtztinnen gesagt haben dass diese Ansicht veraltet ist und dass sie sich in meinem Fall keine Gedanken machen, schon gar nicht wegen dem Alter. Und du bist ja noch ein richtiges Küken! O:-)

Auch sonst haben sie bei mir nichts gefunden, bei meinem Mann auch nicht, ich habe viele Eier, wurde mir gesagt, Spermien OK, HSSG (Gebärmutteruntersuchung) wurde gemacht und so weiter und so fort, alles wurde getestet aber es gibt keine Diagnose warum es nicht klappt. Von daher sagen sie, stehen unsere Chancen "ganz gut". Daran halte ich mich fest und an guten Tagen gibt mir das halt. An schlechten Tagen bin ich absolut verzweifelt. 

Mit Spermiogrammen kenne ich mich nicht so aus, aber so weit ich weiss, hast du recht und es ist ein Problem das relativ leicht in den griff zu bekommen ist?! So weit ich weiss, ändern sich Spermiogramme auch, also nur weil es einmal nicht ideal war, heisst das nicht dass es 2 Montate später nicht besser aussieht? In der KiWuklinik haben sie uns übrigens empfohlen dass der Mann auch Folsäure nehmen soll, vielleicht interessant für euch?

Bevor wir mit der künstlichen Befruchtung angefangen haben, habe wir und auch nach einer IUI erkundigt - die Ärztin meinte damals, dass sich da der Aufwand nicht lohnt (in unserem Fall!), da die künstliche Befruchtung viel größere Erfolgschancen habe...

Ich drücke euch die Daumen, und sag Bescheid falls du Fragen zur künstlichen Befruchtung hast! Für mich war es eine erstaunlich angenehme Erfahrung - also ich meine die Eingriffe, die Hormone und die Behandlung. Da war nichts unangenehmer als ein Abstrich.

Was die Hölle ist, ist das Warten danach und dann das Blut im Schlüpper. Aber das ist ja auch wenn man versucht auf natürlichem Wege schwanger zu werden der absolute Horror. 

*drücker*

 

 

 

Re: Kryotransfer plus 13, heute starke Blutung: hat jemand Erfahrungen und nette Worte?

Guten Morgen zusammen ,

 

Komme jetzt erst dazu alles zu lesen und dachte ich geb auch noch was dazu.

Erstmal ihr seid noch jung, ich bin 43 und nach einer IVF und 2 Kryos nun schwanger.

Euer Kopf lenkt und blockiert, hat meiner auch. Weil sowohl das SP als auch bei mir in der EZ Reifung alles gestimmt hat, nur SD war nicht optimal.

Es ist schwer nicht daran zu denken, keine Frage, aber beim 3. Versuch ging ich in den TF mit dem Gedanken ach jo, wird eh wieder nix.

Wir sind keine Versager, wenn es nicht klappt. Überlegt mal wie viel zusammen kommen muss und auch bleibt, dass dieses Wunder entstehen kann. Wir können einiges tun, jedoch entscheiden wir nicht, ob es gelingt.. mich wundert es immer wieder , dass die Menschheit so ansteigen könnte.

Ich bin jetzt im 7. Monat und ich hab oft noch das Gefühl, dass es nicht wahr ist, obwohl es spürbar.

Darüber geredet hab ich nur mit meiner besten Freundin und mein Mann, denn auch ich wollte kein Mitleid.

 

Also ihr Mädels, Kopf hoch, Brust raus, das hat schon bei ganz anderen geklappt, warum nicht bei uns.

Drücker an alle, ihr seid damit überhaupt nicht allein. Es sind mehr als wir denken, schaut euch die Wartezimmer der KIWUs an, die sind proppevoll.

 

LG :ROSE:

Re: Kryotransfer plus 13, heute starke Blutung: hat jemand Erfahrungen und nette Worte?

Liebe Ophelia, 

Dir auch noch mal ganz, ganz herzlichen Dank für die aufbauenden Worte! :IN LOVE: Ja ich weiß, der Kopf blockiert, und an manchen Tagen geht wirklich gar nichts mehr... aber auch Deine Geschichte macht mir Mut, und ich werde jetzt nächste Woche auch einfach mal mit der "Ach, das wird eh nichts" - Einstellung in den nächsten Versuch starten :KISSED:

Ich freue mich sehr dass es bei Dir geklappt hat, ich wünsche Dir eine tolle Restschwangerschaft, und natürlich Mutterschaft... wir eifern Dir derweil einfach mal kräftig nach :-)

Re: Kryotransfer plus 13, heute starke Blutung: hat jemand Erfahrungen und nette Worte?

Hallo,

danke, für deine Antwort. Unsere Ärztin hat auch von der IUI abgeraten. Ich wollte es trotzdem probieren. Ich habe gesagt, dass ich drei Versuche will. Danach wollen wir auch eine künstliche Befruchtung wagen. Na ja, ich werde demnächst 34. Wie die Zeit vergeht. 

Ich denke, dass wir dann nächstes Jahr mit einer künstl. Befruchtung starten. 

Ich wünsche euch auf eurem weiteren Weg ganz viel Glück und Zuversicht. 

LG Nicole

Re: Kryotransfer plus 13, heute starke Blutung: hat jemand Erfahrungen und nette Worte?

Liebe Nicole, 

Dir auch ganz viel Glück und Zuversicht! Wer weiss, vielleicht ist IUI genau das richtige für euch - falls nicht, wie gesagt, ich halte künstl. Befruchtung mittlerweile für eine richtig tolle Sache :IN LOVE:

Toi toi toi uns allen! 

LG Hurz

Meistgelesen auf 9monate.de
  • 34. Schwangerschaftswoche (34. SSW)

    Die Geburt rückt näher und Ihr Bauch wird immer runder. In der 34. Schwangerschaftswoche steht Entspannung auf dem Programm. Vermeiden Sie Stress und kommen Sie gemeinsam mit Ihrem... Mehr...

  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

  • Tolle Haare nach der Schwangerschaft

    Viele Schwangere leiden unter einem veränderten Haarwachstum mit weniger Haar. Warum das so ist und welche essenziellen Mikronährstoffe wieder für Haare mit Wow-Effekt sorgen. Mehr...

  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen