Suchen Menü

IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo zusammen, ich gehe schon sehr lange und steinige Wege und noch immer bin ich Kinderlos. Aufgeben werde ich nicht und bin mitten in einer IVF. Geht es jemandem ähnlich und würde sich gerne mit mir austauschen? Mut machen und Erfahrungen berichten. Ich würde mich sehr freuen.

 

 

Bisherige Antworten

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hi!

Ich drücke zunächst einmal die Daumen, dass es mit der IVF klappt. Ist es die erste? 
Auch bei uns hat es auf natürlichem Wege nicht geklappt und ich kann mich noch gut erinnern, wie frustrierend und nervenaufreibend es war. Vor allem, wenn anscheinend jede aus dem Freundes- und Bekanntenkreis nur beim angucken schwanger wird. 
Wir haben dann 2018 eine ICSI gemacht, weil mein Mann zu wenige Spermien hat. Die hat dann glücklicherweise auch direkt funktioniert und unsere Tochter ist nun schon 17 Monate alt. Direkt zur IVF kann ich leider nichts sagen. 

Liebe Grüße und haltet durch 

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo du liebe! Ich hab mich sehr über deine Nachricht gefreut. Ich hatte meine erste IVF im Mai 2020. Wurde sofort schwanger aber habe es nach drei Monaten wieder gehen lassen müssen. Das Herz hat einfach aufgehört zu schlagen. Nach zwei/drei Monaten *üben ohne Erfolg haben wir uns wieder bei der Kiwu gemeldet. Diesen Monat hatte ich meinen ersten Kryo Transfer. Leider negativ. Ich hätte es nicht gedacht. War alles wie beim ersten Mal. Nun wagen wir diesen Monat den dritten und letzten Kryo Transfer. Danach müsste ich wieder von vorne anfangen mit der ganzen Prozedur. Ich lese mir so gerne positive Erfahrungen durch. Es macht mir unendlich Mut. Aufgeben ist keine Option aber es ist alles nicht einfach.. 

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo,

Gib nicht auf, das wird schon.

Wir haben jahrelang erfolglos geübt.

Dann Kiwu Zentrum. Erste IVF leider negativ, dann folgten zwei negative ICSIs und anschließend hat der erste Kryo Versuch funktioniert. Der Kleine schlummert gerade neben mir und wird schon bald 6 Monate :IN LOVE:.

Ich drücke dir die Daumen!

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo, ich hab mich auch neu hier angemeldet zum Austausch von Erfahrungen.

Mir geht es ähnlich wie dir, nach langer kinderloser Zeit auch inmitten des ersten Versuchs einer ivf.

Wie alt bist du denn wenn ich fragen darf und hast du dich für eine oder ggf. 2 blastozysten entschieden?

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo, ich war lange nur stille Mitleserin, aber ein Austauqch wär momentan nicht schlecht.

Nach 5 Inseminationen ohne Erfolg hatten wir im November nun die 1. IVF. Die dann auch mit einem positiven Bluttest am 30.11. endete, allerdings war der Wert viel zu niedrig. Seither gehe ich nun 2x/Woche zur hCG Kontrolle, weil der Wert Minimal gestiegen ist und nun die Gefahr einer ELSS besteht.

Wann hast du denn deinen Bluttest?

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo an alle und ein gesundes neues Jahr 2021, kurz zu unsere Geschichte,  ich bin 36 mein Mann 34 , bei uns eigentlich alles io , will einfach auf natürliche Wege nicht  mehr klappen , kinderwunsch haben wir seit 2017 wo ich die Pille abgesetzt habe dann nach 3 -4 Monate bin schwanger geworden,  9 ssw habe ich leider verloren  , seitdem klappt es nicht mehr , wir haben auch 2 iui hinter uns leider negativ , und jetzt stehen wir kurz vor unsere ivf, bissl austausch tut uns alle bestimmt gut 

Zitat:

Hallo, ich war lange nur stille Mitleserin, aber ein Austauqch wär momentan nicht schlecht.

Nach 5 Inseminationen ohne Erfolg hatten wir im November nun die 1. IVF. Die dann auch mit einem positiven Bluttest am 30.11. endete, allerdings war der Wert viel zu niedrig. Seither gehe ich nun 2x/Woche zur hCG Kontrolle, weil der Wert Minimal gestiegen ist und nun die Gefahr einer ELSS besteht.

Wann hast du denn deinen Bluttest?

 

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo Kiki1

Dann sind wir gleich weit.. Auch ich seit 2017. Eine Fehlgeburt nach meiner 1. IVF in der 12. Ssw. Jetzt im November 2 Kryos gehabt. Beide negativ. Nun werden auch wir im Januar wieder starten mit einer IVF. Weisst du schon wann es bei dir losgeht?

Ich bin voller Zuversicht. 2021 soll unser Jahr werden. 

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Tut mir leid dass es nicht geklappt hat,  wir hoffen auch so sehr  , 4 Jan haben wir Termin für uss und am 5 muss ich mit spritzen anfangen,  habt ihr schon Kinder? 

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Wow das könnten bei mir dieselben Tage sein ;)! Ich muss jetzt meine Periode abwarten und am 2. Tag anfangen zu spritzen. Ich freue mich so.. Irgendwie fühle ich Gutes.

Ich habe noch keine Kinder. Du? 

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Ja super dann vielleicht fangen wir gleich an ;-) Ich muss auch meine periode 4 jan bekommen und 2 Tag  mit spritzen anfangen , wenn alles passt am 18 wird die pu sein und 22 Transfer :-) Wir haben auch keine Kinder,  ich versuche auch immer positiv denken aber ist irgendwie schwer wenn du so viel durchgemacht hast :SORRY:

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

So toll! Halte mich auf dem Laufenden wanns bei dir losgeht. Ich hoffe die Periode kommt schön pünktlich.

Bei uns wurde übrigens auch keine einzige Medizinische Ursache gefunden weshalb es 3.5 Jahre nicht geklappt hat. Bei mir und meinem Mann nicht.

Versuche daran zu glauben. Mach es einfach. Es muss gut gehen.

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

So..... beinuns kann los gehen , wir fangen heute mit spritzen an und hoffen nur das Beste. Wie siehts bei dir aus? Ich drücke uns allen fest die Daumen!!!!!

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Mega! :) wie weit bist du jetzt?

Ich habe Spritz Tag 7 heute.

Wie geht es dir? 

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Bei mir ist Spritz Tag 8 %) Eigentlich geht's mir ganz gut , ich kann die gut vertragen,  keine Nebenwirkungen,  und bei dir? Was hast du alles bekommen zum spritzen? Das ist krass,  wir sind fast gleich so weit .......Donnerstag muss ich wieder zum US und dann erfahren wir ob Montag los geht mit Pu.Ich freue mich von dir zu hören :-*

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo understernchen  , du hast nicht mehr geschrieben , hoffe dir geht es gut und alles gut verlaufen , wir haben am Mittwoch BT, kann noch kaum erwarten, mir geht's so la la, irgendwie pms Zeichen hab ich was ich nicht hoffe,  abwarten und die Hoffnung nicht verlieren :-(

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo kiki1, wünsche dir ganz viel Glück für deinen bt :) du weißt ja, Symptome vor dem Ergebnis haben gar nichts zu bedeuten, also bleibe optimistisch und hoffnungsvoll.

ich konnte auch wieder mit dem nächsten Versuch starten und hatte heute die Punktion. Bin gespannt wieviel sich befeuchten lassen, waren leider nur 7 Eizellen dabei...

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallöchen unsersternchen, ich danke dir aber was ist passiert? Wir waren eigentlich beide so weit ? 

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Sorry, hätte vllt erwähnen sollen, dass ich jemand anderes bin :)

Habe nur gerade gesehen dass du keine Antwort bekommen hast. Ich hatte irgendwann am Anfang auch mal in diesen Themenblock geschrieben :)

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hi Meliko, tut mir leid , hab Name gar nicht geschaut weil ich immer mit unsersternchen geschrieben habe,  bei uns waren auch nur 9 Eizellen und 8 haben sich befruchtet,  wann hast du transfer, am Freitag? Ihr habt auch eine ivf hinter euch , was war da los ? 

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Transfer ist vermutlich am Samstag, je nachdem wieviel sich befruchten lassen. Bekomme morgen Bescheid wieviele es sind.

Genau, haben eine IVF schon hinter uns. Da gab es wohl eine Einnistung, aber keine Weiterentwicklung. Wo es letztendlich saß, konnte mir auch keiner sagen. Hat 4 Wochen gedauert bis der hcg wieder komplett zurück ging.

Wieviel Embryos habt ihr euch zurück geben lassen?

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

O mei , tut mir leid , erst freust du dich und dann ....., ich drück dir die Daumen für Samstag,  wir haben 2 Embryo zurück bekommen 

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo Meliko,  und hast du gute Nachrichten bekommen? Ich drücke uns ganz fest die Däumchen,  ich muss mich jetzt noch paar Stunden gedulden.........

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo Kiki, nett dass du fragst. 4 haben sich befeuchten lassen und sehen bis jetzt ganz gut aus. Der Transfer findet am Samstag statt. Wenn es 2 bis zum Schluss schaffen, kriegen wir auch 2 zurück.

um wieviel Uhr musst du zur blutabnahme? Meine Daumen sind auf jedenfall auch für dich gedrückt :)

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Danke dir, freut mich sehr für dich!!!!!gib die Hoffnung nicht auf,  das wird schon , ich muss ganz früh um 8:30 dann abwarten auf Anruf,  beim erste ivf wieviele embryo hast du zurück bekommen? 

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo unsersternchen - ich bin in der gleichen Situation wie du. Wir versuchen es jetzt schon länger und weil ich dieses Jahr auch schon 37 werde und wir eigentlich gern 2 Kinder hätten, haben wir uns für eine IVF entschieden. Ich bin noch relativ am Anfang, da ich erst nächste Woche mit den Spritzen anfange - aber das Thema hat mich mittlerweile voll eingenommen - mit dem lockdown und fehlenden Ablenkungen ist es tatsächlich schwer, nicht ständig daran zu denken. 

Wie geht es dir gerade? Hast du Ablenkung? Bist du gut drauf? In welcher Phase der IVF bist du gerade? 

Ganz liebe Grüße!

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo!

Dieses Thema interessiert mich auch.

Ich bin eigentlich 39. Und auf natürlichem Wege klappt es schon fast 2 Jahren nicht.

Und je älter ich werde, desto mehr Angst hab ich, dass es nicht klappt.

Alles hängt vom Alter ab. Das Ding ist, dass Qualität meiner Eizellen nicht wirklich ok ist. 

Auch bin ich der Meinung, dass ich in diesem Alter schon nicht so im Stande bin, das Baby zu tragen. Immer mehr höre ich Geschichten, wenn Frauen 35+ damit Probleme haben.

Ich hab auch viel über IVF gelesen. Aber hier hab ich auch Angst, dass es nicht klappt.

Man sagt, es gibt viele Risiken.

Und weißt ihr war, ich neige schon dazu, vielleicht macht es Sinn, nach anderen Methoden zu suchen.

Mit meinen Eizellen klappt es kaum.

Eizellspende... 

Naja. Okay. Wie weiter? Wie ich schon gesagt hab, ich bin fast sicher, dass ich in meinem Alter das Baby problemlos tragen und gebären kann. Also das bringt mich alles um...

Was sagt ihr?

Hat jemand Erfahrung mit Eizellspende? Wie war das und wo habt ihr das gemacht? War es teuer?



Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo Marlenni

Erstmal keine Angst, ich war 42 als ich mit der IVF begonnen habe und wurde mit 43 beim 2. Kryo schwanger.

Warum solltest du das Kind nicht tragen können?

Zuerst mal ausprobieren, die Natur geht viele schöne Wege. Es kann alles super laufen, ich glaube, ich bin das beste Beispiel.

Ich bin nicht super schlank, nicht mehr jung und nicht sehr sportlich. 

Ich hatte eine Bilderbuch Schwangerschaft. Ohne große Probleme, 3 Monatsübelkeit klar aber ansonsten alles super gelaufen. 

Probier es aus mit der IVF vlt sind deine Eizellen nicht so schlecht. 

Positiv bleiben 

Ich drück dir die Daumen 

By the way wir versuchen auch gerade noch Nr. 2

 

 

Liebe Grüße :-*

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo Ophelia!

Vielen Dank für deine Antwort.

Ah echt mit 43 hast du das geschafft? Krass! Das freut mich nur! Ist das Junge oder Mädchen?♥

Kryo? Und wie war das? Was war das für eine Kiwu Klinik? Wie lange waren deine Eizellen eingefroren?

Warum denk ich kann das Baby nicht austragen? Also ich glaub bei mir ist das eher ein psychologisches Problem. Ich hab immer gedacht, dass eine Frau mit Ü35 kann das Baby nicht richtig austragen. Dabei Alter war mein Argument.

UNd ich hab eine panische Angst, dass es auf natürlichem Wege noch Risiko höher macht. Also keine Ahnung...Alles im Kopf.

Und weißt du, es ist so schwer, wenn es schon so lange nicht klappt.

Das macht mir einfach verrückt.

Es gibt jetzt nichts, was mich wirklich aufmuntern könnte....

 

Ah, ich wünsche, dass es mit Nr. 2 schnell klappt!)Ist das auch mit Kryo?

 

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo Marlenni 

Wir haben einen gesunden nun 1 jährigen Sohn. 

Also der erste Versuch war direkt nach Punktion und Befruchtung nach 5 Tagen als Blasto. 

Dann 2 Kryos innerhalb nicht mal eines halben Jahres, da ich ja nicht jünger werde. 

Was dein Thema mit Ü35 und nicht austragen betrifft. 

Schon früher wurden Frauen auch in höherem Alter schwanger. Und diese waren oft noch härter beansprucht als heute. Solange du einen Eisprung hast kannst schwanger werden, sogar sind schon einige in den Wechseljahre schwanger geworden. 

Also nicht zu viel wenns und abers das hilft mehr :THUMBS UP:

Wir versuchen es gerade noch natürlich haben aber schon Gesprächstermin wegen Kryos weil diese nur bis zum 45. Lebensjahr eingefroren bleiben dürfen :-X

 

Dein Kopf ist dein größtes Risiko es zu verhindern. 

KiWu Klinik in Tübingen... Super Team :OK:

 

Lg

 

 

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo ihr Lieben,

bisher war ich nur stiller Mitleser, nun möchte ich mich auch mal zu Wort melden.

Bei meinem Mann wurde letztes Frühjahr Azoospermie festgestellt, d.h. er produziert keinerlei Spermien. An dieser Diagnose ist leider auch nichts mehr zu machen, das ist und bleibt so. Es war für uns ein sehr harter Schlag, da wir beide uns vom Leben nie etwas anderes als eine Familie gewünscht haben. Wir hatten es davor schon einige Zeit erfolglos versucht und waren daher schon emotional angeschlagen. Trotzdem traf uns die Diagnose aus heiterem Himmel, da es werder in seiner noch in meiner Familie jemals Probleme gab

Nach ehrlich gesagt recht kurzer Überlegungszeit haben wir uns dann entschieden mittels Samenspender unser Familenglück zu erreichen.

Ich habe inzwischen bereits drei erfolglose IUIs hinter mir. Das Ganze war für mich leider sehr nervenaufreibend und selbst eine IUI ist für uns durch die Spendersamen alles andere als günstig. Wir haben bereits für die 3 Versuche 5.000€ ausgegeben. Eine Erstattung von der KK erhalten wir nicht, da ich privat krankenversichert bin und er in der gesetzlichen KK.

Nach 3 Versuchen waren nun die von uns gekauften Spermien aufgebraucht (die Bestellung ist immer auf 3 Proben begrenzt). Als ich nun neue Spermien bestellen wollte kam der nächste Schlag: unser bisher gewählter Spender ist nicht mehr verfügbar. Also heißt es jetzt wieder ca. 3 Zyklen warten bis wir wieder gewählt haben, die neuen Spermien da sind und wir wieder starten können.

Wir haben uns daher nun entschlossen direkt mit einer IVF weiter zu machen. Sie ist zwar teurer und invasiver, aber die Chancen sind einfach besser. Kommenden Montag haben wir unseren nächsten Termin in der KiWuKli zur Besprechung. Ich hoffe sehr, dass es nun endlich klappt...

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo Erbse,

das glaube ich, dass diese Diagnose erstmal ein harter Schlag war :/ Aber ich finde es schön, dass es diese Möglichkeiten mit der Samenspende gibt und dass ihr euch auch beide dafür entschieden habt! Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass ihr einen neuen geeigneten Spender findet und es dann ganz bald klappt!!

Mal eine dumme Frage... ist eine IVF mit Spendersamen in Deutschland erlaubt? Und ist der Spender anonym oder kann euer Kind ihn später kontaktieren?

Ich frage, weil ich im Worst Case bei uns über eine Eizellenspende nachdenke... diese ist aber in Deutschland verboten und wird aus moralischer Sicht heiß diskutiert. Mir gibt es aber Hoffnung, zu wissen, dass es diese Lösung gibt... nur eben nicht in Deutschland :(

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo smillia, 

vielen Dank für deine lieben Worte! 

Da die Samenspende in Deutschland grundsätzlich erlaubt ist, ist auch die IVF mit einer Samenspende erlaubt. Hierbei handelt es sich ja nur um die Methode der Befruchtung.

Der Spender ist grundsätzlich anonym. Wir bekommen aber eine Liste von potentiellen Spender die anhand der Merkmale meines Mannes von der Samenbank ausgesucht wurden. Dabei erfahren wir z.B. Größe, Augen- und Haarfarbe, erlernter und ausgeübter Beruf und Interessen der Spender. Fotos bekommt man keine. Man entscheidet sich dann für einen der Spender auf der Liste und bestellt die Samenproben. Diese werden dann tiefgefroren in die KiWuKli geliefert und dort gelager, bis sie zum Einsatz kommen. 

Wir als Eltern können den Namen des Spender werder heute noch später erfahren. Allerdings kann das aus der Spende entstandene Kind mit 16 die Identität des Spenders erfahren. Gegen den Spender-Vater können aber zu keinem Zeitpunkt Ansprüche wie Unterhalt geltend gemacht werden. Vor dem Gesetzt ist der soziale Vater (mein Mann) der Vater der "gilt". 

Ich finde es sehr schade, dass in Deutschland eine Eizellenspende nicht erlaubt ist. Wenn beide Seiten damit einverstanden sind, warum darf das dann von einem Gesetzgeber unterbunden werden :( Generell finde ich es sehr schade, dass man sich in Deutschland als Paar mit unerfülltem Kinderwunsch schon fast wie ein Verbrecher fühlt. Ständig muss man sich in rechtlichen Grauzonen bewegen und Gesetzeslücken ausnutzen. Auch dass die Krankenkassen bei einer Behandlung mit Spendersamen die finanzielle Unterstützung versagen finde ich wirklich enttäuschend. 

Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass ihr  nicht auf eine Eizellspende angewiesen sein werdet und es für euch bald klappt!

Liebe Grüße 

Re: IVF/Erfahrungen Austausch

Hallo Erbse,

danke für deine Wünsche! :)) Und danke für den kleinen Exkurs. Die Regelung mit den Spendersamen finde ich gut. Schön, dass es das gibt!! Und ich bin immerhin froh, dass Länder wie Dänemark da offener sind und auch für Deutsche somit mehr Möglichkeiten da sind... Aber du hast Recht, man fühlt sich wie ein Gesetzesbrecher... wäre man dann ja im Prinzip auch ^^

Alles Gute für euch!

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen