Ein Angebot von Lifeline
Dienstag, 22. August 2017
Menu

Brauche mal ein bisschen Trost und Rat

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte heute US und bin jetzt ganz durch den Wind. Ich entschuldige mich schon mal für den langen Post und versuche, mich so kurz wie möglich zu fassen.

Kurz zu uns: Ich bin 26, mein Mann 29. Ich habe PCO und eine Follikelreifungsstörung und Hashimoto. Das volle Programm. Sein Spermiogramm war gut, einzig die Morphologie ist nicht der Knüller.

1. Zyklus in der KiWu-Klinik
ZT 18: Erstgespräch, größter Follikel 9 mm
ZT 26: US bei Vertretungsärztin, größter Follikel 8,5 mm
ZT 28-33: Puregon 50 I.E.
ZT 34: US, größter Follikel 13 mm
ZT 34-36: Puregon 50 I.E.
ZT 37: ES mit Ovitrelle ausgelöst
Es fand kein weiterer US statt, was wohl auch an der Vertretungssituation lag. Meine eigentliche Ärztin war davon nicht begeistert.

2. Zyklus: Pille, da im Urlaub

3. Zyklus: AKTUELL
ZT 3-7: 1/2 Tabl. Clomifen (wiege 52 kg, daher nur eine halbe)
ZT 13: US, freie Flüssigkeit, größter Follikel 12 mm
ZT 13-15: Puregon 50 I.E.
ZT 16: Gonal F, 75 I.E.
ZT 17 (heute): US, größter Follikel 11 mm, keine freie Flüssigkeit

Ich hatte den Zyklus noch keinen ES. Dennoch ist der große Follikel vom letzten Mal auf einmal verschwunden! Einfach weg. Der jetzige Leitfollikel mit den 11 mm ist ein anderer. Wie kann das denn sein? Dass das bei einer Follikelreifestörung passieren kann - ok. Aber wenn ich spritze??

Meine Ärztin war selbst sehr ungläubig. Sie meinte, damit hätte sie nun GAR nicht gerechnet . Eigentlich wollte sie schauen, ob wir den ES auslösen können. Ich fragte sie, was der Grund für den verschwundenen Follikel sein könnte, wenn kein ES vorgelegen hat (zu der Zeit hatten wir natürlich die Blutwerte noch nicht) und sie meinte, dann wäre die Follikelreifestörung ernster als zuerst gedacht.

Ihr Lieben, ich bin heute total im Eimer. Eigentlich hatte ich mich so darauf gefreut, heute mindestens einen hübschen Follikel zu betrachten. Das einzig gute war die super Schleimhaut. Aber die nützt mir ja ohne Follikel herzlich wenig.

Hat jemand Erfahrungen damit? Gedanklich sehe ich mich nämlich schon mit Eizellspende irgendwo in Polen. Ich weiß, das ist bestimmt total überdramatisiert. Aber am Dienstag erst der Schreck, ob schon ein ES war (wir waren nicht wirklich aktiv in den Tagen davor und da war auf einmal freie Flüssigkeit) und jetzt verdünnisiert sich einfach der Leitfollikel... Am Dienstag dann noch die Bestätigung der PCO-Diagnose... Es ist keine gute Woche für mich. Dabei war ich bis dato so happy und guter Dinge und optimistisch, dass es diesmal klappt. Jetzt fühl ich mich einfach nur total leer.

Ich weiß, total bescheuert. Wenn ich lese, dass einige von euch schon beim vierten Versuch IVF/ICSIstehen, dann sind meine Sorgen bestimmt total lächerlich im Vergleich. Aber ich habe momentan solche Angst, dass ich keine reifen Eier zustande bringe. 

LG,

Twinny

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Einnistungsblutung (Nidationsblutung)

    Wenn sich in der Gebärmutterschleimhaut eine befruchtete Eizelle einnistet, findet eine Einnistungsblutung statt. Diese ist allerdings in den seltensten Fällen äußerlich sichtbar. Mehr...

  • Einnistung

    Einnistung (Implantation) ist der Moment, in dem sich eine befruchtete Eizelle (Zygote) in der Wand der Gebärmutter einnistet. Die Einnistung ist nach der Befruchtung eine der... Mehr...

  • 36. Schwangerschaftswoche (36. SSW)

    Manche Kinder sind so vorwitzig und wollen schon vor dem errechneten Geburtstermin das Licht der Welt erblicken. Treffen Sie in der 36. Schwangerschaftswoche also noch die letzten... Mehr...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App > Alle Tools & Services

Zum Seitenanfang