Suchen Menü

Ausschabung und Eileiter Entfernung

Hallo Zusammen,

 

ich bin neu hier und da alle Kommentare im Forum zum Thema Eileiterschwangerschaft schon etwas älter sind, habe ich mal ein neues Thema geöffnet.

Ich bin 34 Jahre alt und mein Freund und ich versuchen seit etwas über einem Jahr schwanger zu werden. Ende Juli hatte es dann endlich geklappt und wir waren total euphorisch. Ich hatte es bereits ein paar engen Freundinnen erzählt, doch ein paar Tage bevor wir es unseren Eltern sagen wollten, bekam ich leichte Blutungen. Ich war sehr verunsichert und bin am nächsten Tag direkt zur Gynäkologin. Sie hat meine Befürchtungen dann leider auch bestätigt - der Embryo war nicht am leben. Am nächsten Tag ging es direkt ins KH zur Ausschabung. Ich war in der 7. SSW und es war wirklich eine unschöne Erfahrung. Aber ich bekam total viel Zuspruch von Freundinnen und Kolleginnen, die alle schon das gleiche durchgemacht hatten und inzwischen stolze Mütter sind. Also blieb ich zuversichtlich.

Knapp zwei Wochen später hatte ich noch immer Blutungen von der OP und ganz plötzlich ging es mir so schlecht, dass ich mit dem Krankenwagen erneut ins KH musste. Dort hat die Überprüfung des HCG ergeben, dass etwas nicht stimmte. Zwar war die Gebärmutter laut Ultraschall leer, aber der HCG immer noch viel zu hoch. Ich wurde notoperiert und tatsächlich saß der Embryo noch im Eileiter. Mein Eileiter konnte nicht gerettet werden. Zusätzlich entfernte man mir auch noch meinen chronisch entzündeten Blinddarm. Ich war ziemlich überfordert und meine Zuversicht und Hoffnung schwand dahin. Es war vorher schon nicht einfach schwanger zu werden und jetzt sollte es mit nur einem Eileiter klappen?

Die OP ist nun zwei Wochen her und ich bin immer noch zu Hause und versuche mich zu schonen. Seit gestern habe ich wieder Blutungen. Zum Glück ist die Gyn im KH eine Freundin von mir und bot an mich später noch zu untersuchen. Ich bin total verängstigt und habe das Gefühl meinem Körper überhaupt nicht mehr vertrauen zu können.

Die größte Angst ist aber natürlich nicht wieder schwanger werden zu können oder eine erneute Fehlgeburt zu erleiden.

Ich wollte meine Geschichte hier einfach nur mal loswerden und freue mich, wenn ich vielleicht ein paar Frauen finde, die ein ähnliches Schicksal teilen.

Bisherige Antworten

@ Steffi_L

Liebe Steffi,

es tut mir sehr leid was Dich wiederfahren ist. Ich kann mir vorstellen das der Schock erst einmal sehr tief sitzt.

Ich hoffe, es konnte mittlerweile abgeklärt werden woher die Blutungen kommen und das alles in Ordnung ist.

Dieses Gefühl dem eigenen Körper nicht mehr vertrauen zu können, können sehr viele Frauen nachvollziehen die in einer ähnlichen Situation wie Du waren. Zum Glück hast Du aber immer noch die Möglichkeit auch mit einem intakten Eileitet wieder schwanger zu werden.

Du musst die Hoffnung also nicht aufgeben, auch wenn Du sicherlich erst einmal Zeit brauchen wirst diesen Verlust zu verarbeiten. Dabei ist diese Zeit sicherlich ganz individuell und mit ihr kann dieses Vertrauen in den eigenen Körper wieder wachsen.

Ich wünsche Dir alles Gute und ich danke Dir, dass Du diesen Beitrag hier mit uns teilst.

Liebe Grüße

Victoria

Re: @ Steffi_L

Vielen Dank für die aufbauenden Worte und Anteilnahme!!

Re: @ Steffi_L

Liebe Steffi,

ich freue mich, wenn meine Zeilen Dich etwas aufmuntern konnten.

Alles Gute für Dich.

Liebe Grüße

Victoria

Re: Ausschabung und Eileiter Entfernung

Hallo

tut mit sehr leid was du erleben müsstest. Leider hab ich schon ähnliches durch. Hatte vor kurzem auch wieder eine Op wegen einer Eileiterschwangerschaft. 

Ich hoffe ich kann dir ein bisschen Hoffnung machen. Ich und mein Partner haben auch seit 3 Jahren nicht verhütet und es ist einfach nichts passiert. Zumindest bis Ende letzten Jahres, denn da war ich schwanger ohne dass ich es gemerkt habe. Wollte Schmierblutingen abklären lassen und mein FA entdeckte einen ganz gut entwickelten Embryo mit einer Größe die 8+0 entsprach. Nur leider nicht in der Gebärmutter sondern im Eileiter. Also KH und Notop. Den Eileiter konnten sie nicht erhalten. Meine Gedanken waren auch: Es hat 3 Jahre nicht geklappt und jetzt habe ich nur noch einen Eileiter, wie lange soll es diesmal dauern? 

Ja lange Rede kurzer Sinn. 3 Monate später hatte ich tatsächlich einen positiven Test in der Hand. Leider waren bei mir wohl beide Eileiter nicht in Ordnung somit war es wieder eine ELSS. Diesmal wurde Eileitererhaltend operiert. 

Nach 3/4 Monaten durfte ich wieder positiv Testen. Leider meine 3. Eileiterschwangerschaft. Diesmal wurde mein zweiter Eileiter auch noch entfernt. Somit bleibt uns jetzt nur der Weg künstliche Befruchtung

Ich hoffe ich mache dir mit meiner Geschichte keine Angst, denn eigentlich will ich das Gegenteil bewirken. 

Es hat so lange nicht geklappt und dann 3 mal relativ kurz hintereinander und das nur mit einem Eileiter. Keine Ahnung warum das auf einmal so gut funktioniert hat. Mein Arzt sagt es kommt öfter vor dass sich eine ELSS im gleichen Eileiter wiederholt aber im anderen ist es viel unwahrscheinlicher. 

Nehm dir die Zeit, die du brauchst um das alles zu verarbeiten und dann versuche Positiv in die Zukunft zu schauen. Es klappt bestimmt bald.

Liebe Grüße

Re: Ausschabung und Eileiter Entfernung

Vielen Dank, dass du deine Geschichte mit mir teilst.

Es ist absolut furchtbar, dass du das ganze gleich drei Mal durchmachen musstest. Das tut mir sehr Leid.

Ich finde es bemerkenswert, dass du die Hoffnung nicht aufgegeben hast. Und es macht mir wirklich Mut, dass du immerhin wieder schwanger geworden bist - und das nach so kurzer Zeit.

Wenn ihr es nun auf künstlichem Wege versucht, drücke ich dir die Daumen, dass es dieses Mal klappt. Ich wünsch dir alles Gute!!

Meistgelesen auf 9monate.de
Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren
Gewinnspiel

Wir verlosen ein langlebiges buntes Kinder-Set aus zertifizierter Bio-Baumwolle und recycelten Materialien!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App