Suchen Menü

Was zu Mandelmus! Achtung: Allergieschock!

Hab unten auf Dianas Posting geantwortet & dachte, das könne für alle interessant sein! Habe von mehreren Seiten Mandelmus empfohlen bekommen (in Brei unterrühren oder so).
In den Inhaltstoffen steht deklariert "kann Spuren von Erdnüssen enthalten". Kein Problem solange das Baby darauf nicht allergisch reagiert! Falls aber doch, kann das heftigste Allergieschocks zur Folge haben - mein kleiner Bruder ist so ein Kandidat. Ich werde kein Mandelmus geben bis Lion nicht ganz klar sprechen kann & Symptome (falls es sie geben sollte) schildern kann.
Hier ein Infotext dazu:
---------------------------------------------
Erdnüsse häufige Ursache für Allergieschocks
---------------------------------------------
Allergien gegen Erdnüsse können schwere allergische Reaktionen zur Folge haben. Schon winzige Mengen können bei empfindlichen Menschen einen allergischen Notfall verursachen. Dr. Ernst Rietschel von der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA) warnte auf dem Allergie-Kongress in Aachen im September 2004: ?Wer ein Kind mit einer Erdnussallergie hat, sollte beispielsweise selbst keine Erdnussflips essen und danach sein Kind küssen. Der Kuss kann bei dem Kind allergische Symptome bis hin zum Schock auslösen!?
Menschen mit einer Nahrungsmittelallergie vertragen bestimmte Allergieauslöser im Essen nicht. Schon geringe Mengen können fatale Folgen haben und innerhalb von Minuten zu Hautausschlag, Magen- und Darmbeschwerden oder gar einem allergischen Schock mit Kreislaufproblemen und Atemnot führen. ?Bei Kindern sind Nahrungsmittelallergien die häufigste Ursache für eine Anaphylaxie, also einen allergischen Schock. Besonders oft handelt es sich dabei um Nuss- und Erdnussallergien?, erläuterte Professor Bodo Niggemann von der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAI) im September 2004 auf einem großen Allergie-Kongress in Aachen. Niggemann, der an der Berliner Charité als Kinderarzt und Allergologe tätig ist, stellte auf dem Kongress eine Studie über schwere allergische (anaphy-laktische) Reaktionen bei Kindern vor. Ein erschreckendes Resultat war, dass in viel zu wenigen Fällen sofort eine wirksame The-rapie eingeleitet worden war. So erhielten nur etwa ein Drittel der Kinder mit anaphylaktischen Reaktionen Adrenalin. Niggemann warnte auch davor, nach dem Abklingen der Beschwerden sofort Entwarnung zu geben: ?Wenn man bei einem allergischen Schock zu schnell wieder aufsteht, kann es zu Herzinfarktähnlichen Symptomen mit Todesfolge kommen.?
Erdnuss-Allergiker müssen Lebensmittelzutaten gut kennen
Bei sehr empfindlichen Menschen können schon winzige Erdnussmengen eine allergische Reaktion in Gang setzen. Wer an einer Erdnuss-Allergie leidet, muss deshalb alle Lebensmittel meiden, die auch nur Spuren von Erdnüssen enthalten. Das ist nicht leicht. Obwohl die meisten Erdnuss-Allergiker sich ihrer Krankheit bewusst sind, kommt es immer wieder zu Todesfällen. Dr. Ernst Rietschel von der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA) berichtete auf dem Aachener Allergie-Kongress, dass der unbeabsichtigte Kontakt mit dem Allergieauslöser bei bekannter Allergie die häufigste Ursache für einen tödlich verlaufenden anaphylaktischen Schock ist. Laut Rietschel betrifft dies nicht nur das versehentliche Essen von Erdnusshaltigen Lebensmitteln: ?Wer ein Kind mit einer Erdnussallergie hat, sollte beispielsweise selbst keine Erdnussflips essen und danach sein Kind küssen. Der Kuss kann bei dem Kind allergische Symptome bis hin zum Schock auslösen!?
Menschen mit einer Nahrungsmittelallergie sollten unbedingt einen auf Allergien spezialisierten Arzt aufsuchen, damit die Auslöser (Allergene) sicher festgestellt werden können. Der Arzt kann dann wichtige Hinweise geben, welche Lebensmittel gemieden werden müssen und was bei der Nahrungszubereitung zu beachten ist. Heutzutage sind Erdnussspuren in sehr vielen Lebensmitteln enthalten. Große Vorsicht ist beispielsweise bei allen Fertiggerichten, Backwaren, Süßigkeiten und Knabbereien geboten. Zum Schutz von Allergiekranken ist eine EU-weite Deklarationspflicht für Nahrungsmittel in Kraft getreten, nach der allergieauslösende Inhaltsstoffe auf der Verpackung angegeben werden müssen, auch wenn sie nur in kleinsten Mengen enthalten sind. Aber die neue Lebensmittelkennzeichnung kann Allergikern keine vollkommene Sicherheit bieten, denn produktionsbedingte Verunreinigungen, beispielsweise von Erdnussspuren in Vollmilchschokolade, können weiterhin vorkommen. Wichtig auch: ?Die Hersteller ändern die Rezepturen ihrer Produkte manchmal. Deshalb müssen die Inhaltsangaben auf den Packungen immer wieder neu sorgfältig überprüft werden?, sagt der an der Kölner Universitätskinderklinik tätige Allergologe Rietschel.
Bei Allergieschock sofort den Notarzt rufen
Wenn Kinder mit einer Erdnuss-Allergie einen anaphylaktischen Schock erleiden, passiert dies meistens zu Hause, im Kindergar-ten oder in der Schule. Bis der Notarzt vor Ort ist, kann einige Zeit vergehen. Das ist gefährlich. Denn ein allergischer Schock ist ein absoluter Notfall. Wird nicht rechtzeitig eingegriffen, können die Betroffenen sterben. Kinder und Eltern, aber auch Kindergärtnerinnen und Lehrer sollten deshalb unbedingt die Symptome kennen, mit denen sich ein allergischer Schock ankündigt: Juckreiz, Brennen und Schwellungen von Haut, Zunge, Rachen oder Lippen, Heiserkeit, Engegefühl im Hals, Luftnot, Erbrechen, Durchfall, heftige Bauchschmerzen, Schwindel, Kreislaufprobleme und Blässe können auf eine heftige allergische Reaktion hindeuten. Zur Vorsicht sollten Patienten mit einer ausgeprägten Erdnuss-Allergie stets ein vom Allergologen verordnetes Notfallset bei sich tragen. Dieses enthält das schnell wirksame kreislaufstabilisierende Medikament Adrenalin. Zusätzlich sollten bei einer ungewollten Auf-nahme von Erdnussallergenen antiallergische Medikamente und Kortison zur Beschwerdeminderung zur Verfügung stehen
Bisherige Antworten

Re: Was zu Mandelmus! Achtung: Allergieschock!

Liebe Chrissi...hatte dir ja schon unten geantwortet...klar,bei allergien aufpassen,aber doch nicht nur bei MANDELMUS...fast jedes Schokoteil beinhaltet doch Spuren von Erdnüssen und Flips und Flakes und co auch...sicher muss man wissen,was ein Allergieschock ist,aber doch nicht gleich wegen Mandelmus nun Panik machen,oder?
Wo ein Kind zu Allergien neigt,passen die Mamas sicher auf...Ob ein Kind mal eine Erdnussallergie bekommt,weiss man ja vorher auch nicht...daher kann man ja nicht sein Leben lang nun alles Schokozeugs meiden,oder wie meinst du das nun mit den Mandelmus???Fragenden Gruß von Tina,deren Kinder(Nicky noch nicht)Musfans waren....und sind....

Ach so, nur im ersten Lebensjahr :=)

Ach, so ich würde einfach im ersten Lebensjahr keine Lebensmittel geben, die bei Allergien kritisch sind. Das sollte die Aussage sein :)
Klaro, daß Lion auf Schokolade & Co nicht ein Leben lang verzichten soll :) Bin nur vorsichtig, weil viele Leute einem raten den Abend-Brei mit Mandelmus anzureichern... .
Ich werde das dann testen, wenn er sich differenziert äußern kann. Mein Bruder wäre um ein Haar an einem Erdnußallergieschock erstickt, aber da konnte er schon reden und man konnte darauf reagieren... .
LG von Chrissi

Re: Ach so, nur im ersten Lebensjahr :=)

Hi,chrissi...ach so,dachte es geht hier um das Mandelmus...also ich hab heut im Reformhaus geguckt,die Sorte,die ich hatte,ist 100%Mandel,nix mit Erdnussspuren...LG Tina,die Abendbrei nichtmal gibt*g*...

Nur Rapunzel

So wie es aussieht hat nur das Mandelmus von Rapunzel produktionsbedingt Erdnuss Spuren. Mandeln sind sonst NICHT allergen, da sie NICHT zu den Nuessen gehoeren.
LG
Diana

Re: Nur Rapunzel

Huhu,hab mich auch gewundert....denn da stand nix drauf...LG Tina

Re: Was zu Mandelmus! Achtung: Allergieschock!

hi!
danke f die info!
wäre meine nächste frage im ernährungsforum gewesen, denn ich hab mal so einen ernährungskurs mitgemacht und da wurde uns das auch empfohlen. bei jolina hab ich es immer gemacht, aber nun lasse ich s lieber und esse das zeug ab und zu selbst im joghurt oder so.
lg, dorit

Re: Was zu Mandelmus! Achtung: Allergieschock!

Hallo Dorit,
na ja, solche Erdnußallergien sind ja nicht super häufig, aber wenn meist heftig. Ich werde auch einfach vorsichtig sein & das später einführen.
LG Chrissi

Re: Was zu Mandelmus! Achtung: Allergieschock!

Dorit,
Mandelmus ist wirklich gut und kannst Du auch geben. Nur Rapunzel hat Erdnusspuren drin
http://kind.qualimedic.de/Q-8608986.html
LG
Diana

Re: Was zu Mandelmus! Achtung: Allergieschock!

huhu
ich würde meinen kindern eh kein mandelmus geben, da ich selbst auf alle möglichen nussarten alergisch bin und recht heftig reagier.
tja, leider reagiern ich gerade auf so viele schöne ökosachen wie honig, nussmuse (heißt das so?), vollkorn, kürbiskerne. rohmilchkäse, rohkost,... halt alles was nicht verarbeitet ist.
und weil mir so vieles nicht bekommt geb ichs meinen kindern auch nicht bzw bin seh vorsichtig....
danke für die info und lg
Ulrike

Re: Was zu Mandelmus! Achtung: Allergieschock!

Ulrike,
Du kannst dann trotzdem Mandelmus geben, da Mandeln nicht zu den Nuessen gehoeren, dagegen aber Erdbeeren!!!
Ist manchmal anders als man denkt.
Mandeln sind nicht allergen und nur bei Rapunzel sind produktionsbedingt Erdnusspuren drin (die werden ihre Erdnusscreme wohl auf der gleichen Maschine fertigen)
http://kind.qualimedic.de/Q-8608986.html
LG
Diana

Re: Was zu Mandelmus! Achtung: Allergieschock!

wie bitte, erdbeeren sind nüsse :-))))))))))))) ???
kannst du mir das genauer erklären? würd mich ehrlich interessieren. ich meine, sie haben keine schale oder sonstwas, sind nicht hart oder ölig, hä??? oder sind die kleinen kernchen nüsse? ich weiß wohl das erdbeeren allergen sind, aber nüsse - noch nie gehört!!!
und mandeln sind keine nüsse, was dann? kerne von irgendwas?
nee, mal ehrlich, hast du da so biologische zuordnungen.... xy gehört zur familie der sowiesoblütler und ist daher eine/keine nuss...
Lg, Ulrike, um nachhilfe in biologie bittend!

so jetzt verwirre ich Dich vollkommen *grins*

Ulrike,
ich hab das aus der Ernaehrungsberatung.
Es geht um die Gattung und daher auch die Allergiezusammenhaenge.
Mandeln gehoeren zur Gattung der Prunus (Rosengewaechse) wie Pfirsich, Marille. Es gibt aber auch eine Allergie gegen Rosengewaechse. Mandeln koennen hier eine Kreuzallergie ausloesen, man ist dann gegen das gesamte Beerenobst (Apfel, Birne, Pfirsich, Aprikose, Pflaume, Zwetschge, Mirabelle, Kirsche, Himbeere, Brombeere, Mispel, Quitte, Schlehe, Erdbeere (die Frucht), Hagebutte, Eberesche, Nektarine u.a. und das Gewürz Pimpernelle ) allergisch.
Ich hab noch was fuer Dich:
Paprika sind Beeren, Erdbeeren sind Nuesse, Erdnuesse sind Huelsenfruechte
Botanisch zu den Erdbeeren:
Erdbeeren sind keine Nüsse, sondern ein Rosengewächs. Nur die kleinen Grün-grau-braunen Stipschen auf der "Beere" sind die Nüsse (genauer: Nussfrüchte, die botanische Bezeichnung). Das für uns Wesentliche an der Erdbeere ist der fleischig verdickte, in der Reife rote FruchtBODEN, auf welchem viele (Nuss-)Früchte wachsen. Die Erdbeere ist also botanisch eine Sammel-Nußfrucht.
Linguistisch:
Zu den Beeren gehören Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren etc. Zu den Nüssen gehören Erdnüsse, Kokosnüsse, Paranüsse etc. Spielt man das entsprechende Sprachspiel der Botaniker, so erhalten wir eine völlig andere Ordnung, die von den sichtbaren Ähnlichkeiten das Alltagssprachspiels völlig abstrahiert und entsprechend abweicht. Zugehörig zu den Beeren finden wir da die erwartbare Himbeere, aber auch so unerwartbare Früchte wie die Zitrone, die Banane oder die Salatgurke. Bei den Nüssen sieht es nicht minder ?exotisch? aus, dazu gehören für den Botaniker nicht nur die erwartbaren Haselnüsse, sondern ebenso unerwartbare Früchte wie bspw. die Erdbeere (?Sammelnussfrucht) oder die Edekastanie.
Ich denke jetzt ist die verwirrung komplett ;-)
Diana

Re: Was zu Mandelmus! Achtung: Allergieschock!

hallo Diana
hab mal gegoogelt und der erste beitrag zu "erdbeeren nüsse" als suchbegriffe hat es schon prima erklärt! wobei da gesagt wird, dass die kleinen kernchen dei nüsse sind und die erdbeere sit der rote fruchtboden. erdbeeren sind demnach "sammelnussfrüchte" oder so...
mensch, du bist ja echt auf dem laufenden! danke, dass du dich mit deinem wissen hier so einbringst - auch wenn du manchmal ein bisschn verwirrung stiftest (ich sag nur HA) ;-)))
LG ulrike
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

  • 18. Schwangerschaftswoche (18. SSW)

    Action ist angesagt! Ihr Baby ist jetzt richtig aktiv und ständig in Bewegung. Es trainiert in der 18. Schwangerschaftswoche seine Reflexe und spielt mit der Nabelschnur. Mehr...

  • Tolle Haare nach der Schwangerschaft

    Viele Schwangere leiden unter einem veränderten Haarwachstum mit weniger Haar. Warum das so ist und welche essenziellen Mikronährstoffe wieder für Haare mit Wow-Effekt sorgen. Mehr...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen