Suchen Menü

Genetische Gründe für Kinderlosigkeit

Hallo!
Mich interessiert, ob bei jemandem von Euch festgestellt wurde, dass Ihr aufgrund der genetischen Analyse (Karyotypbestimmung) mit Eurem Partner keine lebenden Kinder bekommen könnt? Ich bin 34 Jahre alt und hatte bislang drei Fehlgeburten in der fünften bis siebten Woche. Ein Herz habe ich nie schlagen sehen, es war schon vorher immer vorbei. Nun habe ich Angst, dass mein Freund und ich genetisch nicht zusammen passen. Er hat zwar schon gesunde Kinder, aber das muss ja nichts heissen, vielleicht haben wir beide Translokationen, die kein lebensfähiges Kind entstehen lassen. Ich warte jetzt auf das Ergebnis der Untersuchung, aber es beschäftig mich natürlich sehr, da man da dann nichts tun kann, ausser sich einen anderen Mann (bzw. Samenspender) zu suchen, aber das kommt nicht in Frage für mich. Eine grosse Belastung für die Beziehung wäre es wohl dennoch. Wer hat derartige Erfahrungen gemacht?
Viele Grüsse,
Regine
Bisherige Antworten

Re: Genetische Gründe für Kinderlosigkeit

Hallo Regine
Es tut mir sehr Leid dass du schon drei Babys verloren hast und ich weiß wie belastend das alles für eine Beziehung ist.
Ich hatte 2 fg und bei der dritten Ss waren es Zwillinge, der einer hat es aber nicht geschafft und ging in der 7 SSW ab.
Ich bin nicht so weit gekommen dass ich genetische Beratung machen musste. Aber ich bin schon so lange in den Foren unterwegs und habe noch nie (und ich lese hier wirklich viel) gelesen dass hier jemand kein Kind wegen den Genen bekommen hat.
Zwar führt man die meisten FG auf ein Gendefekt zurück aber damit ist gemeint dass während der Entwicklung was schiff gelaufen ist und nicht dass bei den Eltern nicht stimmt.
Bei meine 2 FG sagte mir einer Ärztin dass es sehr, sehr selten Paare gibt die so ähnliche Gene haben als ob sie Geschwister währen und dann klappt das nicht mit dem nachwuchs.
Diese Frau hat mir mit dem einem Satz so viel angst eingejagt und das für nichts und wider nichts.
Wenn ihr schon bei der Genetik angekommen seit dann habt ihr auch schon sicher ein Spermiogramm gemacht und die restlichen Untersuchungen. Ich bin SS geworden, weil meine Ärztin mir eine Untersuchung der Blutgerinnung gemacht hat. Eigentlich ist dabei nichts raus gekommen . Die Diagnose war verdacht auf Thrombose, das hat sich nicht bestätigt nur dass meine Fettwerte erhört sind . Daraufhin habe ich schon vor der SS Blutverdünnungsmittel gespritzt und würde prompt schwanger und durfte das Baby auch behalten.
Ich weiß noch wie heute. Ich habe mal meinen alten FA auf die Blutgerinnung angesprochen und er sagte , nein es kann nicht sein , weil man die Babys bei einer Blutgerinnunkstörung erst später verliert. Und meine jetzige Ärztin sagt es ist eine alte Theorie.
Vielleicht hilft schon mal ein Arztwechsel.
Und wegen der Genetik , versuch dir nicht so viel Gedanken zu machen es wird alles in Ordnung sein.
LG Syndie

Re: Genetische Gründe für Kinderlosigkeit

Liebe Syndie,
ich wollte Dir nur sagen, dass endlich die Ergebnisse der Genanalyse da sind: Alles in Ordnung!! Unsere Chromosomen sehen auf dem Foto sehr hübsch aus, da müsste es doch auch mal klappen ;) Im Moment bin ich sehr zuversichtlich, vor allem auch, weil mein Arzt auch noch andere Untersuchungen vorgeschlagen hat, aber ich bin mir im Moment gar nicht sicher, ob ich es nicht noch einmal so versuchen will. Alle Hormone etc. waren o.k., es gibt zumindest kein offensichtliches Problem. Und die nicht offensichtlichen findet man eh nicht raus...
Dir alles Liebe und viele Grüsse,
Regine

Re: Genetische Gründe für Kinderlosigkeit

Hallo Regine,
ich habe gerade dieses Posting gelesen, und dann in deinem Profil, dass du nun eine weitere FG hattest. :-(.
Daher wollte ich nur nochmal die Wichtigkeit weiterer Untersuchungen (z.B. der Gerinnung), die ja meine Vorschreiberin schon erwähnt hatte, unterstreichen. Vielleicht hast du diese Untersuchungn ja nun auch schon in Angriff genommen oder gar gemacht. Zumindest sollte man nicht bei der genetischen und der endokrinologischen Untersuchung aufhören. Es gibt tatsächlich noch ein paar "nicht offensichtliche" Ursachen, die man herausfinden könnte. Nur musst du dich häufig selber darum kümmern, denn die Ärzte kennen sich oft nicht so gut aus. Wenn du Fragen dazu hast, nur zu!
LG
Angi, 3 FGs und derzeit auf die Ergebnisse zu nichtoffensichtlichen Ursachen hoffend

Re: Genetische Gründe für Kinderlosigkeit

Hallo Angi,
tja, wir sind auch einigermassen frustriert über die vierte Fehlgeburt. Die Gerinnungsfaktoren wurden schon untersucht, sämtlich ohne Befund. Als nächstes gehen wir jetzt eine Gebärmutterspiegelung an, da ich ja bereits Myome habe, die zwar laut Ultraschall keine Probleme machen dürften, aber im US sieht man ja auch nicht alles. Eine Eileiterdurchgängigkeitsprüfung wird auch gemacht, vielleicht liegt der Grund in den frühen Aborten auch, dass sich das Ei jeweils nicht richtig in der Gebärmutter einnisten kann, weil es gar nicht so weit kommt. Von Utrogest auf Verdacht etc. halte ich nicht viel, obwohl ich bei unauffälligem OP-Befund evtl. darauf zurückkommen werde. Ansonsten steht noch die Immunhypothese im Raum, aber da es darüber auch keine kontrollierten Studien gibt, stehe ich dem auch eher kritisch gegenüber. Immerhin ist doch ein grosser Teil der frühen Fehlgeburten auf Abnormitäten in der Gebärmutter rückführbar, so dass ich mir von der Spiegelung etwas erhoffe.
Was hast Du denn noch für nicht offensichtliche Ursachen im Sinn? Ich bin für jede Anregung dankbar!
Viele Grüsse und Dir alles Gute,
Regine

Re: Genetische Gründe für Kinderlosigkeit

Hallo laleluna,
ich habe Deinen Beitrag erst jetzt gelesen, weil ich mich erst seit heute in der "Abschiedsphase" befinde. Mein Kinderwunsch ist zwar immer noch sehr stark vorhanden, aber ich weiß jetzt, dass ich wohl kein gesundes Kind zur Welt bringen werde. Ich hatte in den Jahren 2003, 2004 und 2005 jeweils eine frühe Fehlgeburt bzw. missed Abort. Danach haben wir uns an eine Kiwu-Klinik gewendet und es wurden diverse Untersuchungen durchgeführt: Bauchspiegelung (schon früher), Gebärmutterspiegelung, Chromosomenanalyse, Hormoncheck, Spermiogram - keine auffallenden Ergebnisse. Jetzt haben wir eine IVF vornehmen lassen und es sind 6 Eizellen befruchtet worden. Man hat bei einer Polkörperdiagnostik allerdings herausgefunden, dass 4 EZ einen genetischen Defekt hatten. Nur 1 EZ erwies sich als ok. Wenn ich nun daran denke, dass sich in der Vergangenheit immer defekte EZ haben befruchten lassen, dann wundern mich die Fehlgeburten nicht mehr. Ich muß also davon ausgehen, dass es zukünftig nicht anders läuft. Ab ca. 35 Jahren wird die EZ-Qualität bei einigen Frauen extrem schlecht.
Ich wünsche Dir viel Glück......

Re: Genetische Gründe für Kinderlosigkeit

Hallo Katsie,
danke für Deine Antwort. Wenn sie auch nicht gerade mutmachend war... Aber ist es nicht so, dass bei fehlentwickelten Eizellen wie auch bei schlechten Spermien es erst gar nicht zu einer Einnistung und Schwangerschaft kommt, weil der 'Programmfehler' schon viel früher auftritt? Und: Gibt es für Dich denn nicht noch Hoffnung, wenn sich doch zumindest eine EZ ok war?
Alles Liebe,
Regine

Re: Genetische Gründe für Kinderlosigkeit

Hallo Regine,
leider kann es auch bei defekten EZ zu einer Einnistung kommen - dies führt dann meistens zu einer frühen Fehlgeburt. Ich vermute, dass dies auch der Grund meiner 3 Fehlgeburten (immer missed abortion) war. Wenn bei mir auch eine EZ ok war(allerdings 4 defekt), so ist bei einer spontanen Schwangerschaft statistisch eher davon auszugehen, dass wieder eine "defekte" befruchtet wird. Die gesunde EZ wurde ja durch IVF und Polkörperdiagnostik gefunden. Das bedeutet ich müßte wieder eine IVF machen. Bei der IVF haben sich auch die 4 defekten EZ befruchten lassen. Wenn die PKD nicht durchgeführt worden wäre, hätte man evtl. die EZ mit Chromosomendefekt eingesetzt und ich würde meine 4 MA erleben. Ich muß mir wohl selbst die Schuld geben, weil ich den Kinderwunsch erst mit 35 Jahren realisieren wollte - mittlerweile bin ich 39 Jahre alt und muss wohl der Realität ins Auge sehen. Du bist aber von 5 Jahre jünger und die Chancen sind da viel besser. Nach der 4. Fehlgeburt würde ich aber auf jeden Fall den Arzt wechseln, bzw. eine Kinderwunschklinik aufsuchen. Ich drücke Dir die Daumen, dass es bald klappt.
katsie (die sich evtl. doch noch an eine 2. IVF herantraut)

Re: Genetische Gründe für Kinderlosigkeit

Liebe Katsie,
ich muss mich hier jetzt mal einschleichen, denn ich habe eine Frage an dich. Vielleicht hast du in meinem Posting an Laluna schon gelesen, dass mein Mann einen Chromosomendefekt aufweist. Wir müssen uns nun nahc 3 FGs natürlich überlegen, was wir tun. PID kommt ja in D-land (offiziel) nicht in Frage und daher überlege ich, ob PKD bei mir Sinn macht. Meine EZ sind ja- zwar vielleich auch alterbedingt- defekt, aber genetisch in Ordnung. Es geht also um die Befruchtung einer EZ mit einem "guten" Sperma. Können wir trotzdem PKD machen oder müssen wir gar ins Ausland, wenn wir diesen Weg gehen wollen? Ich würde mich freuen, wenn du mir näheres erzählen könntest.
LG
Angi, die dir die Daumen drückt und dich sehr ermutigen würde, nochmal eine IVF zu wagen, denn 39 ist ja nun noch kein Alter!!!

Re: Genetische Gründe für Kinderlosigkeit

Liebe Angi,
bei einer Polkörperdiagnostik wird leider nur die Eizelle, d.h. die mütterliche Seite, auf Chromosomenanomalie geprüft.
http://home.qualimedic.de/~orni/polkoerperdiagnostik.htm
Man hat uns bei der Beratung zur PKD erzählt, dass man auch das Sperma auf solche Defekte untersuchen kann, aber das ist wohl sehr aufwendig und ich habe das Ganze auch nicht so richtig verstanden, so dass ich Dir lieber nichts falsches erzählen möchte. Vielleicht kannst Du die Frage im Expertenforum für Künstl. Befruchtung und Reproduktionsmedizin stellen?
PKD könnt ihr auf jeden Fall in Deutschland machen, aber bisher bieten nicht alle KiWu-Kliniken diese Untersuchungen an.
LG
Katsie

Re: Genetische Gründe für Kinderlosigkeit

Liebe Regine,
die anderen "nicht offensichtlichen" Ursachen, die ich im Sinn hatte, waren die immunologischen Untersuchungen. Außerdem unterziehe ich mich seit der 3. FG einer heilpraktischen Behandlung in der mein Körper sozusagen präventiv (also ohne dass ich wirkliche Sympome habe) mein Körper aufgepeppelt wird. z.B. ist mein Blutbild quasi das einer Scheintoten :-), was man aber mit normalen Blutuntersuchungen gar nicht raubekommt. Wenn du näheres Interesse hast, dann schreib ich dir gern mehr darüber.
Und seit letzter Woche wissen wir nun das, was keiner vermutet hatte, und was auch ein Grund für die FGs sein könnte. Mein Mann trägt einen auffälligen Chromosomensatz.
Da wir ja schon ein Kind haben und ich auch /häufig) ss werde, hat wirklich keiner der Ärzte das untersuchen wollen bzw. geglaubt, dass dabei etwas herauskommt. Habt ihr die zytogenetischen Untersuchung schon hinter euch?
Wie geht es dir inzwischen. Seit deinem letzten Posting ist
ja schon einige Zeit vergangen.
LG
Angi

Re: Genetische Gründe für Kinderlosigkeit

Liebe Angi,
im Moment pausieren wir auch und lassen alles abklären, was so geht. Im November Bauch- und Gebärmutterspiegelung, parallel hierzu lasse ich immunologische Faktoren abklären. Genetisch haben wir eine Karyotypisierung durchführen lassen, ohne Befund. Mein Freund hat auch schon drei gesunde Kinder, alle wurden ohne Probleme gezeugt und ausgetragen. Das Posting bzgl. der fehlerhaften Eizellen hat mich allerdings ganz schön verunsichert. Vor so etwas habe ich natürlich total Angst, da dann die Wahrscheinlichkeit auf ein Kind extrem sinkt.
Wie es mir geht? Ach, je weniger ich mich mit dem Thema Kinderkriegen beschäftige, umso besser. Aber das lässt sich eben nicht dauerhaft ausschalten. Es geht mir eher wechselhaft. Vorhin ist mir aufgefallen, dass die Sache dieses Jahr wohl abgeschlossen ist, weil ich nach der OP bestimmt pausieren muss und wir somit erst Ende Dezember weiterprobieren können. Das hat mich dann schon frustriert. Aber irgendwie gehts weiter. Und vielleicht habe ich ja doch noch einmal Glück.
Liebe Grüsse,
Regine
Meistgelesen auf 9monate.de
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen