Suchen Menü

abstillen mit dostinex

Hallo

Mein Sohn ist jetzt 6 Monate alt und ich bin beim abstillen. Habe mir am Mittwoch in der Apotheke Dostinex 0,5 mg geholt weil ich die bei meiner ersten Tochter auch genommen habe und alles gut ging. Ich habe am Mittwoch damit angefangen um 19.00 Uhr und dann nach 12 Stunden wieder dann wieder nach 12h und wieder nach 12h , also heute inder früh das letzte mal, die Milch bleibt aber nicht weg und ich habe harte Brüste und jedes anstoßen schmerzt. Dann habe ich mir bei der Vertretung meines Hausarztes nochmal das Rezept geholt weil die Stillberatung im KH(telefonisch) gesagt hat wenn sonst nichts hilft muss ich nochmal Dostinex nehmen. Meine Angst ist jetzt das das für mich gefährlich sein kann weil der Arzt gesagt hat zu mir: willst du sterben? hast du eine Leihmutter für deinen Sohn wenn du nicht mehr da bist? Jetzt bin ich total unsicher was ich machen soll, vielleicht können Sie mir einen Rat geben was ich machen soll!Ich wäre Ihnen sehr dankbar dafür !!!

Im Voraus danke für eine Antwort LG Monika

Bisherige Antworten

einschleich...

Hallo Monika,
bzgl Dostinex kann ich Dir leider nicht helfen - ich würde an Deiner Stelle telefonisch beim ärztlichen Notdienst anfragen. Wenn es sooo lebensgefährlich wäre, hätte Dir der Arzt es doch eigentlich gar nicht verschreiben dürfen, oder?
Hast Du eine Nachsorge Hebamme gehabt? Sie sollte Dir auch jetzt noch helfen, da es sich ja um ein "Stillproblem" handelt, auch wenn es um's Abstillen geht - ruf sie einfach an!
Bezüglich Deiner Brust: unbedingt den grössten Druck ausstreichen, Du steuerst sonst auf einen Milchstau zu! Dafür die Brust wärmen (Kirschkernkissen in der Mikrowelle), etwas Öl auf die Hand und mit sanftem Druck vorsichtig von aussen nach innen streichen. Nicht aufgeben, wenn es etwas länger dauert, bis die Milch fliesst! Alternativ: ab in die Dusche und mit schönem warmen Wasser wieder von aussen nach innen zur Brustwarze streichen. Wenn der Druck weg ist, sofort kühlen evtl mit Retterspitz oder Quark. Wenn Du Fieber bekommst, suche Dir bitte Hilfe beim ärztlichen Notdienst oder Deiner Hebamme!
LG Safy

abstillen mit dostinex

Hallo Monika!

Hat sich seit deinem Posting etwas ergeben?

Den Milchstau hast du schon (gehabt) - kannst du ausstreichen oder abpumpen oder einfach weiter stillen? Sonst riskierst du u.U. eine Brustentzündung, das muss nicht sein. ;-)

Abstilltabletten wirken unterschiedlich - je nach Frau und bisheriger Stillfrequenz und Milchmenge können sie die Milchproduktion zwar auch so weit reduzieren, dass keine weiteren Maßnahmen erforderlich sind. Bei recht raschem Abstillen reichen die Tabletten allein allerdings nicht.

Sollten die Brust gerötet sein (auch wenn es nur lokal ist), die Schmerzen anhalten, grippeähnliche Symptome auftauchen (Fieber, Gleiderschmerzen...) und mit Hausmitteln Quarkwickel und Co nicht rasch Besserung eintreten, geh auf jeden Fall noch mal zum Arzt oder wende dich an eine Hebamme.

Die Aussage deines Arztes kann ich nicht ganz nachvollziehen... Die Tabletten an sich werden dich nicht umbringen, der Milchstau auch nicht. Hm.

LG, Sonne

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen