Suchen Menü

Wassermenge

Hallo, wie berechne ich die notwendige Wassermenge für meinen 8 Monate alten Sohn? Sein Stuhl ist eher fest, weshalb ich unsicher bin, ob er genug Flüssigkeit bekommt. Er wiegt 10kg und trägt schon größe 80. Ist er aktiv und nur am sabbern

Er bekommt:

02:00 200ml pre

06:00 150-200ml pre

09:00 100-150 per

12:00 Gemüse-fleischbrei ca. 120ml schafft er

16:00 Obstgetreidebrei meistens Birne und etwas Pflaume 200ml

19:00 200ml per 

Sonst trinkt er ca. 100ml Wasser über den Tag verteilt. Die Flasche um 6 mache ich zur Hälfte mit Fencheltee. Habe den Tipp von der Hebamme zur stuhlauflockerung. Ist das überhaupt sonnig? Sollte ich ihn mehr Wasser geben.

Im voraus Danke für deine Mühe.

Liebe Grüße Regina und Aaron

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bisherige Antworten
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 16.11.2020, 16:36 Uhr
9030 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Wassermenge

Liebe Regina,

dein Sohn benötigt neben der Pre-Milch und der Beikost noch keine zusätzliche Flüssigekeit.

Pre-Nahrung mit Tee zuzubereiten sollte nur in absoluten Ausnahmen und nicht länger als einige Tage erfolgen.

Um den Stuhlgang ausfzulockern, kannst du entsprechende Rezepte bevorzugen. Hier findest du eine Auswahl  - klick.

Liebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Wassermenge

Liebe Lucia,

danke für die schnelle Antwort. Ab wann würde mein Sohn Wasser benötigen? 

Den Tee lasse ich nun weg. Danke für die Aufklärung. Werde nun die von dir genannten Rezepte ausprobieren.

LGRegina

 

 

 

Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 18.11.2020, 10:19 Uhr
9030 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Wassermenge

Liebe Regina,

da jedes Kind andere Mengen Beikost zu sich nimmt, kann man das pauschal nicht sagen.
Wenn dein Kind nur noch eine Flüssige Mahlzeit am Tag hat, sollte es auch zusätzlich Wasser zu sich nehmen. Zu diesem Zeitpunkt entwicklen Kinder ein Durstgefühl und trinken von selber genug. Bei einem gesunden Kind muss die Flüssigkeitszufurh nicht überwacht werden. Solange dein Kind ausreichend Urin ausscheidet ist alles in Ordnung. 
Liebe Grüße Lucia 

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Meistgelesen auf 9monate.de
Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen