Suchen Menü

Verstopfung und Pflaumen?!

Liebe Lucia,

spricht etwas gegen die Gabe von Pflaumen bei einem 6,5 Monate alten Baby? Ich würde zB gerne das Alnatura-Gläschen "Pflaumen-Birnen-Müsli" geben, da dies unserer Tochter schon bei Verstopfung geholfen hat...

Unser Sohn ist jetzt 6,5 Monate alt und hat unter Muttermilch schon nur ca. alle 8 Tage Stuhlgang (aber nicht "hart", sondern geformt und weich...) und jetzt unter Beikost-Einführung hatte er das erste Mal "richtige" schmerzhafte Verstopfung und ich würde daher gerne mal Pflaumen versuchen...

Distelöl statt Rapsöl in der Beikost würde ich auch noch versuchen...

Ich biete ihm auch jetzt über den Tag verteilt etwas Fencheltee an zu Beikost bzw Muttermilch...

Als Gemüse habe ich Karotte schon gar nicht erst gegeben sondern Kürbis, Zucchini, Pastinake und Fenchel gegeben sowie Broccoli...

Was kann ich noch tun?

Vielen lieben Dank!
Bisherige Antworten
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 01.06.2017, 19:46 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Liebe Heli,
das Gläschen von Alnatura kannst du gerne probiere, aus meiner Sicht spricht nichst dagegen. 

Distelöl ist prima aber bitte PLUS Rapsöl, da das Distelöl nicht alle nötigen Fettsären enthält.

Mehr solltest du jetzt erst mal nicht probieren. Schreibe mir in 2-3 Tagen wie es aussieht und dann schauen wir weiter.

Liebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Lieben Dank, so machen wir's.

Welchen Getreidebrei würdest du mir in der Situation empfehlen?

Dinkelbrei (von Alnatura) in Ordnung...?

Liebe Grüße!

Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 04.06.2017, 10:28 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Liebe Heli,

ja der ist prima.
Liebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Liebe Lucia,

ich melde mich nochmal wie besprochen...

Ich habe ihm die letzten Tage nur Gemüse wie Broccoli und Blumenkohl im Gemüse-Kartoffel-Brei gegeben, Distel- und Rapsöl zugegeben, Birne- bzw- Pflaumen-Birnenmus in den Dinkelbrei beigemischt und zusätzlich etwas Wasser bzw. Tee gegeben...

Bislang aber noch kein Stuhlgang, zuletzt Donnerstag abend - er ist aber fit, Bauch ist weich... einfach noch so weiter oder Babylax oder Glycilax versuchen bevor es wieder "Probleme" gibt??? Möchte natürlich auch nicht "unnötig" Medikamente geben, aber natürlich auch nicht, dass er sich wieder so quälen muss...

Evtl. hängt die Verstopfung auch mit der Pneumokokken-/6-fach-Impfung vor zwei Wochen zusammen...?

Vielen Dank für einen Rat!

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Guten Morgen,

Zusatz zu meiner letzten Frage: habe heute morgen Glycilax gegeben, hat auch gut funktioniert - es kam jede Menge Stuhl, der erste Teil leider doch so hart, dass es sogar etwas geblutet hat... war letzte Woche auch schon der Fall...

Ich bin ratlos - Ernährung hatte ich ja schon versucht stuhlauflockernd zu geben und zusätzlich Flüssigkeit sowie Öle und Bauchmassage...

Insbesondre auch die mögliche kleine "Verletzung" im Afterbereich durch den harten Stuhl macht mir Sorge... habe großzügig die 'normale' Wundsalbe (von Hipp) drauf gemacht... Braucht es eine speziellere Salbe falls es eine kleine Analfissur oä wäre...?

Was kannst du mir raten...?
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 06.06.2017, 20:42 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Liebe Heli,
es kann viele Ursachen haben. Falls heute noch kein Stuhlgang da war, würde ich ein Glycilax geben.
Liebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Guten Abend,

Noch vor deiner Antwort hatte ich dir folgenden Zusatz geschrieben...:

Zusatz zu meiner letzten Frage: habe heute morgen Glycilax gegeben, hat auch gut funktioniert - es kam jede Menge Stuhl, der erste Teil leider doch so hart, dass es sogar etwas geblutet hat... war letzte Woche auch schon der Fall...

Ich bin ratlos - Ernährung hatte ich ja schon versucht stuhlauflockernd zu geben und zusätzlich Flüssigkeit sowie Öle und Bauchmassage...

Insbesondre auch die mögliche kleine "Verletzung" im Afterbereich durch den harten Stuhl macht mir Sorge... habe großzügig die 'normale' Wundsalbe (von Hipp) drauf gemacht... Braucht es eine speziellere Salbe falls es eine kleine Analfissur oä wäre...?

Was kannst du mir raten...? Einen Brei zugunsten PRE / Stillen weglassen? Doch Milchzucker? Bin echt überfragt gerade...
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 06.06.2017, 21:02 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Liebe Heli,
eine normale Wundschutzsalbe reicht aus.
Es kann sein, dass Beikost noch nicht gut verdaut werden kann.
Wenn er gerne die Brust/Flasche nimmt würde ich Obst und Getreide weg lassen und entsprechend mehr MuMI/Pre anbieten.
NEIN Milchzucker ist keine Option.

Darüber hinaus möchte ich dir ans Herz legen einen Osteopathen/in zu Rate zu ziehen.

Liebe Grüße Lucia

 

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Beim Osteopathen waren wir bereits, alles okay.

Er hat eigentlich große Freude und Interesse am Essen bzw seinen Breien... den Mittagsbrei kann ich mit Gemuse-Kartoffel-Fleisch beibehalten oder lieber nur Gemüse...?
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 07.06.2017, 20:17 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Liebe Heli,
Gemüse-Kartoffel und das Fleisch erst mal weg lassen.
Bitte schreibe mir ob es bis Samstag besser ist. Fallls ja würde man dann Schritt für Schritt die Lebensmittel wieder anbieten.
Liebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Dann werde ich Gemüse-Kartoffel-Brei OHNE Fleisch versuchen... zwischendurch etwas reines Pflaumen- oder Birnenmus OHNE Getreide anbieten lieber nicht?

zu Beginn der Beikost hatte er unter Pastinake- oder Kürbis- oder Zucchini-Kartoffel genauso etwa alle 8 Tage Stuhlgang wie unter dem Stillen zuvor auch... es war einfach selten, aber eben nicht so 'hart' wie jetzt und er hatte keine Probleme...

Mache mir schon etwas Sorgen über diese Verstopfung, ist ja wohl aber auch nicht so ungewöhnlich für die Kleinen, oder?

Lieben Dank für deine Hilfe!
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 07.06.2017, 20:42 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Liebe Heli,
ja das kommt oft vor und gibt sich auch wieder.
Das Obst bitte auch für 2 Tage weg lassen. Dann sehen wir weiter.
Bitte gebe in den Gemüse-Kartoffel-Brei zusaätzlich zum Rapsöl auch je 100g Brei je einen Teelöffel Distelöl. 
Als Gemüse wäre Broccoli pirma.
LG Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Habe heute Kürbis ohne Kartoffel gegeben (mit den entsprechenden Ölen), weil das auch eines der ersten Gemüse zu Beginn war... mache dann mit Broccoli weiter (hatte ich letzte Woche auch schon versucht...) - geht auch Fenchel?

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Guten Abend Lucia,

heute war der Stuhlgang 'erfolgreich', d.h. ohne Beschwerden und z.T. weich geformt bzw. bis breiig / flüssig...

Wie soll ich jetzt am besten wieder weitermachen?

Die letzten Tage waren wie folgt:

- Dienstag (nach Glycilax) Blumenkohl-Kartoffel-Kalb-Brei und sonst keinen weiteren Brei, gestern reines Kürbismus und heute Broccoli-Kartoffel-Brei - jeweils die Breie mit Raps- und Distelöl versehen... 

- ...zusätzlich statt bisher 1 Flasche PRE habe ich 1 Flasche zusätzlich gegeben und eben gestillt...

- ...des Weiteren zwischen 100 und 200 ml FenchelTee bzw. Wasser gegeben...

Wie erweitere ich den "Speiseplan" jetzt am besten langsam wieder?

Lieben Dank!

Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 09.06.2017, 18:44 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Liebe Helli,

ja du kannst auch Fenchel nehmen.
Liebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Liebe Lucia,

meine letzte Antwort / Frage gestern ist glaube ich untergegangen, deshalb nochmal...:

gestern war der Stuhlgang 'erfolgreich', d.h. ohne Beschwerden und z.T. weich geformt bzw. bis breiig / flüssig...

Wie soll ich jetzt am besten wieder weitermachen?

Die letzten Tage waren wie folgt:

- Dienstag (nach Glycilax) Blumenkohl-Kartoffel-Kalb-Brei und sonst keinen weiteren Brei, Mittwoch reines Kürbismus und gestern sowie heute Broccoli-Kartoffel-Brei - jeweils die Breie mit Raps- und Distelöl versehen... 

- ...zusätzlich statt bisher 1 Flasche PRE habe ich 1 Flasche zusätzlich gegeben und eben gestillt...

- ...des Weiteren zwischen 100 und 200 ml FenchelTee bzw. Wasser gegeben...

Wie erweitere ich den "Speiseplan" jetzt am besten langsam wieder?

Lieben Dank!

Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 09.06.2017, 21:48 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Liebe Heli,

ja das ist leider untergegangen.
Es freut mich, dass der Stuhlgang weicher wird. Du kannst als Gemüse Blumekohl nehmen und etwa 10 Teelöffel Pflaumemus (pur) geben.
Bitte schreibe mir spätestens Sonnatg wie es klappt.

Liebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Liebe Lucia,

bislang kein Stuhlgang seit Donnerstag, er ist aber fit und der Bauch weich... es gab Broccoli- bzw. Blumenkohl-Kartoffel-Brei und gestern und heute Pflaumenpürree wie empfohlen...

Da er ja auch zu Beginn der Beikost (Pastinake) nur einmal die Woche Stuhlgang hatte, ist das vielleicht wieder sein "normaler" Rhythmus unter dem reduzierten Brei...?

Was meinst du wie ich weitermachen sollte...?
Herzlichen Dank!
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 12.06.2017, 21:20 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Liebe Heli,
schreibe mir bitte morgen noch mal wie es aussieht, dann schaue ich wie es weiter gehen kann.

LIebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Liebe Lucia,

war heute auch bei der KiÄ, die hat nun zunächst 1 Btl. Kinderlax (Magrocol) tgl. empfohlen und man könne darunter dann auch wieder mit Getreidebrei beginnen...

Was würdest du mir raten?

Der Kleine hatte heute abend - noch ohne Medikation - wieder knetartig-festen Stuhl und hat sich sehr schwer damit getan...

Hatte heute mittag Fenchel-Kartoffelbrei gegeben und weiter Pflaumenmus, wobei ich nicht das Gefühl habe, dass das wirklich hilft...

Wie meinst du nun, sollte ich mit der Ernährung weiter machen? Würden mehr Ballaststoffe wie im Getreidebrei nicht vielleicht auch helfen? Er hat weiterhin sehr guten Appetit und ißt gerne seinen Brei oder trinkt seine PRE-Flasche, beim Stillen ist er mittlerweile recht zappelig...

Liebe Grüße!

Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 16.06.2017, 08:41 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Verstopfung und Pflaumen?!

Liebe Heli,
ja mit Magrocol kannst du auch wieder Getreidebrei geben.
Ich würde zunächst Hirsebrei probieren.
Liebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Meistgelesen auf 9monate.de
Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen