Suchen Menü

Milch hemmt Eisenaufnahme

Hallo Lucia, man sagt ja, dass Kuhmilch die Eisenaufnahme hemmt und Muttermilch sie sogar unterstützt (stimmt das?). Und wie ist es mit Pre/1er Anfangsnahrung, die ja auch Kuhmilch hergestellt, aber an Muttermilch adaptiert ist? Schon mal vielen Dank & liebe Grüße Eli
Bisherige Antworten
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 07.09.2013, 08:07 Uhr
9073 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Milch hemmt Eisenaufnahme

Liebe Eli, das ist ziemlich kompliziert. Sehr grob zusammengefast ist es so: Eisen in Muttermilch ist anderes zusammengesetzt als Eisen in Kuhmilch. Eisen aus Muttermilch kann vom Baby komplett verwertet werden. Eisen aus Anfangsnahrung, ist "künstlich" und kann nur teilweise verwertet werden, deshalb ist in dieser Nahrung auch sehr viel mehr Eisen enthalten, als das Kind braucht. Die Aufnahme wird jedoch nicht gehemmt, da nur soviel Kalzium enthalten ist, dass die Hemmung weg fällt. In der Stillzeit bzw. in der Zeit der ausschließlichen Ernährung mit Muttermilch / Anfangsmilch, ist so die Eisenversorgung somit sicher gestellt. In der Beikostphase im ersten Lebensjahr, wird empfohlen nur eine Mahlzeit zu geben, die Vollmilch enthält (Milchbrei) und darüber hinaus auf Milch / Milchprodukte zu verzichten. Diese Empfehlung kommt daher, dass die Nieren noch unreif sind und eben auch weil mehr Milch die Eisenaufnahme behindern würde. Um die Eisenaufnahme in der Beikostzeit zu verbessern, gibt man in den Gemüsebrei (nach dem Kochen) Saft dazu und auch wird empfohlen, in Gläschen zusätzlich etwas Saft zu geben. Da Vitamin C die Eisenaufnahme verbessert bzw. erst möglich macht. Auch in Rezepten für Milchbrei kommt immer Obst / Saft dazu. Bei der Ernährung nach dem ersten Geburtstag, ist die Empfehlung ~300 ml Milch / Milchprodukte nicht zu überschreiten und frisches Obst in den Speiseplan einzubauen. So ist auch dann, eine ausreichende Aufnahme von Eisen gewährleistet. LG Lucia LG Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Milch hemmt Eisenaufnahme

Danke, das ist wie immer super erklärt :) Heißt das, dass man zB nach einem eisenreichen Gemüsebrei bedenkenlos stillen bzw. Pre Milch zum satt trinken anbieten kann und nur zB keinen Vollmilchbrei (würde man ja sowieso nicht machen) oder bei Kleinkindern keine Milch aus dem Becher zum Gemüsebrei oder GOB geben sollte?
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 07.09.2013, 11:53 Uhr
9073 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Milch hemmt Eisenaufnahme

Liebe Eli, zu 1: JA, so ist es von Natur aus auch gewollt; etwas BEIKost zur Muttemilch/Anfangsmilch dazu zu geben. zu 2: ja, Milch ist kein Getränk. Sondern ein Bestandteil einer Hauptmahlzeit bei z,B, einer Brotmahlzeit oder sind im Milchbrei / Müsli eine komplette Mahlzeit. LG Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Meistgelesen auf 9monate.de
Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen