Suchen Menü

Koliken?!

Hallo Frau Cremer,

mein Kleiner ist am 14.08. geboren, Et war 04.09. Geburtsgewicht 2875g und gestern wog er etwa 3400g, er hat in einer Woche 600g zugenommen. Wir haben ziemliche Probleme mit der Nahrung, ich stille nicht. Im Krankenhaus gab es Hipp Bio Combiotik Pre, wovon er tâglich schon anfing zu spucken. Zu hause haben wir es erst mit Bebevita Pre probiert und er hatte direkt Bauchweh, in der Verzweiflung hat mein Mann Aptamil Comfort geholt und es wurde besser, aber er fing an viel zu trinken. In der zweiten Woche schon 800ml etwa. Wir waren 2 mal beim Kinderarzt und haben Sab Simplex für jede Flasche bekommen und Kümmelzäpfchen die wir nicht geben weil sie nicht drin bleiben. Mittlerweile hatte er dann auch schon eher Durchfall durch das Comfort und nach Rücksprache mit Aptamil sagten die ich soll lieber wechseln auf Aptamil Pro Futura 1 damit er satt wird. Das geben wir jetzt eine Woche und er hat so zugenommen. Schreiphasen hat er immer noch und er trinkt jetzt auch fast 800ml davon, alle 1,5 -3 Stunden. Die Nächte sind der Horror, ab ca. 1h geht das los mit dem Geschrei, er will dann am liebsten 2 Flaschen trinken, brüllt immer weiter, streckt sich, überdehnt sich, windet sich. Das geht etwa 3 Stunden so und dann können wir endlich schlafen. Was soll ich tun? Sind das 3 Monats Koliken? Er riecht auch immer nach Erbrochenem und spuckt auch schwallartig einmal täglich. Wir hatten einen US am Magen, da war alles in Ordnung. Ich geh mittlerweile auf dem Zahnfleisch und hab Angst vor der Nacht. Jede Nacht das gleiche... 

Liebe Grüße 

Nadja

Bisherige Antworten
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 05.09.2020, 18:11 Uhr
8988 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Koliken?!

Liebe Nadja,
danke für deine Frage und ja es klingt nach 3-Monats-Koliken.

Ich verstehe deine Verzweiflung und hoffe sehr, dass du in nächster Zeit etwas Unterstützung im Haushalt bekommst. Alleine ist das kaum zu schaffen.

Sab Simplex ist ein gutes Mittel gegen Blähungen. Es wirkt jedoch effektiver, wenn du es nicht in die Flasche gibst sondern mit dem Löffel und das am besten direkt vor der Flasche.

Eine Pre Nahrung und 1er Nahrung haben gleich viele Kcal. und deshelab kannst du auch bei schneller Gewichstzunahme bei der 1er bleiben. Ein weiterer Nahrungswechsel würde die Situation wahrscheinlich nicht verbessern.

Manchmal ist klakahltiges Wasser die Ursache. Kann es sein, dass ihr kalkhaltiges Wasser habt? Wenn ja, rate ich zu einem Babywasser.

In der Anleitung zur Zubereitung der Nahrung schreibt der Hersteller, "für ca. 10 Sekunden kräftig senkrecht schütteln, restliche Trinkwassermenge dazugießen und nochmals kräftig schütteln." Bitte achte bei ZUbereitung darauf, dass du wirklich kräftigt schüttelst, da dies für die Verträglichkeit wichtig ist!

Nun mein Tipp, damit sich die Situation verbessert.
Viele kleine Mahlzeiten sind leichter zu verdauen und reduzieren Schreiphasen. Der Kleine darf wenn er wach viele kleine Mahlzeiten  bekommen. Achte darauf, dass er nicht mehr als 80ml auf einmal trinkt und bis zur nächsten Flasche min. 1 Stunde vergeht. 

Bitte lasse dich von den Angaben zur Menge innerhlab von 24 Stunden nicht verunsichern. Dein Kleiner gehört zu den Babys, die nach der Geburt einen Nachholbedarf haben und in den ersten Wochen etwas mehr Nahrung brauchen als andere. Wichtig ist, dass er kleine Protionen bekommt.

Es ist schön, dass er gut zugenommen hat und offensichtlich gesund ist!

Halte durch❣️, ich kann dir versprechen, dass es im Laufe der Zeit besser werden wird.

Bitte schreibe mir, wenn du weitere Fragen hast.

Liebe Grüße Lucia

Lucia ist Kinderkrankenschwester, Cranio-Sacral-Therapeutin, Babymassagekursleiterin, zertifizierte FenKid-Kursleiterin, Schüssler Salz Beraterin und Autorin von "Für Babys kochen leicht gemacht" und "Homöopathie und Hausapotheke für Babys und Kleinkinder" und des Internetportal babytipps24.de . Als Expertin im Forum 9monte.de beantwortet Sie gerne auch Ihre Fragen. 

Meistgelesen auf 9monate.de
  • 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW)

    Jetzt wird es langsam eng: In der 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW) kann Ihnen Ihr Babybauch manchmal im Weg sein. Doch keine Sorge, selbst wenn Sie irgendwo anstoßen, Ihr Baby... Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App