Suchen Menü

Essen und Schlafen

Hallo, meine Zwillinge sind jetzt 10 Monate (korrigiert 8 Monate) alt. Ich habe die beiden 9 Monate gestillt, allerdings musste ich von Anfang an beifüttern weil die Milch erst später kam und nie voll ausgereicht hat! Im Krankenhaus und auch weiterhin bis sie 4 Monate alt waren haben sie von Aptamil pdf Nahrung bekommen. Anschließend habe ich auf Pre HA von Bebivita umgestellt, da ich selbst Asthmatiker bin und allergisch auf Gräser/Pollen, Tierhaar, Obst und Nüsse bin!

Meine Mädchen hatten die ersten Monate sehr viel mit Koliken zu tun. Mit der Zeit und nach der Nahrungsumstellung wurde das besser!

Den Beikoststart haben wir mit 5 Monaten in Angriff genommen, haben uns ganz vorsichtig rangetastet,was auch prima geklappt hat!

Allerdings schlafen sie nachts noch nicht so lange am Stück, werden oft wach, schreien direkt und haben auch oft Blähungen! Ich denke zum Teil ist das natürlich entwicklungsbedingt, aber momentan trinken sie dazu auch noch alle 2 bis 3 Stunden 160 bis 200ml pre Milch!

Auch mit Einführung des Abendbreis hat sich das nicht geändert. Den bekommen sie um 18 Uhr und danach geht es dann spätestens 19 Uhr ins Bett! Gegen 21 oder 22 Uhr trinken sie dann die erste Flasche!

Ich rühre den Abendbrei mit pre Nahrung an weil ich noch nicht möchte dass sie kuhmilch bekommen! Kann man da vllt auch Folgemilch nehmen? Hält die länger satt? Und welche könnte man da nehmen? Die sollte ja dann auch HA sein aufgrund des Allergierisikos oder?

Hinzu kommt das eine meiner Töchter vor zwei Monaten eine Neurodermitis entwickelt hat und das trotz HA Nahrung. Momentan hat sie nur einzelne Flecken über den Körper verteilt die scheinbar auch nicht jucken. Da mach ich mir aber jetzt auch Sorgen und hoffe dass sich daraus keine Allergie entwickelt.

Ich freue mich auf hilfreiche Ratschläge!

Bisherige Antworten
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 17.02.2020, 11:48 Uhr
8984 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Essen und Schlafen

Liebe Fabiona,

eine ausfürhliche Beratung mit "Ratschlägen", sprengt hier leider den Rahmen.

Gerne benatworte ich deine Fragen.

1) Eine HA NAhrung ist laut Leitline nach dem 6. Lebensmonat nicht mehr von Vorteil. Du kannst also auch eine "Normale" Nahrung nehmen.
2) Den Michbrei kannst du auch mit Folgemilch anrühren.
Diese macht insofern länger satt, weil sie langsamer verdaut wird.

Bezüglich der Flecken, solltest du vor der Umstellung auf eine normale Nahrung mit dem Kinderarzt Rücksprache halten.

Eine Kuhmilcheiweißallergie kann auch bei HA entstehen.

Liebe Grüße Lucia

Lucia ist Kinderkrankenschwester, Cranio-Sacral-Therapeutin, Babymassagekursleiterin, zertifizierte FenKid-Kursleiterin, Schüssler Salz Beraterin und Autorin von "Für Babys kochen leicht gemacht" und "Homöopathie und Hausapotheke für Babys und Kleinkinder" und des Internetportal babytipps24.de . Als Expertin im Forum 9monte.de beantwortet Sie gerne auch Ihre Fragen. 

Re: Essen und Schlafen

Liebe Lucia, danke für die Antwort!

Wir haben jetzt auf die normale Bebivita pre umgestellt. Der Kinderarzt sagte wir sollten es einfach ausprobieren! Die trockenen Hautstellen und die nächtlichen Blähungen sind davon weder schlimmer noch besser geworden! Wir werden demnächst mal einen Allergietest machen. 

Den Abendbrei habe ich jetzt mit Hipp Bio 2 zubereitet. Leider macht das nicht wirklich einen Unterschied. Beide Babys verlangen nach wie vor zwischen 21 und 22 Uhr wieder eine Flasche. Ich bin mir nicht sicher ob ich mal die hipp bio 3 ausprobieren soll. Anhand der Zusammensetzung erkenne ich da nicht wirklich einen Unterschied. Die Bio 3 hat 0,2g mehr Stärke, 0,03 g mehr Salz, 0,01g mehr Natrium, 0,01mg mehr Vitamin B.  Macht das überhaupt einen Unterschied? Bio 2 ist ab 6 Monaten und 3 ab 10 Monaten.

Viele Grüße, Vanessa 

Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 02.03.2020, 11:57 Uhr
8984 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Essen und Schlafen

Liebe Vanessa,
von einer 3-er Nahrung möchte ich dir abraten. Es macht einen Unterschied zum negativen :)

Dass deine Babys um 21.00-22.00 Uhr noch eine Flasche verlangen ist vollkommen normal.

Ist deine Frage damit beantwortet?

Liebe Grüße Lucia

Lucia ist Kinderkrankenschwester, Cranio-Sacral-Therapeutin, Babymassagekursleiterin, zertifizierte FenKid-Kursleiterin, Schüssler Salz Beraterin und Autorin von "Für Babys kochen leicht gemacht" und "Homöopathie und Hausapotheke für Babys und Kleinkinder" und des Internetportal babytipps24.de . Als Expertin im Forum 9monte.de beantwortet Sie gerne auch Ihre Fragen. 

Re: Essen und Schlafen

Liebe Lucia, 

okay, dann werde ich die 3er Nahrung natürlich nicht geben. Meine Frage ist damit beantwortet.  :)

Ist es denn auch normal, dass die beiden mit fast 11 Monaten auch nach 21/22 Uhr alle 2 bis 3 Stunden eine Flasche verlangen? Manchmal denke ich dass sie über Tag vllt zu wenig trinken oder essen. Aber da bekommen sie auch alle 3 bis 4h ihren Brei und trinken auch ganz gut Wasser und Tee dazu, so circa 60 bis 120ml über den Tag verteilt. Das schwankt schonmal!

Liebe Grüße

Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 03.03.2020, 16:55 Uhr
8984 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Essen und Schlafen

Liebe Fabiona,

auch das kommt oft vor und erst mal kein Grund zur Sorge.
Ist der Kinderarzt mit der Entwicklung zufrieden? Ist das Gewicht laut Vorsorge Untersuchung in Ordnung?

Liebe Grüße Lucia

Lucia ist Kinderkrankenschwester, Cranio-Sacral-Therapeutin, Babymassagekursleiterin, zertifizierte FenKid-Kursleiterin, Schüssler Salz Beraterin und Autorin von "Für Babys kochen leicht gemacht" und "Homöopathie und Hausapotheke für Babys und Kleinkinder" und des Internetportal babytipps24.de . Als Expertin im Forum 9monte.de beantwortet Sie gerne auch Ihre Fragen. 

Re: Essen und Schlafen

Der Kinderarzt ist mit der Entwicklung und auch mit dem Gesicht zufrieden! Sie waren halt von Anfang an klein und zierlich! Bei der letzten Untersuchung im Januar wogen sie rd. 8 Kilo. 

Ich bin ja jetzt schonmal froh dass sie zumindest wieder 3 Stunden am Stück schlafen! Das war eine Zeitlang nicht so! Dann wird sich das wohl irgendwann mit den nächtlichen Flaschen auch ganz von selbst regulieren!

Liebe Grüße 

Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 09.03.2020, 14:36 Uhr
8984 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Essen und Schlafen

das freut mich und ja, das wird sich regulieren!
Liebe Grüße Lucia

Lucia ist Kinderkrankenschwester, Cranio-Sacral-Therapeutin, Babymassagekursleiterin, zertifizierte FenKid-Kursleiterin, Schüssler Salz Beraterin und Autorin von "Für Babys kochen leicht gemacht" und "Homöopathie und Hausapotheke für Babys und Kleinkinder" und des Internetportal babytipps24.de . Als Expertin im Forum 9monte.de beantwortet Sie gerne auch Ihre Fragen. 

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • 28. Schwangerschaftswoche (28. SSW)

    Ihr Körper beginnt sich auf die Geburt vorzubereiten. Sie selbst beschäftigen sich vielleicht schon mit der Erstausstattung und den Vorsorgeterminen, die ab nun und bis zur 36. SSW... Mehr...

  • 36. Schwangerschaftswoche (36. SSW)

    Manche Kinder sind so vorwitzig und wollen schon vor dem errechneten Geburtstermin das Licht der Welt erblicken. Treffen Sie in der 36. Schwangerschaftswoche also noch die letzten... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren
Gewinnspiel

Wir verlosen ein langlebiges buntes Kinder-Set aus zertifizierter Bio-Baumwolle und recycelten Materialien!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App