Suchen Menü

Darmflora

Hallo Frau Cremer, meine Tochter 5 Monate alt hatte von Anfang an Probleme mit dem Stuhlgang. Am Anfang war es immer mit Bauchkrämpfen verbunden und sehr sehr streng im Geruch. Danach war sie immer wieder verstopft. Sie ist per KAISERSCHNITT auf die Welt gekommen. Der Kinderarzt hatte mir BiGAIA Tropfen mitgegeben was auch eigentlich gutgeholfen hat. Meine Frage was ist der Unterschied zwischen symbiolact pur und Bigaia? Welches ist besser für meine Tochter ?
Bisherige Antworten
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 31.07.2011, 10:00 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Darmflora

Hallo, auch Bigaia Tropfen sind gut. Der Stamm der Keime ist ein anderer und je nach Situation empfehle ich das ein oder andere. LG Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Darmflora

Danke für die Antwort! Dann bin ja schonmal etwas beruhigt wenn sie sagen die sind gut. Aber bei welcher Situation würden sie denn symbiolact empfehlen ?
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 01.08.2011, 07:31 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Darmflora

Das kann ich hier nicht ausführlich auflisten. Es kommen sehr viele Faktoren zusammen. LG Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Darmflora

Ok ... danke schön. Aber bei meiner Tochter die zu Verstopfung neigt sollte ich Bigaia nehmen ? Richtig?
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 01.08.2011, 13:16 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Darmflora

Hallo, das kann ich nicht sagen, du hast ja nur geschrieben, dass du die Bigaia vom KA gegen Blähungen bekommen hast. Schreibe mir zunächst mal, wie die Ernährung aussieht und welche Probleme sie genau mit dem Stuhlgang hat. LG Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Darmflora

Die Ernährung sieht momentan so aus bei meiner 5 Monaten alten Tochter: Wir nehmen von Anfang an Neste Beba HA (grosse Schwester hat Neurodermitis) 8.00 Uhr 150ml Flaschennahrung 12.00 Uhr halbes Gläschen Kürbis Kartoffel mit 2-3 Löffel Obstgläschen (Birne) 50- 80ml Hagebutten Tee 60 bis 90 ml. Flaschennahrung 16.00 Uhr 150 ml Flaschennahrung 20.00 Uhr 150 ml Flaschennahrung 22.00 Uhr 90 ml Flaschennahrung Meine Tochter hat von Anfang Muttermilch und Flaschennahrung getrunken. Ich habe drei Monate lang beides gegeben meine Muttermilch wurde aber immer weniger. Dann habe ich als sie 3 Monate war mit Muttermilch aufgehört. Sie hat von Anfang an immer Probleme gehabt mit Verstopfung und ihr Stuhl hatte immer einen sehr strengen Geruch. Wenn ich mit Bigaia aufhöre ist sie in zwei Tagen wieder verstopft. Dann müssen wir immer Microklist geben. Der Kiga meinte ich sollte schnellstmöglich mit Beikost und Obst anfangen beides am besten gleichzeitig dann würde die Verstopfung weggehen sonst sollte ich Milchzucker nehmen. Ich halte von Milchzucker aber nicht viel... Ach ja und meine Tochter wiegt 7.650 gr bei 63,5 Grösse also schon ein kräftiges Kind! So ich hoffe du kannst mir weiterhelfen Bigaia oder Symibolact pur? Was soll ich nehmen?
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 05.08.2011, 10:01 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Darmflora

Leider noch nicht, Welche Nahrung fütterst du? Welche Gläschen bzw. welcher Hersteller? LG Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Darmflora

die Nahrung hatte ich geschrieben Neste BEBA HA (grosse Schwester hat Neurodermitis). Gemüse Glässchen von HIPP und Birne Glässchen von Alete. Diese Glässchen sind aber erst seit 2 Wochen dazu gekommen vorher nur Nestle BEBA HA und sie war trotzdem immer wieder verstopft wenn ich Bigaia nicht gegeben habe . Tee trinkt sie Hagebuten von Alnatura und bei Bedarf baby bauchwohltee von MIlupa.
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 07.08.2011, 02:36 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Darmflora

ok, jetzt habe ich alles zusammen :) Du kannst bei Biagia bleiben, allerdings glaube ich nicht, dass die Tropfen oder ein anderes Präparat alleine die Lösung sein werden. Homöopathische Globuli nach Dr. Schüssler könnten helfen, aber ich habe zunächst noch eine Frage. Alles in allem klingt das alles nicht nach einem Ernährungsproblem. Ich möchte gerne noch mal auf dein Kind zurück kommen. Hat sie eine ausgeprägte Lieblingsseite? Wenn sie auf dem Rücken liegt, nimmt sie dann beide Hände in er Mitte zusammen? LG Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Re: Darmflora

Ja sie hat eine Lieblingsseite und zwar die Bauchlage!!! Von Anfang liebt sie es auf dem Bauch zuschlafen, immer wenn ich sie zum schlafen auf den Rückenlage ist sie unruhig und kann nicht schlafen neuerdings kann sie sich auch selber von der rückenlage in die Bauchlage drehen macht sie schon von alleine. Also schläft sie von Geburt an immmer auf dem Bauch. Ich war auch mit ihr beim Oestheopathen 2x . Weiss aber nicht ob das wirklich sinn macht. Ja wenn sie auf dem Rücken liegt nimmt sie beide Hände in der Mitte zusammen. Aber wie gesagt die Rückenlage dauert nicht lange bei ihr sie dreht sich von alleine auf den Bauch! Bin sehr gespannt auf deine Antwort!

Re: Darmflora

ich möchte noch was dazu fügen... sie ist auch ein Spuckkind. Das heisst es kann sein, dass sie an manchen Tagen nach jeder 2. Flasche 1/3 was sie getrunken hat wieder rausspuckt. Manchmal jedoch nur nach einer Flasche und auch nur ein wenig rausspuckt. Als sie noch kleiner war 2 Monate alt hat sie auch immer mit der Zunge gespielt als hätte sie was auf der Zunge was sie stört und war so am Kauen.... viel Speichelfluss... und immer beide Hände in den Mund genommen....dass hört sich ja nach meiner Meinung nach Zähne kriegen an aber sie war da erst 2 Monate ...so dass wollte ich halt auch noch erwähnt haben... bin wirklich neugrig am Warten auf deine Antwort ! DANKE DIR jetztschon.....
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 09.08.2011, 03:37 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Darmflora

Hallo, der besuch beim Osteopathen ist auf jeden Fall sinnvoll. Vorausgesetzt er kennt sich mit Babys aus. Dein Kind ist 5 Monate und dreht sich schon länger alleine auf den Bauch. Dies ist ein deutliches Zeichen, dass es eine Blockade gibt. Babys die sich sehr früh umdrehen, versuchen so die Spannung auszugleichen. Du solltest neben dem Osteopathen einen Physiotherapeuten/in, mit einbeziehen. Solange dein Baby so sehr mit der Bewegung beschäftigt ist bzw. versucht die Probleme auszugleichen, bleiben nur wenige Reserven für die Verdauungsaktivität. Das erklärt, warum sie besser zurecht kommt, solange sie die Tropfen bekommt. Ich würde die auch weiterhin geben. Eine Veränderung der Ernährung würde mehr durcheinander bringen als Nutzen. Dein Kinderarzt sollte sich die Kleine noch mal ansehen, insbesondere den Moro Reflex und den Hand-Greif-Reflex und wie gesagt eine zusätzliche Meinung einer Physiotherapeutin, die sich mit Babys auskennt, wäre wichtig. Melde dich dann noch mal. LG Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 09.08.2011, 03:39 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Darmflora

Auch das Spucken ist ein Zeichen für eine Blockade. Es ist für mich immer schwierig dann gut zu Bearten, da es sehr schwer ist, gute, erfahrene Therapeuten zu finden. Falls du im Großraum Aachen wohnst kann ich dir eine Adresse geben. LG Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. → Weiterlesen

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen