Suchen Menü

Verlegung von Til-André

Hallo zusammen!
Gestern wurde Til-André nun verlegt. Jetzt werden wir uns neu eigewöhnen. Durch die Wärme war es ein bißchen anstrengend, gestern Abend ging es ihm aber schon wieder besser. Auf jeden Fall kann ich nun zu den Versorgungszeiten da sein und meine Zeiten besser einteilen, zwischendurch etwas erledigen!
LG und danke für die Beiträge
PS. : Til-André wurde gholt, da der Mutterkuchen schlecht, bzw. nicht mehr arbeitete, ca ab der 23 SSW.
Bisherige Antworten

Re: Verlegung von Til-André

Hallo,
schön, dass Dein Sohn jetzt mehr in Deiner Nähe im Krankenhaus liegt. Wie weit musst Du jetzt fahren?
Mein Sohn Tobias wurde in der 29+3 SSW geboren. Das Krankenhaus lag knapp 40 km von unserem Wohnort entfernt, allerdings habe ich im Krankenhaus gewohnt (Mütterapartments). Gibt es bei Euch auch diese Möglichkeit? Das hatte allerdings zur Folge, dass ich meinen Mann kaum noch gesehen habe, denn er ist nach der Arbeit ins Krankenhaus gekommen, dann haben wir kurz zusammen zu abend gegessen und danach hat er eine Versorgungsrunde bei Tobi übernommen (wir wollten, dass sich unser Sohn von Anfang an daran gewöhnt, dass Mama und Papa für ihn zuständig sind, weil wir geplant hatten und es jetzt auch durchführen, die Elternzeit so zu teilen, dass mein Mann unter der Woche drei Tage und ich zwei Tage für Tobi zuständig bin). Übernimmt Dein Partner auch regelmäßig Versorgungsrunden bei Eurem Sohn?
Viele Grüße
Stefanie

Re: Verlegung von Til-André

Sind jetzt ca 12 km, Til-André s Vater wohnt 110 km entfernt, bin zur Zeit bei meinen Eltern, hier habe ich megr Unterstützung.
Finde es prima, wenn die Väter sich auch um die Kinder kümmern, war bei uns nicht der Fall. Das ist manchmal auch verletzend, aber es ist halt nicht jedermanns Sache!
LG Becky

Re: Verlegung von Til-André

Hallo Becky!
Schön zu hören! Die Fahrerei macht eine Menge aus, zumal bei solch einer Entfernung wie in Deinem Fall, so kannst Du hoffentlich auch Dir selber zwischendurch mal was Gutes tun und neue Kraft tanken (nicht nur Dinge Erledigen!)! Bei uns waren es hin und zurück "nur" eine Stunde Fahrtzeit, aber das hat mich unglaublich geschlaucht auf die Dauer (beim ersten Mal 5 Wochen, jetzt Anfang des Jahres 7 Wochen), vor allem war ich immer irgendwie auf der Flucht (hatte noch ältere Kinder zuhause), hatte das Gefühl nirgends richtig anwesend zu sein.
Betroffen gemacht hat mich, daß Dein Partner Dich so gar nicht unterstützt...klar, erzwingen kann man nichts, aber gibt es da gar keinen Weg, ihn mehr einzubeziehen, ihm klar zu machen, was Du da gerade leistest, so daß er sich da mehr einbringt? Die Väter sehen die Situation sicher aus einer ganz anderen Perspektive und können so manche Gefühle, die einen da bewegen, vielleicht nicht ganz nachvollziehen. Aber es ist ja Euer GEMEINSAMES Kind...
Nochmals ganz viel Kraft und vor allem, daß sich da in Punkto Unterstützung für Dich was tut!
LG, Andrea

Re: Verlegung von Til-André

hallo,
dann wünsche ich dir, dass du ganz ganz viel zeit mit deinem kleinen schatz verbringen kannst und er sich super macht.
alles gute und viele grüße,
nicki mit talissa (4.4.03, 650g) und amelie (13.10.05, 3240g)

Re: Verlegung von Til-André

Hallo Rebekka,
vielen Dank für den Link zu Deiner Homepage - die Bilder sprechen für sich, da kamen selbst mir fast die Tränen.
Das Buch habe ich Dir per Büchersendung geschickt, da kostet das Porto nicht viel, sieh es als Geschenk an. :-))
LG Katrin
Meistgelesen auf 9monate.de
Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen