Suchen Menü

wie kriegen wir ihn wieder in den Griff?

hallo zusammen,
also gestern ist uns was passiert, da weiss ich echt nicht mehr weiter..
Unser Sohn wird im September sieben Jahre. (Wird jetzt im Sommer erst eingeschult)
Gestern war er mit seinem Fahrrad unterwegs und ist nach dem Fußballspiel einfach mal so ins ca. 2,5 km entfernte Innenstadt gefahren, um zu "gucken". Als er dann so gegen abends zehn Uhr aufgetaucht ist, waren wir eigentlich erst einmal nur froh, dass ihm nichts passiert ist. Heut´zu Tage ist das ja schon ein Wunder. Ich stehe zwei Wochen vor der Entbindung und kann ihm nicht immer hinterher oder mit ihm zusammen weg. Wir sagen ihm immer er soll vor der Tür spielen, oder sich ab und zu "mal zeigen", aber er ist ein sehr lebhaftes Kind. Wir geben ihm ziemlich viele Freiheiten schon von Anfang an, damit er schneller selbstbewusster wird. Aber leider? ist er es bereits zu sehr. (glauben wir)Er hört uns gerne zu und "tut" immer so als hätte er verstanden, was er da grad´ falsch gemacht hat, aber zwei Tage später können wir wieder von vorn´anfangen. Mir fällt grad´ein, ich weiss garnicht, ob ich in diesem Forum richtig bin. Na ja auf jeden Fall ist er sehr schwer zu bremsen. Wie kann ich ihm "beibringen", dass er auf uns hört und die Gefahren ernst nimmt, die wir ihm dauernd erklären. Er meint immer er wüsste alles besser und geht wirklich immer nach seinem Kopf. Von sieben Tagen in der Woche ist er vielleicht zwei ganz lieb und bei dem Rest erkenn´ich ihn nicht wieder. Manchmal denke ich er braucht mehr Aufmerksamkeit. Aber die hat er wirklich in angemessenem Rahmen. Die Welt dreht sich nicht nur um ihn aber wir sind für ihn da, mit Liebe, Spielen, irgendwelchen Albernheiten, Sport, Fussball usw.
Er ist ein sehr glückliches Kind. Sein Bruder ist fast 2,5 Jahre, aber er ist sehr glücklich, dass er ihn hat und Eifersucht bestand auch noch nie.
Ist das vielleicht altersbedingt? Er traut sich zu viel zu und wir haben Angst, dass er mal irgendwann zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort sich befinden könnte. Aber wenn wir jetzt auch einmal sage, das darfst du nicht mehr und das und das. Wenn er dann auf einmal sich ändert und ein "Angsthase" wird...ach ich weiss auch nicht mehr...habe jetzt erst mal einen leeren Kopf und bin sauer weil ich denke wir haben in unserer Erziehungweise alles falsch gemacht ich weiss nicht vielleicht hör´ich jetzt einfach auf
bye
Bisherige Antworten

Re: wie kriegen wir ihn wieder in den Griff?

also soweit ich weis war das spiel um 19.45 zuende...das heißt euer sohn war 2 stunden unterwegs?in der innenstadt und niemand aht auch nur mal gesucht? sorry aber da kann ich nur den kopf schütteln..schwanger hin schwanger her...du hast die AUFSICHTSPFLICHT.
aber mal zum thema...kinder mit vielen freiheiten zu erziehen ist sehr schwierig,denn in vielen fällen passiert es dann eben das sie grenzen nicht akzeptieren.ein kind wird doch kein angsthase weil er regeln und grenzen einhalten muss.sie wachsen daran...kinder werden stark wenn wir als eltern ihnen diese stärke vorleben.

Re: wie kriegen wir ihn wieder in den Griff?

ich habe glaube ich nicht erwähnt, dass er öfter sich "zu Hause blicken lässt"..und das hat er gestern nicht gemacht. Fussball haben wir die erste Halbzeit zusammen geguckt dann ist er raus.. habe gedacht er ist selbst Fussball spielen im Garten. Dann kam er halt bis 20:00 Uhr nicht vorbei. Bin dann mit Freundin mit zwei Autos alles nach ihm suchen. Er hatte noch zwei Freunde dabei. Die haben sich auch nicht bei der Mutter gemeldet gehabt. Wir wohnen in einer kleinen Stadt deshalb waren wir auch schnell durch mit der Suche. Wollten grad´zur Polizei und dann kamen die Jungens uns entgegen. Meinst Du ich habe zu Hause vor der Glotze gesessen und gehofft, dass er wiederkommt??? Glaub´mir mal so wars´bestimmt nicht.

Re: wie kriegen wir ihn wieder in den Griff?

smile...aus deiner erzählung liest sich das leider so.war wohl ein missverständnis.aber nutz ja alles nichts..wenn er sich nicht an die eh schon großzügigen regel hält müsst ihr die zügel anziehen.also jetzt nicht mit massiver strenge.ich meine das ihm privilegien gestrichen werden und er muss sich die wieder neu erarbeiten.

Re: wie kriegen wir ihn wieder in den Griff?

Also für mich klingt das einfach so, als hätte er von Anfang an vielleicht etwas zuviele Freiheiten gehabt. Ich würde einfach die Zügel anziehen, ihn mehr beaufsichtigen und erst wieder locker lassen, wenns funktioniert.
LG Uta

Re: wie kriegen wir ihn wieder in den Griff?

Ihr habt ja recht, aber wo fängt man da an..ich kann ihm noch nicht mal sein Lieblingsspielzeug wegnehmen für eine gewisse Zeit oder so weil er eigentlich nichts so sehr mag, dass ihn das stören würde. Er kann sich sehr gut mit verschiedenen Sachen beschäftigen ohne auf irgend etwas bestimmtes zu bestehen. Hausarrest habe ich auch schon probiert zieht auch nicht. Stiller Stuhl (aus dem TV) habe ich auch schon...uns fällt nichts ein womit wir ihn "so richtig treffen" (ich hoffe, dass dieses nicht falsch verstanden wird) Mal sehen wie es in den nächsten Tagen so läuft..Heute war er wieder wie ausgewechselt. Wir waren den ganzen Tag zusammen und es war richtig schön. :)
LG Nil

Re: wie kriegen wir ihn wieder in den Griff?

Hallo,
sie müssen mit ihm klare Regeln ausmachen an dei er sich auch halten muß. Dann können sie ihn auch dafür eine Belohnung in Aussicht stellen. Sonst muß er auch konsequenzen merken wenn er sich nicht daran hält. Manche Städten bieten dazu auch ERziehungsberatungsstellen an.
Gruß
DR.Winckler-Schuman

Re: wie kriegen wir ihn wieder in den Griff?

Hallo zusammen,
also es sind ja jetzt ein paar Tage vergangen. Wir haben uns alle beruhigt. Inzwischen konnte ich ihm endlich klar machen wie wichtig es ist, dass wir uns gegenseitig vertrauen müssen, damit eine Familie auch so richtig "läuft".
Er benimmt sich sehr gut im moment, akzeptiert meine neins jetzt zwar nicht mit handkuss aber er hört auf mich. Konnte ihn sogar in den vergangenen Tagen auch bei super Wetter zu Hause halten bis es nicht mehr so warm war. Und er hatte sogar die Geduld zu warten bis dieser Zeitpunkt dann auch kam das er endlich raus durfte. Normalerweise hätte das nicht geklappt. Er wäre mir tausend mal abgehauen.
Also toi toi toi ich kann nicht klagen..die Krise ist überstanden!!??!!
(langweilig für manche vielleicht aber ich wollte nur mal los werden, dass es im moment gut läuft ;))) *freu*
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

  • 32. Schwangerschaftswoche (32. SSW)

    Spätestens in der 32. Schwangerschaftswoche steht die letzte große Ultraschalluntersuchung an. Auch in den eigenen vier Wänden ist bei Ihnen jetzt wahrscheinlich viel los:... Mehr...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren
Gewinnspiel

Wir verlosen ein langlebiges buntes Kinder-Set aus zertifizierter Bio-Baumwolle und recycelten Materialien!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App