Suchen Menü

Jugendamt-Tagesmutter: Stundensatz???

Hallo!
Ich habe mich als Tagesmama für das Jugendamt beworben und bin etwas erstaunt über den niedrigen Stundensatz - zumindest im Vergleich mit dem, was die meisten hier im Forum schreiben.
Ich würde hier ca. 2,60 ? pro Stunde bekommen - bei einem Kind wären das bei 5 Std. täglich gerade mal 260 ? im Monat.
Ist das anderswo ähnlich niedrig?
LG Janet
Bisherige Antworten

Re: Jugendamt-Tagesmutter: Stundensatz???

Hallo Janet,
hat dir das Jugendamt dazu nichts gesagt?
Ich bin auch beim JA gemeldet und würde dieses Stundensatz von dort auch bekommen.
Die Differenz, die du haben möchtest, musst du dann mit den Eltern direkt aushandeln!
Das ist vom Jugendamt so auch genehmigt und mir haben sie sogar noch dazugesagt, man soll immer darauf achten, um was für Familien es sich so handelt.
Gerade die, die es sich leisten könnten, wie Ärzte oder Anwälte etc., die würden sich da eher quer stellen, während man von den anderen "normalen" Familien ohne weiteres mehr bekommen würde, ich dies jedoch dann meist aus Rücksicht selten überstrapaziere... aber auf einen Stundensatz von 3 - 4 ? solltest du schon kommen!
LG, Tanja

Re: Jugendamt-Tagesmutter: Stundensatz???

Hi Tanja!
Der Mann vom Jugendamt war generell sehr skeptisch demgegenüber eingestellt, zusätzliches Geld von den Familien (wohl meist alleinstehende Mütter (?)) zu nehmen. Ich habe das Thema "Überstunden" (bei länger arbeiten o.ä.) angesprochen. Er meinte, dass es ein gewisses Risiko wäre, das Geld eben dann nicht zu bekommen.
Hast du selbst einen Vertrag mit den Müttern gemacht? Wie hast du das dann formuliert mit der Differenz zum Stundenlohn des Jugendamtes? Wie handhabst du Überstunden/Essensgeld?
LG Janet

Re: Jugendamt-Tagesmutter: Stundensatz???

Hallo Janet,
ich habe hier 5 Tageskinder, davon aber nur eins, für das das Jugendamt zahlt. Für dieses Kind erhalte ich ebenfalls einen Stundensatz von 2,60 Euro. Das scheint also in allen Bundesländern einheitlich zu sein. Da mir das allerdings erheblich zu wenig ist, hole ich mir den "Rest" (um auf meinen Stundensatz zu kommen) von den Eltern.
LG Uta

Re: Jugendamt-Tagesmutter: Stundensatz???

Hallo Uta,
ich habe demnächst ein Tageskind, das auch vom Jugendamt bezuschusst wird. Es wird mein einziges Tageskind sein. Ist dann versicherungstechnisch alles geklärt oder muss ich privat auch noch für die Unfallversicherung oder Haftpflicht sorgen? Die Eltern sind beide Studenten und wollen daher einen Antrag stellen, wissen aber noch nicht, inwiefern sie da was bekommen. Du kennst dich doch so gut aus :-)! LG, Demia

Re: Jugendamt-Tagesmutter: Stundensatz???

Hallo Demia,
Tagesmütter sind seit dem 01.Mai 06 unfallversicherungspflichtig ! D.h. Du musst für Dich eine Unfallversicherung abschliesssen, die Tageskinder sind dann dort mit drin. Ich habe meine bei der Berufsgenossenschaft abgeschlossen und bekomme den Jahresbeitrag von 46 Euro vom Jugendamt zurückerstattet.
Bei der Haftpflicht musst Du mal bei Deiner Gesellschaft (wo Du Deine Haftpflicht hast) anrufen und nachfragen. Bei manchen sind Tagesmütter mit Kindern automatisch mitversichert, bei anderen muss man erweitern.
LG Uta
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Mikrozephalie

    Mikrozephalie ist eine Art von Schädelverformung bei neugeborenen Säuglingen. Hierbei ist der Kopfumfang des Kindes deutlich verkleinert, was ein starkes Missverhältnis zwischen... → Weiterlesen

Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen