Suchen Menü

war heute bei der KiÄ

Hallo zusammen,
habe ja immer noch Stillprobleme und hatte am WoE die große Sorge, dass Philipp austrocknet. Waren dann heute bei der KiÄ und das Resultat:
- bisher keine Austrocknungskennzeichen
- insgesamt betrachtet super Gewichtszunahme
- Ausscheidungsmenge o.k.
ABER:
möglicherweise habe ich früh erkannt, dass mein Kind an der Brust hungert und wenn es die Flasche nicht akzeptiert, will sie wie folgt vorgehen:
- Stillen, wenn ich das Gefühl habe, er trinkt wenig, dann anschl. abpumpen; ist dei abgepumpte Menge gering, dann habe ich wohl zu wenig Milch (häh?) und dann setzt Plan B ein, der da lautet (haltet Euch fest!):
- ABSTILLEN und nur noch Flaschenkost (weil er halt die Flasche sonst weiterhin verweigert)
- dazu eine aufmunternde Bemerkung: 11 Wochen stillen sei doch super, sie wünschte, alle Frauen würden solange stillen
Boah, ich könnte ausrasten. Das habe ich echt gebraucht. Ich verwerte jetzt mal nur ihre Info, dass Philipp noch keine Austrocknungsmerkmale aufweist (obwohl die Haut schon etwas trockener geworden ist)
Ach so ja, ich musste dann auch in der Praxis stillen, damit wir mal vorher-nacher wiegen machen konnten. Aus den 10 Min., die ich dafür Zeit hatte, wurden 3 Min., während der Philipp vielleicht 3 Schlücke getrunken hatte und ansonsten nur geschrien - und sie: Ah ja, tatsächlich, er trinkt nicht viel - SCHREI - WAS SOLL DAS???
Frage noch an Euch: Hat jemand Tipps, wie man ein Kind der Flasche näherbringen kann? Ich wollte/muss sie eigentlich im Sept. einsetzten (Arbeit) :(
Bin für jede Antwort dankbar.
Liebe Grüße,
Annette
Bisherige Antworten

Re: war heute bei der KiÄ

Jo, dann wird es wohl allerhöchste Zeit für einen neuen Kinderarzt. Und bis September schafft Dein Kind es entweder, aus der Flasche zu trinken, oder aus einem Becher - da würde ich mir jetzt noch nicht so viele Gedanken machen, das findet sich dann - in dem Alter ändern die Kinder ihre Gewohnheiten und Vorlieben noch sehr häufig.
Viele Grüße,
Christine

Re: war heute bei der KiÄ

Hallo Christiane,
das hoffe ich doch sehr. Auf der anderen Seite wäre ich schon froh, er würde sich einmalig von mir zu einem Fläschchen überreden lassen, dann könnte ich ihn mal wieder so richtig wässern und hätte ein gutes Gefühl.
Liebe Grüße,
Annette

Re: war heute bei der KiÄ

Ich würde es als Zeichen nehmen, daß der Durst nicht so groß sein kann.
Ich war im Krankenhaus als mein Großer 11 Wochen alt war. Fläschchen mochte er gar nicht. Von morgens um 9 bis Abends 20 Uhr durfte ich nicht stillen, da hat mein Mann es zuhause mit der flasche versucht. Beim ersten Mal, meinte er, hätte der Kleine ungefähr so viel wieder rausgeheult, wie er getrunken hat. Danach erst mal mit spielen prima abgelenkt. Und beim zweiten Mal hatte er die Flasche ruck zuck leer. Das war dann aber auch die letzte Flasche, die er bekam :-)
Viele Grüße,
Christine

Re: war heute bei der KiÄ

Hallo Annette,
wenn man selber noch kein Kind von Anfang bis Ende gestillt hat und dann sowas erzählt bekommt, sieht man echt alt aus. :-(
LG Uta
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. → Weiterlesen

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen