Suchen Menü

elternzeit?

hallo. wir befassen uns nun nach einigen tiefergehenden und sehr guten gesprächen im urlaub wieder mit dem gedanken an ado, da ich bei zwei IVf zweimal Pech hatte hatte und ich nicht unbedingt jünger werde und bessere eizellen bekommen (;-)).
nun habe ich einige fragen
1. der JA mensch war sehr nett und sprach nicht von NULL chancen als deutsche ado-bewerber, obschon wir eindeutig zu alt sind (40 und 41). verstehe ich nicht...
2. es gibt hier im raum eine agentur, zentrum für adoptionen, kennt die jemand und hat erfahrungen? (übers profil?)
3.kann man auch als pflegemutter elternzeit nehmen (wäre auch noch eine alternative zur ado, mein mann hat aber schiss, dass man das kliebgewonnene kind wieder hergeben muss)
danke, sepi
Bisherige Antworten

Re: elternzeit?

Hallo!
Also, zu Frage ein kann ich Dir sagen, dass das sehr Jugenamtsabhängig ist. Manche gehen nach strarren Altersgrenzen, andere jedoch entscheiden eher: was für einen Eindruck macht der Mensch? Klar, einer 50jährigen würde wohl niemand mehr ein Baby vermitteln.
Zu 2 weiß ich nichts.
Aber zu 3: ja, man kann auch als Pflegeeltern Elternzeit nehmen. Die läuft dann meines Wissens nach ab dem Aufnahmedatum des Kindes in die Familie. Ob es dann die vollen drei Jahre sind weiß ich allerdings nicht.
Zu der Angst von deinem Mann: das kann ich sehr gut verstehen. Aber falls er es nicht gänzlich ausschließt, dann sprecht mal mit eurem JuA über diese Möglichkeit. Fragen kostet nichts!
LG;
Angel

Re: elternzeit?

hallo sepi,
eig. hat dir angel schon geantwortet, aber doppelt genäht hält besser :-).
zu deiner ersten frage. wenn in d. adoptionen vermittelt werden, sind es i.d.r. säuglinge. und die in d. zwar nicht festgeschriebene, aber von vielen jugendämtern angewendete regel ist, dass zwischen kind und elternteil nicht mehr als 40 jahre liegen sollen. wenn ihr durch das verfahren des jugendamtes mit evtl. seminar durch seid, seid ihr evtl. schon ein jahr älter geworden. da ihr jetzt schon diese (zugegeben leidige) grenze von 40 jahren überschreitet, würdet ihr wohl voraussichtlich kein kleines baby bekommen. ABER: wenn z.b. ein 3 jähriges kind zur adoption freigegeben wird (was zwar sehr untypisch wäre, aber immerhin möglich), dann könntet ihr durchaus berücksichtigt werden. verstehst wie ich mein?
zu deiner zweiten frage. meines wissens vermittelt das zentrum für adoptionen ados aus russland. es gibt bei yahoo ein großes adoptionsforum, dort sind auch m.w. eltern, die mit diesem verein adoptert haben. googel mal und meld dich dort an. da sind gaaaaanz viele adoeltern, herkunftsmütter und adoptierte, die dir fragen sicherlich gerne beantworten werden.
zu deiner dritten frage. seit dem 01.01.04 ist es auch pflegemüttern möglich, in elternzeit zu gehen. es wird kein unterschied gemacht zu leiblichen kindern, dass heißt, du könntest dir die elternzeit auch beispielsweise aufteilen, solange du den zweiten teil bis zur vollendung des achten lebensjahres des kindes nimmst. die bundesregierung hat zu diesem thema eine sehr gute broschüre herausgegeben. googel einfach mal.
wenn du noch fragen hast, immer her damit :-)
liebe grüße nicci mit jessica *08.08.03, dauerpflege seit 26.02.04 und eigenkreation niklas *26.09.05

Re: elternzeit?

Hei Sepi,
sind uns auch im Repro-Forum über den Weg gelaufen... Wie geht's Dir???
Wir waren diese Woche auch beim JA, sind ja "ähnlich alt"... Uns wurde gesagt, dass wir wegen des Alters wohl keinen Säugling bekommen würden (wollen wir eigentlich auch nicht), aber auch das hat die SB später relativiert. Es käme auf die "besonderen Ressourcen" eines Paares an, und was sie sich zutrauen (sprich, welche Handicaps darf ein Kind haben...). Ältere Kinder werden bei uns nicht so viele vermittelt (aber immerhin so 5-6 pro Jahr), also schauen wir mal!
Zum Rest kann ich Dir nicht viel sagen, glaube aber, dass als Pflegemutter auf jeden Fall Elternzeit nehmen kann (wäre ja eigentlich unlogisch, wenn das nicht ginge, wenn man ein Lüttes als Pflegekind aufnimmt - das kann ja nicht sofort in einer Krippe landen, da wär ja wohl nix gewonnen).
VLG
ANgie

danke ihr lieben

jaja, es sind schwere weitreichende entscheidungen und teure zudem (bei einer auslandsado).
ich werde die tage mal bei verschiedenen stellen herausfinden, wie der stand ist. da ich mit den örtlichen jugendämtern eh zu tun habe ist das kein problem (bisher hatte ich eine hemmschwelle, jetzt denke ich *....egal*)
interessanterweise sagte der typ vom JA (den kenne ich aber nicht), dass er uns gar nicht abraten kann von dem versuch einer deutrschen ado. es sei halt wie im lotto. solle er sagen: spieln sie nicht?
er war sehr nett und auch erschien er mir am boden der tatsachen zu sein.... so sagte er z.B., dass er noch nicht erwarte, dass ein fettes haus da stehe.....
nach dem gespräch und auch nach dem gespräch mit dem zentrum f. ados ging es mir echt gut (obschon die AS da erst frisch war)...
es ist halt alles soooooo mühseelig. und ein eigenes kind zu kriegen ist halt einfacher (versteht ihr????). aber wenn das wieder ne El-ss oder gar ne MA ist könnt ihr mich von den klippen holen :-)
sepi
ps will eh keinen säugling, eher so 2-3, dann weiss man schon, was einem blüht....

Re: danke ihr lieben

Hallo Sepi,
zur Elternzeit weiß ich zwar (zumindest bei Ado), daß man sie nehmen kann,
aber: Sie wird NICHT auf die Rentenansprüchen angerechnet, wenn das KInd bei
Inobhutnahme schon älter ist als 3 (denn: es könnten ja zwei Elternpaare
Elternzeit für EIN Kind nehmen, argumentiert Vatter Staat!!! Dabei spielt es keine
Rolle, ob das Kind aus Afrika, Kolumbien, Rußland oder Deutschland kommt...
*grrr*).
ABER: Das Elterngeld ab 2007 werden auch Eltern älterer Adoptivkinder für die
ominösen 14 Monate bekommen (da wird dann genau anders herum
argumentiert: HÄÄÄÄ?).
Also auf finanzielle bewußte Benachteiligung gerade von Adoptiveltern (Pflege
weiß ich nicht) mußt Du Dich einstellen.
LG, Arte

Re: elternzeit?

Hallo Sepi,
auch hier? ;-) Ich bin das erste Mal hier, seit wir uns für Ado entschieden haben, weil eher in anderen Foren unterwegs.
Ansonsten bin ich noch wie du am Infos sammeln, wobei ich mich erst einmal auf die zu sammelnden Papiere konzentriere. Der Rest hat noch Zeit.
LG
Jani*

Re: elternzeit?

hallo jani*. ja, ich mach alles ein wenig parallel. die sache mit der ado hat ja noch zeit...
schnelle aber ganz liebe grüsse, sepi
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen