Suchen Menü

Pflegekinder

Hallo
Ich bin neu in diesem Forum.
Auch wir haben eine Pflegetochter, die wir im Alter von zwei Jahren aufgenommen haben.
Jetzt ist sie 14 und eine Junge Dame geworden. Wir haben ein sehr gutes Verhältniss zueinander. Sie ist für uns wie eine eigene Tochter. Wir können mit ihr über alles reden und auch sie mit uns was sehr viel ausmacht.
Bisherige Antworten

Re: Pflegekinder

Hallo und herzlich Willkommen.
Wir versuchen gerade ein Kind aus Nepal zu adoptieren. Ab und zu überlege ich aber auch, ob wir später, wenn sich mit unserem Kind alles eingespielt hat, noch eine Pflegekind aufnehmen. Vor einiger Zeit haben wir auch schon ein Wochenendseminar unseres JA zu diesem Thema mitgemacht, uns aber damals dagegen entschieden, weil wir sonst keine Kinder haben und ich den Gedanken schon nicht verkraften konnte, eine Pflegekind wieder abgeben zu müssen. Scheinbar ist das aber ja nicht in allen Fällen so, wie man bei Euch sieht. Habt Ihr Kontakt zu den leiblichen Eltern und kommt Ihr und Eure Tochter gut damit zurecht? Der Gedanke an wild gewordene Väter oder Mütter, die vor unserer Tür Amok laufen, war mir damals auch nicht ganz geheuer. Inzwischen sehe ich das alles etwas lockerer. Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?
Viele Grüße
Ariane

Re: Pflegekinder

Liebe Ariane! Nur in den seltesten Fällen müssen Kinder die als Dauerpflegekinder eingestuft werden, wieder zu den eigenen Eltern zurück. Die Chancen stehen 1 zu 100!!! Wenn es aber wieder so ein Fall gibt, dann kann man oft sogar in der Zeitung davon lesen. Das von den wild gewordenen Vätern die Amok laufen kommt mir schon bekannter vor. Wir wünschten uns auch ein Pflegekind wo das auf keinen Fall auftritt. Zum Beispiel bei alkohl- od. gewaltätigen Menschen kann das schon vorkommen. Ich bin relativ stark beseitet und würde mich in dieser Situation auch überfordert fühlen. Es gibt aber auch genügend Fälle wo die Kinder wegmüssen, weil sie verwahrlost sind, die Mutter Depressionen hat, oder sonstwie krank ist. Diese Eltern sind mit den Besuchskontakten voll zufrieden gestellt und meistens werden die Kontakte auch immer weniger. Ich arbeitete bis vor kurzem selbst beim Jugendamt und das sind meine Erfahrungen. Natürlich ist das sehr pauschal geschrieben und Ausnahmen bestätigen die Regel. Wir kriegen jetzt auch ein Pflegekind. Geburtstermin ist der 8. April und die Mutter ist krank und darf das Mädchen nicht behalten. Ich habe Ende letzten Monats aufgehört zu arbeiten und wir erwarten jetzt sehnsüchtig unser erstes Kind. Hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen. Gute Nacht Sandra

Re: Pflegekinder

Hallo!
Ich habe gerade in Deinem Profil gelesen, dass Du sozusagen eine Expertin bist. Mein Mann und ich wollen auch ein Pflegekind aufnehmen. Wir haben bereits eine 5jährige Tochter und können leider keine weiteren Kinder bekommen. (Wir haben die gesamte KIWU-Tretmühle schon hinter uns mit IUI, ICSI, Fehlgeburt ...).
Du schreibst in Deinem Profil, dass Du wie jede normale Mami in "Karenz" gehtst? Ist das sowas wie Erziehungsurlaub? Uns wurde beim Jugendamt jedenfalls gesagt, dass das bei Pflegekindern nicht möglich sei. Man könne keinen Erziehungsurlaub beanspruchen.
Kennst Du dich damit aus?
Gruß Hoernchen

Re: Pflegekinder

Liebe Sandra,
das ist ja furchtbar spannend. Da wünsche ich Euch ganz viel Glück und eine sehr schöne Zeit mit Eurem kleinen Sonnenschein. Morgen müßte es ja dann eigentlich schon so weit sein. Dürft Ihr das Kleine direkt aus dem KH mit nach Hause nehmen? Habt Ihr auch schon einen Säuglingskurs gemacht oder macht Ihr den im KH mit Eurem Kleinen?
Also nochmal herzlichen Glückwunsch und alles, alles Gute für die nächste Zeit. Es wäre schön, wenn Du uns auf dem Laufenden hältst.
Liebe Grüße Ariane

Re: Pflegekinder

Liebe Ariane! Ich finde es ganz lieb, daß du dich mit uns freust. Ich bin schon sehr aufgeregt und habe die letzte Nacht schlecht geschlafen. Da ich Familienhelferin bin, bin ich sozusagen vom Fach und muß keinen Säuglingskurs machen. Ich habe auch schon 1 1/2 Jahre in einer Familie mit Drillingen gearbeitet. An Erfahrung mangelt es mir nicht. Trotzdem ist es bestimmt etwas ganz anderes Tag und Nacht für ein Baby dazusein. Ich darf ja bei der Geburt dabei sein und die kleine Michaela bleibt solange im Spital bei der Mutter wie die Mutter selber drinnen ist. Also ca. 4 -5 Tage, wenn alles normal abläuft. Man hat der Mutter geraten das Kinder gleich schon wegzugeben, aber das ist ihr Wunsch. Und das sie nachher sowieso keine Rechte mehr hat, habe ich natürlich nichts dagegen. Die paar Tage können wir auch noch warten. Wenn es nur endlich losgehen würde.... Es muß bestimmt Horror für die Mutter sein das Kind nach ein paar Tagen herzugeben. Gott sei Dank haben wir psychologische Hilfe. Danke für dein Interesse Sandra

Re: Pflegekinder

Liebe Sandra,
mir läuft es kalt den Rücken runter... Mein Gott ist das hart! Warum um Himmels Willen kann die Mutter ihr Kind nicht behalten? WILL sie es denn abgeben?! Vielleicht habe ich es nicht richtig verstanden, aber das hört sich alles so nach Zwang an?!
Ich habe einen 4-jährigen Sohn und wenn ich mir vorstelle, ich hätte ihn wieder hergeben müssen - Nein niemals!!! ...und nach 4-5 Tagen schon mal überhaupt nicht mehr! Die Geburt, dieses enge Zusammensein danach - meine Güte und dann wieder hergeben? Da packt mich wirklich das Grauen!
Aber vielleicht weiß ich auch einfach nur zu wenig über Eure Situation. Magst Du sie erklären?
Liebe Grüße
Ini

Re: Pflegekinder

Liebe Ini! Michaela ist jetzt seit Gründonnerstag bei uns. Und du hast Recht, die Mutter mußte!! die Einwilligung unterschreiben. Bei der Jugendwohlfahrt geht es immer um das Wohl des Kindes und die Mutter hat eine Nervenkrankheit die nach einigen Jahren tödlich endet. Es ist für unsere Kleine das Beste so. Ihre Mama darf sie alle zwei Wochen sehen, das läuft alles über das Gericht und wird noch genau vertraglich festgelegt. Sie hat schon zwei Kinder die nicht mehr bei ihr leben. Aufgeflogen ist alles da sie die Große nicht in die Schule geschickt hat. Freud und Leid sind in diesem Fall so nah beieinander. Ich hoffe, daß sich alles gut einspielen wird. Wir warten über drei Jahren ein eigenes Kind zu bekommen und unsere Prinzessin ist wirklich ein Wunder für uns. Ihre Mama sagt, daß sie sich freut, daß die Kleine einen so guten Platz bekommt. Trotzdem ist die Situation für uns alle nicht einfach. Die Kleine ist heute gerade eine Woche alt geworden. Vielen Dank für dein Interesse. Sandra

Re: Pflegekinder

Bei uns in Österreich geht das schon. Von wo bist du denn?
Habe gesehen, daß du auch ein Horrorjahr hinter dir hast. Ich würde das Ganze auch nie mehr mitmachen. Ich bin überzeugt, daß es Bestimmung ist, daß wir keine Kinder bekommen, damit wir Kindern Eltern sein können die uns dringend brauchen. Viele Grüße Sandra

Re: Pflegekinder

Hallo Sandra!
Ich komme aus Deutschland. Ja, das letzte Jahr war ziemlich hart. Aber meine "Große" hält mich aufrecht.
Ich wünsche Dir ganz viel Glück mit der kleinen Michaela.
Viele Grüße Petra

Re: Pflegekinder

Hallo Petra,
wir haben in Kürze zwei Pflegekinder und in Deutschland ist kannst du keine Erziehungszeit nehmen. Geseztlich nur leibl. Kinder oder die Kinder zur Adoptionspflege. Ich habe einen netten Arbeitgeber und bekomme eine unbezahlte befristete Freistellung. Leider sind nicht alle Arbeitgeber so und man kann dann nur kündigen.
Viele Grüße Reina

Re: Pflegekinder

Hallo Jutta,
wir haben in Kürze zwei Pflegekinder und in Deutschland ist kannst du keine Erziehungszeit nehmen. Geseztlich nur leibl. Kinder oder die Kinder zur Adoptionspflege. Ich habe einen netten Arbeitgeber und bekomme eine unbezahlte befristete Freistellung. Leider sind nicht alle Arbeitgeber so und man kann dann nur kündigen.
Viele Grüße Reina

Re: Pflegekinder

Hallo,
ich habe seit dem 31.März ein Pflegekind und habe seit dem 4.April offiziell 3 Jahre Elternzeit genehmigt bekommen! Bis dahin hatte ich auch nur die Info, dass einem bei Pflege kein Erz.urlaub zusteht! Mein Arbeitgeber und Jugendamt haben mich darauf aufmerksam gemacht, dass mir Elternzeit zusteht! Viele Grüße m@rion

Re: Pflegekinder

Hallo Marion!
Heute war Hausbesuch des Jugendamts. Ich habe die beiden Damen nochmal auf das Thema Elternzeit angesprochen. Sie meinten, dass ich mich nur unbezahlt freistellen lassen könnte aber keine Elternzeit möglich sei.
Kannst Du mir noch ein bißchen mehr Infos geben, wie es bei Dir doch geklappt hat? Habt ihr das Sorgerecht für das Pflegekind oder liegt das beim Jugendamt?
Viele Grüße
Hoernchen

Re: Pflegekinder

Hallo Hoernchen!
Entschuldige, dass ich erst jetzt antworte! Bin umgezogen, kein Internet, etc. Also, mein Arbeitgeber(Ev.Kirche im Rheinland) hat sich, nachdem ich etwas verblüfft reagierte, noch einmal beim Diakonischen Werk erkundigt. Die haben sich auf den aktuellen Gestzestext berufen und den Anspruch auf Elternzeit bestätigt. Danach habe ich beim JA nachgefragt und habe dieselbe Antwort bekommen. Du findest den Gesetzestext im Internet unter http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/index.html
Dort steht es eindeutig!
Das Sorgerecht für unser Pflegekind liegt noch beim JA. Ich hoffe, ich kann dir damit weiterhelfen. Viel Erfolg!
Gruß Marion

Re: Pflegekinder

Hallo Marion!
Vielen Dank für Deine Antwort. Habe mir den Gesetzestext angesehen. Aber irgendwie stehe ich immer noch etwas auf dem Schlauch. Ist euer Pflegekind ein Kind, das ihr zu adoptieren beabsichtigt?
Wenn Dir meine Fragen zu detailiert sind, kannst du mir auch gerne privat über's Profil antworten.
Viele Grüße
Petra (Hoernchen)
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren
Gewinnspiel

Wir verlosen ein langlebiges buntes Kinder-Set aus zertifizierter Bio-Baumwolle und recycelten Materialien!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App