Suchen Menü

Mein Mann "ignoriert" meine Tochter. HILFE!!!

Hallo,
ich bin seit fast 5 Jahren verheiratet, als mein Mann und ich heirateten, war mein Tochter 7 Jahre alt.
Sie hat keinen Kontakt zu ihrem Vater, der in den USA lebt.
Mittlerweile haben wir auch 2 gemeinsame Kinder.
Seit der Geburt unseres 1. gemeinsamen Kindes, hat mein Mann überhaupt kein Verhältnis mehr zu meiner Tochter, er behandelt sie als sei sie nicht da.
Es gibt Tage, da muß ich die beiden sogar daruf aufmerksam machen "Hallo" zueinander zu sagen.
Meine Tochter ist sehr verschlossen und spricht eigentlich nicht darüber dass sie darunter leidet, jedoch weiß ich, daß sie das nicht so einfach verarbeitet.
Sie hat meinen Mann nie angefeindet oder ihn spüren lassen daß er nicht willkommen sei.
Ihre Geschwister liebt sie auch heiß und innig.
Es tut mir weh, zu sehen, daß er eines meiner Kinder "ausschließt".
Schon sehr oft habe ich versucht mit ihm darüber zu reden, aber er spielt das Ganze eher runter, sagt er "täte" ihr doch nichts. Ich finde ignoriert zu werden als sehr schlimm. Er verspricht nur etwas zu verbessern, wenn der Streit eskaliert.
Geändert hat er nie etwas.
Er ist auch nur an den Wochenenden zuhause, was ihm das Ganze erleichtert.
Ich erwarte nicht daß er sie liebt wie sein eigenes Kind, aber daß er ihr eine Chance gibt und ihr wenigstens "freundschaftlich" begegnet.
Ich bin kurz davor an dieser Sache zu zerbrechen, fühle mich hin und her gerissen.
Was denkt ihr darüber, macht Jemand ähnliche Erfahrungen ???
VLG Silvia
Bisherige Antworten

Re: Mein Mann "ignoriert" meine Tochter. HILFE!!!

hallo silvia,
vielleicht hast du gelesen, dass ich ein ähnliches problem habe, "quasi" aus der sicht deines mannes!
mein mann hat eine tochter aus erster ehe mit in unsere beziehung gebracht und wir haben seit 4 monaten ein gemeinsames kind!
leider kann ich nur sagen, dass es mir so wie deinem mann geht und ich die tochter meines mannes auch nie als wirkliches familienmitglied anerkennen konnte! eher als störfaktor!schäm!
sie erinnert mich ständig und ununterbrochen an seine exfrau und an den sex den die beiden hatten, als sie dieses kind zeugten!
vielleicht geht es deinem mann ähnlich?
so zu denken ist dumm, aber leider haben wir keine schalter in uns die wir drücken können um besser mit situationen klar zu kommen! ;(
gerade wenn wir emotional so sehr in eine sache verwickelt sind, und das ist man wenn man einen menschen über alles liebt, kann man nicht mehr rational denken, sondern die gefühle leiten einen....!
ich kann mir das verhalten deines mannes nur so erklären, dass er einfach nicht damit klar kommt, dass du vor ihm ein kind mit einem anderen mann gezeugt hast!
manche menschen haben da kein problem mit und akzeptieren so ein kind wie ihr eigenes, aber manche so wie ich und dein mann, lehnen es ab!
leider kann ich dir keinen tip geben, weil ich selber so empfinde wie dein mann und wenn ich einen ausweg wüsste hätte ich ihn längst gewählt!!
es ist für ALLE beteiligten nicht schön!
lg, janine

Re: Mein Mann "ignoriert" meine Tochter. HILFE!!!

Hallo Silvia!
Ich sehe zwei Dinge. Natürlich wird es einem Menschen immer leichter finden, seine eigenen Kinder zu lieben. Und natürlich fällt es nicht leicht, sich auf ein fremdes Kind einzustellen.
ABER: Ein erwachsener Mensch sollte sich darüber eben Gedanken machen, bevor er mit einem "gebrauchten" Partner eine Familie gründet. Bezaubernde Jeannie funktioniert nicht, so von wegen ich mach jetzt einfach die Augen zu und das Vorleben löst sich in Wohlgefallen auf.
Wenn da Eifersucht eine Rolle spielen sollte, zeugt das nur von einer gewissen Art Minderwertigkeitskomplex, gegen den man meiner Meinung nach was tun kann. (Therapie zB) Man sollte aber vom Intellekt eines Erwachsenen erwarten können, dass er einem Kind gegenüber freundlich und offen gegenübertritt, denn das muss man ja anderen "unsympathischen" Menschen im Leben (Chef, Vermieter, Schwiegermutter) ja auch und tut es da wohl auch, weil man negative Konsequenzen fürchten würde.
Ich muss ehrlich sagen, dass ich als Mutter da die Trennung in Betracht ziehen würde, denn das Verhalten von ihm prägt auch ihr Männerbild und ist gerade in der Pubertät auch wichtig für ihre Entwicklung als Frau. Er ist nun mal eine männliche Bezugsperson und diese Rolle hat er sich selbst ausgesucht!
Ich habe keinerlei Verständnis für sowas. Ich habe selber eine Stieftochter und die kann so überhaupt gar nichts dafür, dass ihre Eltern kein Paar mehr sind. Ich denke, das allein ist schon schlimm für sie. Da muss ich sie nicht noch wie ein Stück Dreck behandeln, nur weil ich irgendein Eifersuchtsproblem habe. Das ist einfach superkindisch und neben der Spur! Und da braucht man mir auch nicht mit "aber ich war halt so verliebt" zu kommen. Liebe bedeutet nämlich auch, dem Partner keinen Strick aus seinem Vorleben zu machen.
FREUNDSCHAFTLICHER Umgang ist das Minimum! Und von Dir als Mutter kann er auch nicht erwarten, dass Du das duldest.
Ich hoffe, er besinnt sich irgendwann auf seinen Verstand!
GLG Conny

Re: Mein Mann "ignoriert" meine Tochter. HILFE!!!

Hallo, Silvia!
Ich hab mich hier eingeschlichen, zum einen weil ich in einer Patchwork-Familie aufgewachsen bin und zum anderen weil auch ich einen "gebrauchten" Mann habe. Zwar haben wir seinen Sohn (12 J.)aus erster Ehe nur am WE bei uns, aber auch hier muss ein Zusammenleben möglich sein.
Ich liebe Dominik zwar nicht wie meine eigenen Kinder, aber doch so, dass ich alles dafür tun würde, dass es ihm gut geht. Könnte mir auch vorstellen, dass er zu uns zieht. Sicherlich waren die ersten Jahre (ich kenne ihn, seit er 5 ist) nicht einfach - vor allem für ihn... aber wir haben das gut hingekriegt. er ist das Kind und kann nun wirklich nichts für die Fehler seiner Eltern!
Und nun zu deiner Situation. Ich an deiner Stelle würde, wenn die Gespräche auf Dauer nichts nützen, Deiner Tochter zuliebe eine Trennung ins Auge fassen. Sag ihm das! Er war sich bewußt, dass er eine Frau MIT Kind hat, wenn er sich für dich entscheidet!! Wenn man damit nicht leben kann, dann kann ich doch mit dieser Frau keine eigene Familie gründen!! Von wegen Eifersucht etc.! Man ist in einem Alter, in dem die meisten schon ein Vorleben - auch im sexuellen Bereich - haben, oder? Jetzt die Tochter mit der begründung Eifersucht zu ignorieren ist katastrophal! Für Dich, die gemeinsamen Kinder, die das ja mitkriegen und irgendwann auch mal in diese Wunde schlagen, und vor allem für Deine Große!
Mein Gott! Macht die Augen auf und tut was! Lasst Euch beraten, redet, aber BITTE lass es auf keinen Fall soo weitergehen! Gerade pubertierende Kinder haben so schon ihre Probleme, wenn sie in "normalen" Familien aufwachsen - ich hoffe, du verstehst, wie ich das meine - und dann weder von ihrem Vater noch von ihrem Stiefvater Liebe zu bekommen grenzt schon an seelischer Grausamkeit. Das kannst DU mit deiner Mutterliebe - und wenn sie 100fach vorhanden ist - nicht ersetzen!
Du kannst jederzeit - auch privat - posten!
VGLG Michaela

Re: Mein Mann "ignoriert" meine Tochter. HILFE!!!

Hallo,
ich danke Euch schonmal für die lieben Postings.
Bei meinem Mann kann ich mir nicht vorstellen daß es eine Art "Eifersucht" ist.
Was es aber wirklich ist, weiß ich nicht und ich bin mir noch nicht mal sicher, daß er es weiß.
Was eine "Trennung in Erwägung ziehen" angeht, ist das nicht so einfach.
Uns verbindet natürlich nicht nur dieses Problem, sondern auch viele andere Dinge, positive Dinge.
Natülich belastet mich das Ganze außerordentlich und ich weiß nicht ob diese Belastung lange durchhalte.
Ich hoffe einfach daß er irgendwann, aus irgendeinem Grunde merkt, was er da anrichtet ohne sich darüber bewußt zu sein.
Danke für jedes Posting
Silvia
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • Befruchtung (Konzeption)

    Die Befruchtung ist der Moment, in dem Samen- und Eizelle miteinander verschmelzen und die Zellteilung beginnt. Diese Voraussetzungen müssen für eine Befruchtung erfüllt sein! Mehr...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App