Suchen Menü

Teil 2

....Aber ihn deswegen wirklich jetzt gleich verlassen? Ich warte mal ab, was sich in nächster Zeit tut, aber es zerreißt mich innerlich schon sehr!
Ach ja, und auf die Frage, wie wir das mit den Xen jetzt machen werden, meinte er, er vertraut mir, dass ich ihm die heiße Phase ankündige. Und falls es trotzdem einschlagen sollte, freut er sicht NATÜRLICH!! So wie er sicht auch gefreut hätte, wenn es schon passiert wäre. Er hat von sich aus gesagt, dass man ihn wahrscheinlich zu seinem Glück zwingen muss.
Für mich klingt das irgendwie nach "kalte Füße bekommen" und Angst vor einer Verantwortung haben. Oder was meint ihr dazu?
Liebe Grüße
eure ziemlich geknickte Tanja
Bisherige Antworten

LIEBE TANJA!

Schade, dass du so eine schwere Woche hinter dir hast. Ich muss jetzt noch schnell bis 11 Uhr 30 arbeiten und schreibe dir am Nachmittag von zuhause aus auführlich.
Fühl dich mal ganz lieb von mir in den Arm genommen und eine dicke Streicheleinheit aufgetragen und
ein dickes Bussi schickt dir TINI

Re: Teil 2

Liebe Tanja,
diese Phase haben wir auch schon durchgemacht. Allerdings sind wir verheiratet und haben schon ein Kind, aber das ändert recht wenig.
Ich denke, Dein Freund spürt auch einfach den Druck, auch wenn Du es ihm nicht die heisse Phase ankündigst. Mein Mann hat es auch immer genau gemerkt.
Wir hatten vor ein paar Wochen unsere Aussprache. Danach ist alles viel besser geworden. Ich habe ihm auch gesagt wie sehr ich darunter leide, besonders dass er nicht bereit ist etwas dafür zu tun ( Spermiogramm). Er lässt ein Spermiogramm machen, wenn ich mich hier ien bisschen zurückziehe und kein Persona be4nutze und keine Temp. mehr messe. Jetzt messe ich halt nur noch an ein paar Tagen und bin auch hier nur noch alle paar Tage.
Wenn es in 2-3 Monaten nicht geklappt hat geht er zum Spermio.
Ich glaube auch, dass Dein Freund ein wenig Angst vor der Verantwortung hat, aber auch das ist ganz normal.
Versuch ihm das Gefühl zu geben, dass ER das wichtigste ist, dann wird er bald wieder "normal".
Und dass er nicht verhüten will, sonder nur die heisse Phse wissen will, ist doch ein sehr gutes Zeichen. Das heisst ja, er will ein Kind mit Dir, aber halt nicht so unter Druck. So schlimm ist es nicht.
Kopf hoch!
Männer wollen halt verwöhnt werden, wie sie es von Mami gewohnt sind.
Vielleicht klappt es ja jetzt ganz schnell ohne Druck, Spermis überleben halt doch manchmal 3-4 Tage ;)))).
LG,
Cecile

Re: Teil 2

Liebe Cecile,
ich werte es auch als gutes Zeichen, dass er nicht verhüten will. Er sagt ja selber, dass er sich bei einem "Unfall" sehr darüber freuen würde. Es hat einfach Angst! Und er braucht noch Zeit diese abzubauen.
Dieses Forum gibt mir wirklich viel Kraft, ich sehe, dass viele Männer solche "Schisshäschen" sind. Sogar deiner, obwohl verheiratet und bereits Vater, ist so ein Exemplar *gg*. Ich wünsche dir, dass es schnell klappt und er sich das Spermio erspart (obwohl frau nie verstehen wird, was daran soooo grausam sein soll). lg Tanja

Re: Teil 2

Hallo Tanja,
also erstmal einen ganzen festen drücker!!!!
soll ich mal ehrlcih sein? Abernicht böse sein:
meiner meinung nach, wenn eine beziehung echt stimmt, dann gibt es sowas wie unter druck gesetzt nicht. mein mann war 21 als er mich geheiratet hat aber er hat nie auch nur einen moment gezweifelt.
es ist doch kein druck dabei, wenn man es einfach auf sich zukommen lässt. wir üben jetzt auch schon lange haben aber trotzdem immer unseren spaß dabei.
überleg dir mal ganz gut was du willst und vorallem soll er sich überlegen was er will.
Heiraten heißt "FÜR IMMER"
ciao miriam

Liebe Tanja,

da hast Du ja wirklich eine schreckliche Woche hinter Dir. Weißt Du, ich glaube, er hat einfach auf einmal Panik, weil es nun ernst wird. Ich denke nicht, dass er wirklich an Eurer Beziehung zweifelt, ist eher die Angst vor dem "endgültigen", verstehst Du was ich mein? Männer sind da manchmal schon recht komisch. Gib ihm einfach (auch wenns nicht einfach ist) ein bißchen Zeit. Ihr werdet garantiert eine Lösung finden, bin ich mir ganz sicher.
GLG Ute *dichganzfestindenarmnehm*

Re: Liebe Tanja,

Liebe Ute,
stimmt, er zweifelt die Beziehung nicht an, das war nur eine Ausrede. Er wollte die Wahrheit nicht sagen, weil er Angst hatte, dass ich ihn sonst gleich verlassen würde. Dabei hätte er seine Bedenken schon viel früher sagen sollen, hätte uns so manchen Kummer erspart. Ich hab ja auch so gemerkt, dass er nicht 100%ig hinter dem Kiwu steht. Allerdings war er in den letzten 3 Wochen so besonders lieb und eifrig bei der Sache, da wollte er es sich wohl selber beweisen.
Danke für deine lieben Worte, ich drück dich auch mal lieb! glg Tanja

Liebe, liebe Tanja

gerade eben habe ich daran gedacht, noch mal anzufragen, ob jemand etwas von dir gehört hat, da muss ich dein trauriges posting lesen. Was soll man dazu sagen? Ich glaube, ich wäre am Boden zerstört. Es ist also doch so, dass wir den Männern besser nicht sagen sollten, wann ES ist, ich glaube, selbst meiner fühlt sich dann unter Druck gesetzt. Auf der anderen Seite finde ich es auch sehr bedenklich, dass er sich sooooo unter Druck gesetzt fühlt, dass er die Beziehung an sich anzweifelt. Hast du schon richtig gemacht, dass du dich letzte Woche rar gemacht hast, aber ob das auf Dauer eine Lösung ist? Ich weiß, dass ich über eure Beziehung nicht urteilen dürfte, weil ich erst kurz hier im Forum bin und eure Vorgeschichte nicht gut genug kenne. Allerdings weiß ich ja, dass du dir sehnlichst eine Hochzeit und ein Baby wünschst, und da stellt sich mir die Frage, ob M. der richtige Partner dafür ist. Verstehst du, ich wünsche dir eben nur nicht, dass du in 10 Jahren an diesem Punkt stehst, wo du dir sagst, wo sind die ganzen Jahre geblieben, ich hätte doch so gerne geheiratet und ein Kind gehabt. Man sollte sich von der biologischen Uhr sicherlich nicht unter Druck setzen lassen, allerdings gibt es die Natur nun einmal vor, dass irgendwann Schluss mit dem Kinderkriegen ist. Und so jung ist M. ja nun auch nicht mehr, dass er Angst vor Verantwortung haben müsste.
Ach, meine Liebe, ich wäre jetzt wirklich gerne bei dir und würde dich in den Arm nehmen. Hoffentlich bist du über meine

2. Teil

Antwort nicht zu enttäuscht, aber ich wünsche dir wirklich nur das beste. GGGGGGGlG Steffi

Liebe Steffi,

nein, nein, deine ehrlichen Worte sind schon gut, ich muss doch wirklich alle Möglichkeiten bedenken!
Ich habe mir auch genau diese Frage gestellt, was tun, wenn er nie dazu bereit ist, es ewig vor sich her schiebt und irgendwann geht es dann nicht mehr? Andrerseits möchte ich unsere Beziehung auch deswegen nicht wegwerfen, wir harmonieren bis auf jetzt eben wirklich sehr. Deshalb und weil ich letzte Woche wirklich Zeit hatte mich zu prüfen und festgestellt habe, dass er wirklich der Richtige für mich ist, werde ich ihm Zeit geben. Ich werde versuchen, möglichst wenig über den Kiwu zu sprechen - ich habe ja euch, hoffentlich kann ich so den Druck von ihm nehmen.
*drückdichauchmallieb*
Steffi, was tut sich bei dir - bin leider so gar nicht am Laufenden. Du wartest auf den ES? Oder war der schon?
gglg Tanja

Mir ist mittlerweile schon ein ziemlicher Stein

vom Herzen gefallen, als ich deine Antwortpostings an Doro und Sandra gelesen habe. Ich hoffe, dass ich deine Situation doch falsch eingeschätzt habe und dass deine Liebe von M. hinsichtlich des Kiwu auch erwidert wird. Vielleicht ist es wirklich gut, das Thema erst einmal außen vor zu lassen und alles, was den Kiwu betrifft, im Forum zu sagen. Dann lässt der größte Druck bei ihm nach und er sieht es vielleicht mit der Zeit aus einem anderen Blickwinkel. Ich glaube auch, dass es für die Männer sehr schwer ist, sich mit dem Gedanken eines Kindes anzufreunden, zumindest so lange, bis es auf der Welt ist, da rennen dann fast alle mit stolzgeschwellter Brust herum. Ich doktere ja seit unserem Kiwu schon mit dem Thema "Ich will unbedingt einen Jungen" herum, ich denke, wenn es soweit ist, wird er sich auch mit einem Mädchen anfreunden. Ich freue mich jedenfalls, wenn es dir besser geht und du dich verstanden fühlst von M., alles andere wird sich zeigen.
Bei mir ist wohl heute der große ES-Tag, werde meinen Männe heute abend noch einmal lieb zur Brust nehmen und dann der Dinge harren, die da kommen. Habe nicht sonderlich große Hoffnungen, da es - glaube ich - mit der Länge meiner 2. Hälfte etwas hapert, aber das kläre ich nächste Woche im Gespräch mit meiner FÄ. Bussi und glG Steffi

Re: Mir ist mittlerweile schon ein ziemlicher Stein

Ich bin wirklich schon wieder sehr positiv eingestellt, hoffentlich entpuppt sich das nicht als Fehler! Aber was soll ich sonst machen? Ich vertraue einfach auf mein Gefühl, dass er jetzt nur einen riesen Bammel hat und schon bald drauf kommt, dass man es durchaus schaffen kann, so ein kleines Würmchen groß zu ziehen. Und meine Wünsche nach Kurven- und SS-Anzeichendeuteln leb ich einfach im Forum aus, ja?
Das einzige, das mich etwas nachdenklich macht, ist, dass ich eigentlich schon dachte, dass ich ihn da relativ raushalte. Ok, er hat schon mitbekommen, wie verrückt ich nach Schnulleralarm&Co bin, aber von meine rForumsleidenschaft weiß er nur annähernd etwas.
Sooo, dann ist heute also der große Tag! Na dann quetsch ich doch heute ganz fest meine Däumchen zusammen *queeetsch*
Was stimmt denn mit deiner 2. ZH nicht? Zu kurz? *bussigeb* Tanja

Re: Mir ist mittlerweile schon ein ziemlicher Stein

Ich glaube, wenn du einmal den Wunsch nach einem Kind geäußert hast, werden Männer sehr hellhörig und hören die Flöhe husten. Das ist ein Thema, wo sie plötzlich hochsensibel werden. Aber untersteh dich, hier aus dem Forum wegzubleiben, dann wäre ich gaaaaanz traurig.
Meine 2. Hälfte liegt bei 9 - 10 Tagen, sollte aber durchschnittlich bei 12 - 14 Tagen liegen. Bevor ich da allerdings was reindeutle, lege ich meiner FÄ erst einmal die Kurven vor, vielleicht mache ich mich wieder nur unnütz verrückt. Ich bin nämlich so ein Typ, der sich regelmäßig über ungelegt Eier aufregt, da muss ich mich selber immer etwas am Riemen reißen. LG Steffi

Re: Mir ist mittlerweile schon ein ziemlicher Stein

Jaaa, ich auch!!! Ich hab noch die Pille genommen und schon mal meine Temp gemessen...und mir dann Sorgen gemacht, dass da kein Anstieg war :-))))
Aber der Hammer kommt erst: Ich war auch mit meinen Kurven beim FA und hab ihn danach gefragt *ganzvielschäm*
9-10 Tage ist wirklich kurz, bin mal gespannt, was deine FÄ sagen wird. Wann genau gehst du denn hin? Muss doch an dich denken.
gglg Tanja

Re: Teil 2, Vorsicht lang

Hallo Tanja, wir haben uns noch nie geschrieben, aber fühl Dich trotzdem mal ganz doll geknuddelt von mir *Knuddel*.
Ich finde, die Kombination von M., daß er einen Verlobungsring gekauft hat, er mit Dir übers Heiraten spricht und andererseits darüber nachdenkt ob Eure Beziehung für die Ewigkeit ist, hört sich doch alles nach ganz furchtbar kalten Füßen an, oder sind sie eingefroren? Wahrscheinlich ist es ihm wirklich zu viel Verantwortung auf einmal und er ist jemand, der alles nur langsam in seinem Leben ändern kann. Wäre es denn für Dich eine Alternative, den KiWu noch ein wenig zurückzuschrauben und jetzt erstmal zu heiraten? Denn wenn ihr das tut, hat er sich doch eindeutig für Dich und eine Familie entschieden (eigentlich hat er das ja indirekt auch, wenn er sich bei einem "Unfall" auch über ein Kind freuen würde, oder?).
Laß den Kopf nicht hängen, es ist zwar eine ungewisse traurige Zeit für Dich, aber ich hoffe (und denke es auch), daß er "nur" einen großen Schrecken vor der Gestalltung seiner Zukunft hat und vielleicht auch ein bischen merkt, daß er älter wird?
Fühl' Dich nochmal ganz doll von Tiffy gedrückt

Liebe Tiffy,

eingefrorene Früße *gg*! Ich sollte ihn wohl mal mit einem heißen Fußbad verwöhnen! :-))
Ja, ist für mich wirklich eine gute Alternative, zuerst heiraten und dann erst weiter an einem Baby zu basteln. So wollte ich es eigentlich immer, er auch, aber plötzlich ist er mit dieser umgekehrten Idee angekommen. Darum war ich leztte Woche auch etwas verwirrt. Es wird zwar jetzt sehr schwer werden, diese Kiwu-Strudel etwas auf Eis zu legen, aber da ich ihn wirklich sehr liebe, wird mir das schon gelingen. Und vielleicht können wir den Kiwu ja bald wieder ausmotten?!
*gaaaanzfestzurückknuddl* Tanja

Re: Liebe Tiffy,

*Jabaldwiederausmotten* aber erstmal heiraten :o)))
Ich wünsch' Dir jedenfalls, daß alles gut geht.
Vielleicht nimmst Du seine kalten Füsse um Deinen KiWu-Strudel auf Eis zu legen? Oje, jetzt wird's ein wenig abgedreht, muß wohl an dem heißen Büro liegen *grins*.
ggggglg Tiffy

Ich glaube...

wir haben uns auch noch nie geschrieben, aber ich kenne das, was Du beschreibst nur zu gut...
Liebe Tanja,
zum einen muß ich erstmal Miriam entschieden wiedersprechen... Selbst in einer intakten und sehrsehr harmonischen EHE kommt es vor, dass sich Männe unter Druck fühlt, wenn das holde Eheweib auf Gedei und Verderb dem KiWu fröhnt!!!!! Bloss ist bei uns die Situation anders....
Wir haben WEGEN dem KiWu 97 geheiratet, weil bei uns nur IVF in Frage kommt (und dafür EHE Voraussetzung ist).... so, und der erste Versuch liegt seit April 02 hinter mir! Das macht 5 (!) Jahre des Wartens... zwischendurch wollte ich einfach nicht mehr warten und hab alleine entschieden, eine OP (die helfen könnte) in Angriff zu nehmen. Er hat mich zwar ins KH gebracht, doch noch an der Anmeldung wollte er, dass ich wieder mit nach Hause komme. Die Zeit nach der OP war die HÖLLE!!! Gott-sei-Dank konnte ich keine Temp messen (Schichtdienst), sonst wäre es wohl noch schlimmer gewesen... tägliches Punkten für 2 Wochen um bloss nicht DEN Termin zu verpassen.... ich glaub, soviel Streit, wie in dieser Zeit hat es noch nie zwischen uns gegeben!
Zu heiraten war für ihn, nach dem der Entschluss auf ein gemeinsames "Alt-Werden" nicht das Problem. Bindung auf Lebenszeit - das haben wir NIE so gesehen... im Gegenteil, wir haben sogar schon geklärt, wie es laufen würde, wenn eine Trennung ins Haus stehen würde (wer was bekommt und wer wo wohnt und Scheidung nicht unbedingt, nur wenn es sein MUSS).->

Re: Ich glaube... II

All die lapidaren Dinge eben, die eine Trennung (egal ob verheiratet oder "Wilde Ehe") mit sich bringt, bloss eben der "Vorteil" bei Verheiratet - da kümmert sich ganz emotionslos ein Rechtsanwalt drum... rechtlich gesehen, verliert man bei einer Scheidung weniger, als wenn man "nur so" zusammen gelebt hat... wer schreibt schon auf, wer was wann gekauft hat und wer was wie in der Wohnung getan hat... Mein Dicker war NIE für die Ehe, aber diese Argumente sind nicht vom Tisch zu weisen! Und wenn der Entschluss steht, dass man zusammen bleiben will, ja Herr-Gott... warum dann nicht mit rechtlicher Absicherung für BEIDE Partner?
Ich denke nicht, dass das Heiraten für ihn ein Grund ist für "kalte Füsse"... ich denke eher, es ist der KiWu... Leider ist es nunmal so, dass, wenn er frau gepackt hat, er nicht einfach adacta gelegt werden kann... und wenn die Männers dann beobachten, dass die geliebte Partnerin sich nervlich komplett fertig macht und sie nicht mehr so ist, wie vor Jahren ("als ich Dich kennengelernt hab"), dann leiden sie unheimlich mit, weil sie nicht helfen können, das aus dem Kopf raus zu bekommen. Nein, lieber verfallen sie dann in den Part der sagt "Kind? Nein danke!"
Die Wendung bei uns kam, als ich letztes Jahr im Mai die zwei pos. Test hatte - selbst da konnte er sich nicht "richtig" freuen... erst als ich am nächsten Tag Blutungen bekam, ist es ihm bewußt geworden WAS gerade passiert ist... das ein Traum, der durchaus ein GEMEINSAMER ist, gestorben ist.

*sorryfürlangathmigkeit* III

Erst in diesem Moment wurde ihm klar, dass er genauso wie ich ein Kind möchte - nach 7 Jahren Beziehung (davon 4 Jahre Ehe).
Sie leiden... sie leiden tierisch wenn sie zusehen müssen... Meiner leidet bei jeder Spritze, bei jedem KiWu-Besuch... bei der Nachricht, dass die Mens kam, nach der 1. IVF.... sie leiden unheimlich, zeigen es aber nicht, weil sie stark sein wollen, um die geliebte Frau zu stützen.
Ich denke, Du hast richtig gehandelt, ihn "auskullern" zu lassen... aber nicht in Hinblick auf den KiWu, sondern in Hinblick auf Eure Beziehung. Ein Kind ist eine gemeinsame Entscheidung die BEIDE tragen müssen... ich denke, Du solltest ihm die Zeit lassen, die er braucht, bis er selber zugeben kann, dass er das genauso möchte, wie Du... Wollen tut er es bereits, bloss sagen kann er es noch nicht...
Ich wünsche Dir von Herzen, dass es nicht so lange dauert, wie bei uns... aber ich wünsche Dir vor allem, dass Eure Liebe nicht an dem KiWu zerbricht! Es kann meiner Meinung nach nicht sein, dass man eine Partnerschaft einfach weg wirft, weil der gegenüber (noch) nicht das selbe Ziel verfolgt... denn DAS kommt einem "Samenspender" gleich...
Ich hoffe, Du verstehst meine offenen Worte nicht falsch... es sind meine persönlichen Erfahrungen, die ich einigen lieben Forumstanten bereits mit auf den Weg gegeben habe... denen hat es (teilweise) geholfen...
LG Doro

Liebe Doro,

Danke für die ausführliche Antwort, ich finde es sehr schön, dass du dich mit meinem Problem so auseinandersetzt und mir helfen möchtest. Und du hilfst mir wirklich sehr!
Diese Zeile "er will ein Kind, bloß sagen kann er es noch nicht" spiegelt genau meine Meinung wieder. Im Moment ist er noch zu ängstlich, dass sich sein Leben radikal ändern wird, die große Verantwortung,... Mir geht es aber doch auch teilweise noch so! Ich möchte ihm wirklich die Zeit lassen, ich wollte ihn nie unter Druck setzen, habe es aber anscheinend doch getan. Dieses klärende Gespräch war auf jeden Fall mal gut, jetzt kann ich auch endlich auf seine Bedürfnisse reagieren (bis jetzt hat er ja so getan, als ob er voll hinter dem Kiwu stünde).
Und was ich auch nicht möchte, ist die Partnerschaft jetzt einfach weg zu werfen, dazu ist er mir viel zu wichtig. Über die räumliche Trennung letzte Woche bin auch sehr froh, sie hat mir nämlich so richtig vor Augen geführt, dass ich ihn einfach liebe. Es ist keine Bequemlichkeit, keine Gewohnheit, ich schätze einfach seine Person sehr. Und darum denke ich, dass wir diese Krise bewältigen werden.
Noch mals, vielen Dank! lg Tanja

Ich hab jetzt...

so Querbeet Deine Antworten gelesen und muß sagen... Du bist auf dem richtigen Weg. Weißt Du, eine Freundin von mir hat sich von ihrem damaligen LG getrennt (nach 10 Jahren), bloss weil der keine Kinder wollte. Kein Viertel Jahr später kam die Nachricht, dass ER Papa wird... die Zwillis sind nun auch schon 3 Jahre alt... Okayokay, die Beziehung war auch sonst nicht das, was mir unter dem Begriff so vorschwebt, aber der Aufhänger war das mit dem KiWu....
Mir geht es da immer durch Mark und Bein, wenn ich auch nur einen Anflug davon lese, sich wegen dem Nichtwollen der Männer eine neue Beziehung zu suchen *nackenhaareaufstell*... Weißt Du, ich könnte mir mit keinem meiner Ex'e vorstellen, Kinder zu haben und wenn R. nicht umgelenkt hätte, dann würden wir jetzt nicht basteln - eben weil wir auch ohne Kind glücklich sind. Wenn ein Kind, dann mit ihm (nicht von ihm - bewußt MIT)...
Krisen gibt es immer mal wieder und sie habe auch ihr gutes - man merkt wieder, wieviel der andere einem bedeutet und dass es eben noch mehr im Leben gibt, als "Kinderkriegen".
Wenn ich Dir nochmal raten darf - ich hab zuhause garnichts mehr von KiWu gesagt und mich hier ausgetobt bis zum umfallen... er hat mich dann drauf angesprochen "Du sagst ja garnichts mehr..." - war mir nicht bewußt, dass ich soviel und so oft drüber geredet hab...
Also, tob Dich hier aus - er braucht das ja nicht so genau zu erfahren wie oft und wie lange...
Alles Liebe und viel Glück
LG Doro

Hallo Tanja

Ach mensch, was les ich denn da....hatte mich auch schon gefragt, wo Du wohl abgeblieben bist.
Viel brauche ich ja gar nicht mehr zu schreiben, denn ich denke, hier wurde Dir schon alles wichtige gesagt.
Ich denke auch, Du bist auf dem richtigen Weg, gib ihm Zeit, nimm das Forum, um Dich auszutoben, wie Doro es so schön gesagt hat und versuche, keinen Druck auszuüben, sonderm ihm, wie Du schon erwähnt hast, das Gefühl zu geben, dass erstmal er einzig und allein wichtig für Dich ist.
Schau mal, er hatte schon einen Verlobungsring für Dich (endlich des Rätsels Lösung :-)), da kann ich mir auch nicht vorstellen, dass er ernsthaft an Eurer Beziehung zweifelt.
Liebe Tanja, hab leider gerade nicht soviel Zeit, da ich mit halbem Bein in der Küche stehe, aber fühl Dich von mir gaaanz lieb gedrückt. ALLES WIRD GUT!!! Da bin ich mir ganz sicher.....
LG Netti

Treffer ins Schwarze...

mein Mann sagte gerade nachdem er über meine Schulter deine Beiträge gelesen hat : "Doreen versteht Männer".
Das laß ich dann mal so stehen.....(ich fragte, welcher Teil, er sagte "alle"...*schulterzuck* :)
Liebe Grüße aus dem Norden
Dein Böhnchen

*freuganzdoll*

Mein liebes Böhnchen,
soooooo schön, wieder was von Dir zu hören... Sorry, ich konnte nicht früher antworten - waren heute wieder im KiWu.
Erinnert Dich dieses Diskussion an was *zwinker*.... Soooo richtig verstehen, tu ich sie nicht... obwohl... besser als vor ein paar Jahren schon.... *egal*... für Deinen Mann muß ja mein Name wie ein rotes Tuch sein *zwinker* ... liest er echt hier im Forum mit???? *dorogradehinsetzundbrustrausbauchrein*...
Eigentlich steht unten ein Berg Bügelwäsche, aber hier hat es 37° ... brauch ich glaube kein Eisen heiß machen *zerfließ*...
Wie geht's Dir sonst so? Würde mich freuen, wenn wir diese Woche mal chatten könnten *kopfschiefhalt*...
Drück Dich mal ganz lieb
LG Doro
PS: Doro hat Prunkbohnen gesät und die sind so toll aufgegangen... jedes Mal wenn ich sie gieße (und das täglich!!!) denke ich an mein Böhnchen......

Re: Teil 2

liebe tanja,
es denkt halt jeder anders. auf jeden fall knuddeln wir dich alle:-))
er sollte sich halt klar darüber werden, ob er bereit ist oder nicht, schon dem kind zuliebe.
meiner ist da fast schlimmer als ich. ich habe früher immer noch gesagt, lass uns noch warten, einbißchen sparen und er kam dann immer an "komm, wir machen jetzt ein kind".
aber das ist halt bei jedem anders.
sprecht euch mal aus!! das ist ganz wichtig!!
ciao miriam

Re: Teil 2

Hallo Miriam,
ja, sprechen ist ganz wichtig! Hat man ja wunderbar gesehen, alleine würde er noch immer rätseln, ob wir nun zu viel streiten oder nicht! Man muss einfach die Dinge auch aus der Sicht des anderen betrachten.
Danke für deine Antworten, lg Tanja

Re: Teil 2

Hallo liebe Tanja,
gut finde ich, daß Du gleich wachgeworden bist und nicht irgendeinen "Na, da ist er halt nicht so gut draufgewesen"-Mantel drüberdeckst, wozu wir Frauen ja leider manchmal tendieren.. weg mit der rosa Brille also. Daß er einmal den Ring kauft und jetzt nochmal drüber nachdenken muß, ist für mich typisch Mann.. das eine muß mit dem anderen für ihn nicht unbedingt zusammenhängen.. er will Dich bestimmt heiraten, aber... das Heiraten hat für ihn vielleicht noch nichtmal unbedingt direkt was mit dem Kinderwunsch zu tun, aber dann auf einmal beides zusammen..?! Wenn er jetzt schon solche Bedenken hat, würde ich auch mit der Heirat noch warten ehrlich gesagt.. man sollte sich wirklich genau prüfen bevor man einen so großen Schritt wie eine Ehe und dann auch noch ein Kind wagt und wenn einer der Partner Zweifel hat, würde ich erstmal die Finger davon lassen. Es ist schon komisch, daß an einem bestimmten Punkt der Beziehung, man entweder heiratet oder sich trennt.. ziemliche Extreme, die letztendlich nur bezeugen, was die Beziehung trägt und was nicht.. Ich würde mir das Ganze auch für Dich nochmal durch den Kopf gehen lassen, selbst wenn er sich dann irgendwann sicher ist. Du mußt Dich schließlich in jedem Fall 100%ig auf ihn verlassen können, gerade wenn ein Kind dazukommen soll.. Alles Gute und gaaanz viel Kraft für die nächste Zeit, wünscht das Mmchen.

Re: Teil 2

Liebes Mmchen (lustiger Name, wie ist er denn entstanden?),
ich habe mich lezte Woche, wo wir ja räumlich getrennt waren, sehr genau geprüft mit dem Ergebnis, dass ich mir meiner Gefühle für ihn ganz sicher bin. Und an seinen Gefühlen hab ich auch noch nie gezweifelt, im Gegenteil, er kam mir immer als der Stärkere, Beziehungsfixierte vor. Darum war ich auf völlig von der Rolle, als er mit dem letzte Woche rausgerückt ist. Aber er hat es ja wieder zurückgenommen und mir endlich den wahren Grund verraten. Er hat einfach Angst! So was aber auch, da sollen sie das starke Geschlecht sein und dann haben sie so einen großen Bammel!
Wie schon geschrieben, ich werde ihm jetzt einfach die Zeit geben, die er braucht, bis, wie Doro so schön gesagt hat, er auch endlich weiß, was er eigentlich schon die ganze Zeit will. Danke! lg Tanja

Re: Teil 2

Hallo liebe Tanja! (MM sind die Anfangsbuchstaben meiner beiden Vornamen und da hat ein lieber Mitmensch einfach mal ein Mmchen draus gestrickt!!)
Wirklich freuen tu ich mich, daß Du mir meine Anmerkungen nicht übel genommen hast!! Find ich ganz klasse! Supergut ist natürlich auch, daß Ihr Euch jetzt dann doch einig seid! (und die Sache mit dem starken Geschlecht ist echt ein Riesenwitz - wenn die UNS Frauen nich hätten!!) Ich denke mal, wenn er diesen großen Schritt für sich akzeptiert hat und wie wir die ganzen glücklichen Familien sieht, wird er in die Rolle als Ehemann und Vater auch reinwachsen.. man muß den Dingen nur ein bisserl Zeit lassen!! Dir alles Liebe, man liest sich, gell?! BiBa, Mmchen.

liebe tanja,

mensch, was habe ich mich eben gefreut, dich wieder "zu sehen", aber als ich deinen text gelesen habe, wurde ich ganz traurig. oh mann, das kann doch alles nicht wahr sein!
aber jetzt ganz ruhig und mal von vorne:
ich glaube nicht, dass er kalte füsse bekommt, ich glaube eher, dass ihm jetzt erst so richtig bewusst wird, was diese entscheidungen wirklich bedeuten. und was macht mann, wenn ihm das auffällt? er kriegt die panik und schließt sich zuerst mal mit seinen gedanken und gefühlen ein und lässt niemand an sich ran! tja, und nun ist er von all diesem plötzlichen gedanken-wirrwarr überfordert und versucht alles auszubremsen. männer brauchen bei solchen dingen oft zeit, um doch mal nachzudenken und die ganze sache zu verstehen, und zu sehen, dass solch eine entscheidung nicht gleich "das ende der welt" bedeutet. ist m. zufällig steinbock? das sind nämlich ganz harte brocken (so einen habe ich daheim!).
also tanja, versuche ganz locker zu bleiben und gib m. die zeit die er benötigt. er wird es schon schaffen und wenn er seine gedanken geordnet hat und weiß was er will, dann wird alles ganz schnell gehen und er steht auch 100%ig dahinter, und plötzlich wird er die "hibbeltante" sein. wart's ab, alles wird gut. du musst ihm nur ne chance geben, ok?
drück dich ganz lieb,
sandra

Liebe Sandra,

er ist Löwe, kommt gleich nach dem Steinbock *gg*!
Ja, es ist genauso wie du schreibst, er igelt sich ein, denkt nach und sieht irgendwie nur mehr eine Einbahnstrasse in ein "langweiliges" Eheleben. Ich werde ihm auch jetzt die Zeit geben, die er braucht, irgendwann wird er erkennen, dass das ja im Prinzip genau das ist, was er eigentlich schon immer wollte. Er ist kein Abenteurer, er hat mir von Anfang an von einer Haus+2Kinder-Idylle vorgeschwärmt.
Für mich ist es jetzt nur etwas schwierig, die Kiwu-Spiralle hat mich richtig mitgerissen und auf 0 komme ich sicher nicht mehr runter. Erwartet er ja auch nicht, hat er zumindest gesagt, im muss mich einfach mehr einschränken.
Danke für den lieben Drücker!
Wie geht es dir denn so, ich habe den Überblick leider total verloren!
lg Tanja

Re: Liebe Sandra,

kannst du dich noch an die "ereignisse" erinnern, die baby geschildert hat, als sie ss wurde und ihr freund sich völligst zurückgezogen hat und mit gar nichts zurechtkam? und nun ist er der liebenwürdigste bald-papa, den man sich vorstellen kann. er erlebt die ss voll mit und mit voller stolz und freude. er hat wohl auch ein paar wochen gebraucht, um mit dieser neuen situation und diesen gedanken und gefühlen klarzukommen.
tanja, bei euch wird das auch, ganz bestimmt. oft schweist ja so ein krach noch viel enger zusammen. man denkt über dinge nach und denkt auch über seinen partner und die partnerschaft nach. das ist sehr wichtig zwischendurch und hilft auch sich gegenseitig zu verstehen. aber bitte bitte werde jetzt nicht ungeduldig, sondern gib ihm die zeit, die er braucht. und ob du nun einen zyklus früher oder später ss wirst, darauf kommt's ja nun wirklich nicht an (das weißt du ja auch, ganz im inneren, auch wenn es schwierig ist, dies einzusehen).
mir geht es soweit ganz gut - ich bin heute 10 nach ES. morgen geht mein mann zum spermiogramm und am freitag erfahre ich dann von der kiwu-praxis, wie und wann es denn weitergeht. darauf freue ich mich natürlich riesig.
lg sandra

Re: Liebe Sandra,

Das ist ja spitze, bis zum Freitag ist es ja nicht mehr so lang! *freu* 10 Tage nach ES, gibt es schon irgendwelche Anzeichen, die man deuteln könnte?!
Ja, Baby's Geschichte ist mir noch in bester Erinnerung! Ich glaube, M. wird mal genauso sein, er wird garantiert keine VU auslassen.
Nur wird mir das Warten halt sehr schwer fallen, ich bin eher von der ungeduldigen Sorte und platze sehr schnell mit unsinnigen Bemerkungen raus. Nachher könnte ich mir dann echt auf die Zunge beißen! Aber nein, ich werde mich nun in Geduld üben *selbsteinred* und meinen Kiwu hier so richtig ausleben. Weil aus dem Forum verschwinden, wäre vielleicht ganz gut, das schaffe ich aber ganz sicher nicht! lg Tanja

Re: Liebe Sandra,

so, dann übe mal, dir jetzt immer vorher schon auf die zunge zu beißen *hihi* damit du kein dummzeug sagst, worüber du dich dann anschließend ärgerst.
och nee, bitte nicht aus dem forum verschwinden. wir können uns ja hier auch über andere themen unterhalten!
also bei mir gibt es bisher noch nichts zu deuteln. da meine 2. ZH ja auch immer 16 tage lang ist, muss ich sowieso noch lange warten. hier meine kurve, falls du mal gucken willst: http://ovula.qualimedic.de/OvulaShowImage-719767.html
sie sieht so aus wie immer - schön oben, konstant etc. etc.
lg sandra
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Homöopathie bei Sodbrennen in der...

    Viele Frauen haben während der Schwangerschaft mit Sodbrennen zu kämpfen. Mit homöopathischen Arzneimitteln lässt sich Sodbrennen in der Schwangerschaft ohne Nebenwirkungen... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen