Suchen Menü

An die Jungsmamas! Vorhautverengung-wer noch?

Hallo, heute wurde bei Nicolas vom KiA eine Vorhautverengung festgestellt. Ich bin zum KiA weil mein Mann meinte, das sehe nicht normal aus und beim Pillern bläst sich manchmal die Vorhaut auf. Der Arzt meinte, man operiert das erst mit 7 - 8 Jahren, sofern keine Entzündung entsteht. Hat einer von Euren Jungs das auch und was sagt Euer KiA dazu?
LG Andrea
Bisherige Antworten

Re: An die Jungsmamas! Vorhautverengung-wer noch?

Hallo Andrea,
Als bis zu 2 Jahre lang ist die Vorhaut wohl bei fast allen kleinen Jungs zu. Man soll auch nicht probieren, sie zurückzuschieben.
Wenn bei 4jährigen die Vorhaut noch nicht zurückzuschieben geht, ist es dann unnormal und muss beobachtet werden.
Falls es tatsächlich gemacht werden muss, ist dass inzwischen ein unspektkulärer Eingriff, bei dem unter lokaler Betäubung so eine Art Stricknadel in das Loch gesteckt wird. Meine Freundin hatte das bei ihrem Sohn und da war es gar nicht schlimm.
Ich habe auch mal gelesen, dass man ähnlich wie bei der Damm-Massage in der Schwangerschaft, auch die Vorhautverengung durch Ölmassagen verbessern oder heilen kann.
LG Annekathrin

Re: An die Jungsmamas! Vorhautverengung-wer noch?

Hallo Andrea,
Sean hatte das auch. Bei ihm hat sich während des urinierens auch die Vorhaut balloniert (so nennt man das wohl ;-) unser Kinderarzt sagt auch, das es bei Jungs bis 4 Jahren normal ist, wenn die Vorhaut etwas enger ist. Wenn es allerdings soweit geht, das die Kleinen Schmerzen beim urinieren haben (hatte Sean. ist das bei Nicolas auch so?) müsste man was tun. Unser Kinderarzt findet eine OP auch erst ab drei jahren sinnvoll denn da sind die Kinder meisst trocken. In einer Windel ist es immer feucht und das fördert wie bekannt nicht gerade die Heilung.
Sean´s Kinderarzt hat die Vorhaut gedehnt, indem er sie zurückgezogen hat. Wir haben dann immer beim wickeln und baden ein wenig gedehnt und heute hat er keine Probeme mehr. Mir ist das lieber gewesen als ein OP und Sean hat wirklich keine Probleme mehr damit. Zwischendurch schau ich immer mal ob noch alles weit genug ist und halte es somit nur noch unter Kontrolle. Das dehnen sollte aber in jedem Fall vom Kinderarzt gemacht werden, denn da kann dabei kann die Haut reissen und man kann als Laie einiges kaputt machen.
VLG Jessy und Sean

Re: An die Jungsmamas! Vorhautverengung-wer noch?

Hallo!
Ich kann das was meine Vorrednerinnen gesagt haben nur bestätigen. Jaime ist jetzt 5 Jahre alt und bei der letzten U hat der Arzt die Vorhaut erst zurückschieben können, das sah so komisch aus und ich dachte nur "Aua aua" Ich würde auch erstmal abwarten.
Liebe Grüße Stefi

Re: An die Jungsmamas! Vorhautverengung-wer noch?

Hallo,
Kilian hat nur ein Verklebung, die geht sicherlich irgendwann weg. Lukas dagegen hat eine Verengung und wird irgendwann operiert. Es gibt ganz verschiedene Methoden, je nachdem wo die Verengung ist und wie schlimm. Wir waren beim Kinderchirurgen(wg. Zungenbändchen) und haben uns gleichzeitig beraten lassen. Er rät zu einer OP erst mit 4-5 Jahren. Lukas hat hin und wieder eine Entzündung, aber nicht so oft und so schlimm, dass wir die OP vorzeitig machen müssten. Das mit dem Dehnen ist so eine Sache, wenn es den Kidds nicht weh tut ok, aber ich habe schon öfter gehört, dass es eine ziemliche Tortour ist und dann bin ich lieber für eine kurze OP, anstatt jahrelange Quälerei.
LG Tinka

Re: An die Jungsmamas! Vorhautverengung-wer noch?

HAllo Andrea! Also Michl wurde schon im Alter von 8 Monaten beschnitten, da ständig der Penis entzündet war und die Vorhaut fast komplett verwachsen war! Es ist alles super gut verheilt, trotz Windel, im Sommer kann man die Kleinen ja auchmal ohne Windel laufen lassen.
LG Nadine

Re: An die Jungsmamas! Vorhautverengung-wer noch?

Hallo Andrea,
hätte ich nicht so gelobt das alles bei Sean ok ist *grummel*
Wir haben dann am Freitag auch noch mal vom Kinderarzt drauf schauen lassen weil es wieder recht eng ist. Allerdings bläht sich noch nix auf und Schmerzen hat er auch noch nicht also lassenwir es mal bis zur nächsten U und sehendann weiter.
Erzähl mal wie es bei euch weitergeht.
VLG Jessy und Sean

Re: An die Jungsmamas! Vorhautverengung-wer noch?

Hallo Andrea,
mein Sohn (fast 4 Jahre alt) hatte das auch. Wir wollten nicht operieren und haben mit einer Kortisoncreme (Betnesol) gecremt. Nach 5 Wochen cremen, ließ sich die Vorhaut über die Eichel streifen und das obwohl uns zwei Ärzte absolut zur OP rieten und uns keine Hoffnung machten, dass es mit der Creme funktionieren würde. Und die Verengung war wirklich extrem. Es gibt viele Erfolgsberichte darüber auch hier im Forum und ich denke, es ist eine gute Alternative zur Operation.
Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich gern.
Freundlichen Gruß
Christina

Re: An die Jungsmamas! Vorhautverengung-wer noch?

Hallo Christina, vielen Dank für Deinen Beitrag! Das hört sich wirklich nach einer guten Alternative an, ich werde auf alle Fälle mit unserem KiA darüber sprechen. Leider hatte Nicolas mittlerweile schon eine Entzündung am Penis, die wir aber mit einer Antibiotikasalbe schnell wieder wegbekommen haben. Ich hoffe, es kommt sobald nichts mehr nach.
LG Andrea
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

  • 18. Schwangerschaftswoche (18. SSW)

    Action ist angesagt! Ihr Baby ist jetzt richtig aktiv und ständig in Bewegung. Es trainiert in der 18. Schwangerschaftswoche seine Reflexe und spielt mit der Nabelschnur. Mehr...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren
Gewinnspiel

Wir verlosen ein langlebiges buntes Kinder-Set aus zertifizierter Bio-Baumwolle und recycelten Materialien!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App