Suchen Menü

Kündigung Kinderkrippe -Tipps gesucht...

Hallo Ihr,
ich habe folgendes Problem: ich bin seit dem Leitungswechsel in Leroy's Kinderkrippe nicht mehr mit der Einrichtung zufrieden. Ursprünglich habe ich ihn in einer Krippe nach den Pädagogik-Richtlinien von Reggio angemeldet, nach dem Wechsel herrscht dort aber vor allem der Stil von Zucht und Ordnung, was so gar nicht zu meinen Grundvorstellungen passt. Trotzdem trage ich alle neue Regeln mit und versuche mich mit der Leitung zu arrangieren. Es gibt aber immer wieder wegen Kleinigkeiten Stress, mein Freund z.B. bringt Leroy gar nicht mehr in die Krippe, da er sich mit der Leitung sofort in die Haare bekommt (sie hat fast teilweise einen militärischen Ton drauf...).
Jetzt hat Leroy kurzfristig einen Platz in einer neu enstehenden Einrichtung bekommen, die ab 01.09. öffnet. Es ist ein Sportkindergarten, mit Schwerpunkt auf Bewegung. Der eigentliche Kindergarten ist erst ab Dezember fertig, so sind die Kinder vorübergehend in einer öffentlichen Kita mit den Erzieherinnen des Sportkindergartens untergebracht. Das passt wohl einigen Eltern nicht, da das eine "Übergangslösung" ist. D.h. es wären gerade mal 4-5 Kinder im September da mit 4 Pädagogen. Ich finde es eine super Chance für Leroy, einen guten Draht zu den Erzieherinnen zu bekommen und dann schon eingewöhnt zu sein, wenn im Dezember der große Schwung kommt.
Jetzt mein Problem: Die jetzige Krippe habe ich jetzt Ende Juli gekündigt und mit Erschrecken gesehen, dass die 3 Monate Kündigungsfrist haben! Finde ich sehr lange für eine Kita - von öffentlichen kenne ich das nur zum Ende des nächsten Monats. D.h. er könne erst im November anfangen dort. Andererseits muss ich sagen, fehlt mir das Vertrauen, dass die Erzieherinnen insbesondere die Leitung sich noch verantwortungsvoll um Leroy kümmern. Wie lange sind denn Eure Kündigungsfristen? Ist das Rechtens?
Ich habe jetzt am Donnerstag ein Gespräch mit der Leitung und 3 Leuten vom Vorstand, ob es eine Möglichkeit gibt, früher aufzuhören... sie sagten aber schon, es wäre nur gegen Bezahlung möglich - eine sozugen "Ablösesumme" ?!?! Muss ich mein Kind jetzt freikaufen?!??
Im Januar ist Leroy bei minus 8 Grad in einen fliessenden Bach kopfüber gefallen bei einem Spaziergang bei Schnee und Eis... ich habe NICHTS gemacht damals! Kann ich vielleicht wegen unterlassener Aufsichtspflicht nocht was anleiern, um so ein Druckmittel zu bekommen?
Wäre über alle Tipps dankbar, da ich bei der jetztigen Einrichtung überhaupt kein gutes Gefühl mehr habe für den dortigen Aufenthalt von Leroy!!!
Sorry, wurde jetzt lang...
Grüße
Sabine
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App