Ein Angebot von Lifeline
Dienstag, 25. Juni 2019
Menu

Re: Nur noch nachts stillen? Geht das?

 

Man kann die Einführung von Beikost ganz unterschiedlich handhaben. Beikost kann die Muttermilch ersetzen, aber eigentlich ist sie v.a. im ersten Jahr (aber auch oft noch im zweiten) etwas, was Kinder zusätzlich zur Milch bekommen. ;-)

Vier Stunden sind eine lange Zeit, aber wenn dein Baby das so durchhält, dann scheint es ok zu sein. Die meisten Kinder haben eher alle 2 Stunden Hunger und Durst - und auch wir Erwachsenen essen und trinken ja meist öfter.

Ideal wäre, weiter nach Bedarf zu stillen und Beikost als Zusatz zu den Essenszeiten immer anzubieten, die Menge aber offen zu lassen, d.h. das Kind isst, so viel es gerade mag.

Aber wenn du abstillen möchtest, kannst du auch die Stilleinheiten ersetzen. Schau mal, mit welchem Tempo dein Kind zurecht kommt. Muttermilch als "Nachtisch" ist eine gute Idee.

Herzliche Grüße,

Sonia Sampaolo

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 36. Schwangerschaftswoche (36. SSW)

    Manche Kinder sind so vorwitzig und wollen schon vor dem errechneten Geburtstermin das Licht der Welt erblicken. Treffen Sie in der 36. Schwangerschaftswoche also noch die letzten... Mehr...

  • Babyphone Vergleich

    Die Top 5 Babyphones im VergleichNatürlich ist es kaum möglich, ständig an der Seite eines Babys zu sein. Schon gar nicht nachts, wenn sich Mama und Papa endlich über einige... Mehr...

  • 32. Schwangerschaftswoche (32. SSW)

    Spätestens in der 32. Schwangerschaftswoche steht die letzte große Ultraschalluntersuchung an. Auch in den eigenen vier Wänden ist bei Ihnen jetzt wahrscheinlich viel los:... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang