Suchen Menü

Re: Nur noch nachts stillen? Geht das?

 

Man kann die Einführung von Beikost ganz unterschiedlich handhaben. Beikost kann die Muttermilch ersetzen, aber eigentlich ist sie v.a. im ersten Jahr (aber auch oft noch im zweiten) etwas, was Kinder zusätzlich zur Milch bekommen. ;-)

Vier Stunden sind eine lange Zeit, aber wenn dein Baby das so durchhält, dann scheint es ok zu sein. Die meisten Kinder haben eher alle 2 Stunden Hunger und Durst - und auch wir Erwachsenen essen und trinken ja meist öfter.

Ideal wäre, weiter nach Bedarf zu stillen und Beikost als Zusatz zu den Essenszeiten immer anzubieten, die Menge aber offen zu lassen, d.h. das Kind isst, so viel es gerade mag.

Aber wenn du abstillen möchtest, kannst du auch die Stilleinheiten ersetzen. Schau mal, mit welchem Tempo dein Kind zurecht kommt. Muttermilch als "Nachtisch" ist eine gute Idee.

Herzliche Grüße,

Sonia Sampaolo

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch durch weitere Faktoren beeinflusst. Lesen Sie hier mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

  • Gewichtstabelle für Kinder

    Wie entwickeln sich eigentlich Kinder zwischen dem 2. und 5. Lebensjahr und welche Werte gelten als "normal"? Mehr erfahren Sie in der Gewichtstabelle für Kinder, die einen ersten... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren