Ein Angebot von Lifeline
Samstag, 22. September 2018
Menu

Vorsicht lang :-)

Hi Andie,
bei mir liegt die OP jetzt eine Woche zurück (20.4).
Ich wurde mit Koliken ins KH eingeliefert und musste dort 3 Tage bleiben. Da hatte ich meinen Sohn nachts mit dabei. Wir stillen nur noch nachts 1-2 Mal (14.4. wurde er 1 Jahr).
Danach war ich eine Woche zu Hause und habe auf die OP gewartet und Milch gepumpt, damit mein Mann ihn während meines 2. KH Aufenthaltes zu Hause füttern kann. Dabei wissen wir, dass er keine Flasche nimmt und es hat natürlich auch nicht funktioniert. Er hat die Nächte gar nichts getrunken, weil er bemerkt hat, dass die Milchquelle fehlte.
Ich habe aus meinem Geburtsforum einen Artikel von einer Anästhesistin bekommen (hier der Link: http://www.velb.org/docs/ls-4_2007-anaesthesie-in-der-stillzeit.pdf )
Damit bin ich zuerst zum FA gegangen, um zu hören, ob das gute Quellen sind, was er bestätigte. Eine Milchpumpe hat er mir dann auch direkt verschrieben.
Zum Vorgespräch mit dem Anästhesisten hab ich den Artikel mitgenommen und er kannte die Tabelle darin auch. Er hat mir genau gesagt, welche Medis ich bekomme. Bei Antibiotika gibt es auch reichlich, die du nehmen darfst (www.emryotox.de zum Nachschauen). In den Beipackzetteln steht immer, dass sie nicht genügend 'erforscht' sind, weil die Pharmafirmen sich absichern. Das gilt auch für die Narkosemittel, ist aber überholt. Bei meinem Vorgespräch sagte der Arzt "Die Empfehlung der Beipackzettel muss ich ihnen offiziell sagen und so wie es in der Tabelle steht, ist es in Ordnung."
Du darfst dein Kind stillen, sobald du wach genug bist und es selbst halten kannst.
Im KH musst du nur wirklich jedem Arzt, der an dir dran ist sagen, dass du stillst. Als Schmerzmittel hab ich Paracetamol bekommen und einmal auch etwas stärkeres, weil ich die im KH gepumpte Milch sowieso weggeworfen habe. Da war das dann nicht schlimm.
Ich hätte meinen Sohn in den ersen beiden Nächten definitiv nicht alleine versorgen können. Am Montag wurde ich entlassen und wir haben nachts das Stillen wieder aufgenommen.
Vielleicht suchtst du dir ein KH mit Entbindungsstation, die haben ja Milchpumpen usw. vor Ort. Ich musste die Pumpe mitnehmen und musste auch sonst um viel Verständnis ringen (Löwenmami). Ich habe oft den Satz gehört "Warum stillen sie nicht ab, der ist doch alt genug!!" :-! :-!
So, ich hoffe, dass war jetzt nicht zu viel und ich konnte dir irgendwie helfen.
8-)
LG Ulrike gallenlos
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
  • 27.04.2012, 10:58 Uhr  |  Antworten: 0
    Hab mich bei embryotox verschrieben. Hier der richtige Link...  Mehr...
  • 28.04.2012, 00:03 Uhr  |  Antworten: 1
    Hallo Ulrike, Oh super, vielen Dank. Genauso etwas wie den Artikel habe ich...  Mehr...
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

Diskussionsverlauf
9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang