Ein Angebot von Lifeline
Montag, 29. Mai 2017
Menu

Stillen in Schwangerschaft

Meine Lieben,
ich habe bereits im "Langzeitstillen"-Forum geschrieben.
Mein Sohn (11 Monate) wird bis auf die mittägliche Beikost noch sehr viel gestillt. 7 Monate wurde er voll gestillt.
Nun planen wir eine zweite Schwangerschaft, sobald der Kleine 1 Jahr alt wird (erstmal muss es ja klappen; bis zum Eintreten der ersten SS dauerte es ein Jahr, genau 12 Zyklen).
Meine Periode habe ich etwa bekommen, als der Kleine ca. 2 1/2 Mon. alt wurde. Ein Zyklus ist also vorhanden, denn auch den Eisprung/Mittelschmerz vermag ich zu spüren.
Ich wende mich hiermit an die stillenden bzw. langzeitstillenden Mütter, welche auch in der Schwangerschaft weitergestillt haben. Schließlich möchte ich meinen Sohn so lange weiterstillen, bis er sich selber abstillt.
Bitte teilt mir eure Erfahrungen mit! Wurde die Milch in der SS knapper bzw. blieb ganz weg? Wenn ja, wann kam sie wieder-erst nach der Geburt??
Soweit ich informiert bin, nimmt das Ungeborene beim Stillen des älteren Geschwisterkindes keinen Schaden (z.B. Mangel an Nährstoffen), da der Körper erst die Versorgung des ungeborenen Kindes gewährleistet, dann die Versorgung des älteren Kindes. Höchstens die Mutter trägt einen Mangel davon, falls sie sich nicht ausgewogen ernährt (was ja ohnehin nicht der Fall sein sollte).
Bitte nennt mir auch eure Erfahrungen mit dem Tandemstillen.
Ich hab es mir folgendermaßen ausgemalt:
Ich stille mein 2.Kind bis es satt ist, dann bekommt das ältere Geschwisterkind den Rest, so dass auf jeden Fall eine ausreichende Versorgung des kleinen Babys gewährleistet ist.
Danke vorab für eure Beiträge :-)
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

  • Harter Bauch in der Schwangerschaft

    Ein harter Bauch kann in unterschiedlichen Stadien der Schwangerschaft auftreten und ist in der Regel kein Grund zur Beunruhigung. Bei Schmerzen sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Mehr...

  • Einnistung

    Einnistung (Implantation) ist der Moment, in dem sich eine befruchtete Eizelle (Zygote) in der Wand der Gebärmutter einnistet. Die Einnistung ist nach der Befruchtung eine der... Mehr...

  • Einnistungsblutung (Nidationsblutung)

    Wenn sich in der Gebärmutterschleimhaut eine befruchtete Eizelle einnistet, findet eine Einnistungsblutung statt. Diese ist allerdings in den seltensten Fällen äußerlich sichtbar. Mehr...

  • Zeugung: Junge oder Mädchen

    Seit jeher versuchen Eltern, das Geschlecht ihres Nachwuchses zu beeinflussen. Um einen Sohn zu zeugen, drehten sich im alten Griechenland Männer zum Beischlaf nach rechts.... Mehr...

  • Wehen fördern und auslösen

    Wenn die Wartezeit zum Ende der Schwangerschaft etwas zu lang wird, gibt es hilfreiche Mittel, selbst ein wenig nachzuhelfen. Sanfte Methoden wie Wehentees, Bäder oder Massagen... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang