Ein Angebot von Lifeline
Samstag, 20. Oktober 2018
Menu

Trennung wegen Kind aus erster Ehe, Fragen und Gedanken..



ich hatte dein erstposting und dann auch dein trennungsposting gelesen - und im prinzip nix dazu geschrieben, weil ich keine großen diskussionen aufkommen lassen wollte.
daß dein jetziges posting auch ein paar "hutschnur-hochgehende" antworten bringen würde, war mir schon klar. ;-)
ich schreib dir mal meine sicht der dinge, weil ich (wahrscheinlich langweile ich die anderen, die meine geschichte kennen) beide seiten kenne: ich war eine ae mit 4 kindern und habe trotzdem eine beziehung aufbauen können (na gut, die ist gescheitert nach 10 jahren), bin allerdings seit 2000 die "next", also die "neue" frau eines mannes, der 2 kinder (übrigens auch 9) hat...
ich hab mal vor langer zeit hier im forum gepostet und gefragt, ob man wirklich weiß, worauf man sich einläßt, wenn man einen mann mit vergangenheit (also kindern) kennenlernt.
bin nämlich nach wie vor der meinung, daß man es nicht weiß, einfach absolut nicht wissen kann...
möchte dir sagen, daß ich dich absolut und zu 100% verstehe!!! ich mache ja nun seit 9 jahren auch einiges durch wegen diesem kinder-thema, natürlich auch diese sachen wie, ob ich denn etwa eifersüchtig auf kleine kinder wäre...
aus meiner sicht kann keine beziehung funktionieren, wenn generell die kinder an erster stelle stehen und man als erwachsene vernünftige frau nicht mal zugunsten der armen kleinen scheidungskinder zurückstecken kann.
wenn es generell so ist, wie es bei dir war, daß halt irgendwo keinen platz für euch beide war, ist doch eine beziehung zum scheitern verurteilt. kommt halt immer auf die prioritäten an, die der mann setzt, und ob er zu 100% nur vater ist?
ich selbst habe das glück, daß mein mann zu mehr als 51% mann ist, also undenkbar, daß er ausschließlich für seine kinder da ist. kinder kommen und gehen, mit seinem partner will man alt werden...
weil du das fragst: auch als mutter war ich der meinung, daß ich in einer neuen beziehung auch raum für den neuen mann schaffen muß - sprich: auch mal die kinder "verkaufen", damit der neuen liebe zeit zum wachsen bleibt.
tja, die frage ist wohl nicht zu klären, wer wohl wem mehr fehlt? kv "reden" es sich wohl gerne ein, daß ihre kinder es nicht aushalten, und meinen wohl besser, daß SIE selbst es nicht aushalten...
letzten endes muß es wohl die stecknadel im heuhaufen sein, daß ein vater mit umgangsrecht eine frau findet, die sich nicht daran stört, daß ständig die kinder an der ersten stelle stehen und sie natürlich ständig zurückstecken muß...
reden würde ich übrigens mit 9-jährigen über dieses thema nicht, weil ich denke, daß sich kinder generell im recht finden, daß sie alle ansprüche haben, daß der papa weiterhin "wunscherfüllungsmaschine" spielen kann, eben "toller wochenendpapa"...
kinder haben keine ahnung davon, daß ein vater auch ein mann mit eigenen bedürfnissen ist und auch das recht dazu hat, ein neues familienleben aufzubauen. nur die grenzen muß man einem kind erst mal setzen.
es tut mir wirklich leid, daß es bei euch nicht geklappt hat. an deiner stelle wäre ich auch gegangen...
wie gehts dir denn jetzt?
lg.
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang