Suchen Menü

Re: Geduldsprobe kleine Geburt

Liebe Pelle,

es tut mir sehr leid, dass Dir dieses Erlebnis nicht erspart geblieben ist.
Ich hatte das leider schon häufiger, habe mich aber die letzten beiden Male auch für die kleine Geburt entschieden, was mir jeweils sehr gut getan hat.
Allerdings kenne ich die elende Warterei. Ich glaube bei mir hat es vorletztes mal auch rund zwei Wochen gedauert von endgültiger Diagnose bis zum Beginn der Blutungen. Da war ich aber auch noch nicht ganz so weit.
Es gibt zwei mögliche Hinweise darauf wann es losgehen könnte: Häufig ist es der Zeitpunkt wann Du Deine Mens bekommen hättest, wenn Du nicht schwanger geworden wärst (also 4+0, 8+0 12+0 beim 28-Tage-Zyklus). Du kannst auch regelmäßig Deinen hcg-Wert testen lassen, wenn dieser deutlich (!) absinkt beginnen meist die Blutungen.

Wenn Du Lust auf Unternehmungen hast, dann würde ich das ruhig machen. Die Ablenkung tut doch gut und bringt ein paar schöne Erinnerungen in dieser traurigen Zeit. Klingt vielleicht blöd, aber nimm einfach ein paar dicke Binden (Vorlagen), ein kleines Schhächtelchen fürs Baby und ggf. Wechselwäsche mit und dann los. Du hast schon 5 (bzw 6) Kinder bekommen, Du machst das schon.

Schön übrigens dass es so klingt als würdest Du das toll verarbeiten und hättest gute Unterstützung!
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren