Suchen Menü

Re: PCOS, Behandlung mit Letrozol

Hallo, 

ich bin auch ganz frisch hier :)

Ich kann dich gut verstehen, bei mir ist es ähnlich. Ich bin seit letzten Jahr September verheiratet und mein Mann und ich wollten dann direkt loslegen mit dem Nachwuchs. Leider klappte es nach absetzen der Pille nicht. Ich habe meine Regel einfach nicht bekommen. Meine FA sagte immer ich sollte warten.... bis ich dann im April diesen Jahres keine Geduld mehr hatte, da ich einfach meine Regel nicht bekommen habe. Ich bekam dann Letrozohl. Wir haben es dann zweimal damit probiert aber schwanger wurden wir nicht. Meine FÄ verwies uns dann direkt in die Kinderwunschklinik. Da kam sofort raus PCO-Syndrom. Ich war total geschockt und am Boden zerstört... so schwierig habe ich mir es nicht vorgestellt schwanger zu werden... mittlerweile sind wir in Behandlung und wir fühlen uns in der Klinik sehr gut aufgehoben. Derzeit probieren wir es mit täglichen spritzen und danach eine Spritze zur Auslösung des Eisprungs. 

 

Man darf einfach die Hoffnung nicht aufgeben. Weiter machen und positiv denken. Egal wie lange es dauert... meine Haut und allgemein Zustand hat sich auch sehr verändert... unreine Haut und Stimmungsschwankungen.. 

hat jemand ähnliche Erfahrungen?

 

liebe Grüße 

 

micy 

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Gewichtstabelle für Kinder

    Wie entwickeln sich eigentlich Kinder zwischen dem 2. und 5. Lebensjahr und welche Werte gelten als "normal"? Mehr erfahren Sie in der Gewichtstabelle für Kinder, die einen ersten... Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren