Suchen Menü

Re: Mit 45 noch einen Versuch wagen?

Liebe Ulli,

ich fühle mit Dir! Ich kann Dich und Deine Fragen so gut verstehen.

Ja, das ist wirklich gemein, wenn man "eigentlich" schon abgeschlossen hatte und dann ist plötzlich nichts mehr wie es war. Das ist leider ganz und gar nicht fair!

Ich denke es ist gut "zweigleisig" zu fahren. Einerseits dem Wunsch es nochmal zu probieren nachgeben, bis man wirklich, wirklich, wirklich nicht mehr mag. Stell Dir vor wie Du in 5 Jahren darüber denken könntest. Würdest Du es bereuen es nicht nochmal versucht zu haben? Würde eine weitere FG wirklich so sehr ins Gewicht fallen?

Ich bin übrigens bei FB in einer Gruppe, da sind durchaus Frauen Ü45 auf natürlichem Weg nochmal Mutter geworden. Aber auch da ist es natürlich die Ausnahme.

Gib Dir aber auch Zeit. Noch tanzen bei Dir die Hormone und alles ist auf Schwangerschaft eingestellt. Daher hörst Du den Ruf gerade auch so laut. In ein paar Wochen oder Monaten wird das aber vermutlich auch weniger.

Der zweite Punkt wäre ein Plan B. Ohne den wäre ich vermutlich durchgedreht. Mir hat es sehr geholfen mir ein Leben zu planen auf das ich mich freue auch wenn kein neues Baby dazu kommt. Das kann vieles sein und ist für alle unterschiedlich. Pflegekind, Adoption, Eizellspende, Auswandern, berufliche Neuorientierung. Horch mal in Dich hinein, da schlummert bestimmt etwas! (Wie gesagt, im Moment wird es noch stark von den Hormonen übertönt, aber im Laufe der Zeit wird es lauter werden.)

Ich habe das Buch "Gelassen durch die Kinderwunschzeit" gelesen und auch die "Diethild-Metohde" (google mal). Beides hat mir geholfen mein Leben an sich zu verbessern.

Hormonelle Unterstützung war nicht mein Weg. Denn das Problem ist ja nicht das schwanger werden, sondern das schwanger bleiben. Auch "pimp my eggs" hat bei mir nicht geholfen und halte ich inzwischen auch für Quatsch. Vitamin D und Eisen sollten üppig vorhanden sein, die Schilddrüse in Ordnung und, ganz wichtig, viel Lebensqualität und Lebensfreude. Aus reiner Neugier nehme ich inzwischen noch ASS (obwohl vor 4 Jahren keine Gerinnungsstörung festgestellt wurde). Eigentlich nur um all diejenigen zu wiederlegen, die sagen: DAS musst Du noch ausprobieren. Und auch nur noch bis Jahresende, ich denke, dann ziehen wir einen endgültigen Schlussstrich und machen Platz für Plan B.

Ich wünsche Dir das allerbeste für Deinen Weg! Denke aber, solange der Wunsch noch da ist, solltest Du es probieren! Die Gefahr es später zu bereuen ist da und was hast Du schon zu verlieren?

Ich wünsche Dir für den Termin morgen alles Gute! Wird schon alles in Ordnung sein!

Alles Liebe,

Paula

 

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW)

    Jetzt wird es langsam eng: In der 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW) kann Ihnen Ihr Babybauch manchmal im Weg sein. Doch keine Sorge, selbst wenn Sie irgendwo anstoßen, Ihr Baby... Mehr...

  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

  • 28. Schwangerschaftswoche (28. SSW)

    Ihr Körper beginnt sich auf die Geburt vorzubereiten. Sie selbst beschäftigen sich vielleicht schon mit der Erstausstattung und den Vorsorgeterminen, die ab nun und bis zur 36. SSW... Mehr...

  • 34. Schwangerschaftswoche (34. SSW)

    Die Geburt rückt näher und Ihr Bauch wird immer runder. In der 34. Schwangerschaftswoche steht Entspannung auf dem Programm. Vermeiden Sie Stress und kommen Sie gemeinsam mit Ihrem... Mehr...

  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch durch weitere Faktoren beeinflusst. Lesen Sie hier mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren