Suchen Menü

Re: Pränatale Diagnostik

Hallo Catriona,

hattest Du denn heute schon Deinen Termin? Wenn ja, wie hast Du Dich entschieden?

Bei meiner ersten SS war ich 35 (mit 36 entbunden). Ich stand auch vor dieser Entscheidung und hab das Ersttrimesterscreening gemacht. Ich fand es so schön, mein kleines Krümelchen in einer tollen Praxis mit nem super Ultraschall-Gerät sehen zu können...und genau das würde ich immer wieder wollen.

Mein Risikowert für Trisomie lag damals bei 378:1, also absolut ok. Leider sollte ich dann noch den Bluttest machen. Und der ist ziemlich tagesformabhängig. Plötzlich lag mein Risikowert bei 72:1 und man hat mir eine Fruchtwasseruntersuchung nahegelegt. Ich war völlig fertig mit der Welt. Dann hab ich 1-2 Tage darüber nachgedacht und meinen kleinen Krümel befragt, ob ich ihm und mir das wirklich antun soll...und da wurde mir klar, dass ich einfach nur schwanger sein wollte. Was sind schon Zahlen? 72:1 heißt, dass trotzdem zu über 98% alles ok ist.

Ich werde also auch dieses Mal das ETS machen, aber einfach nur, um mein Krümelchen zu sehen und schöne 3D-Bilder von ihm zu bekommen.

Ich drück Dir die Daumen, dass Du die für Dich richtige Entscheidung getroffen hast.

LG Tanja

 

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren