Suchen Menü

Re: Elternzeit und so

Bei meinem ersten habe ich mir die erlaubten 16 Wochen genommen. Weil icb aber noch ein Jahr meines Studiums vor mir hatte, musste ich noch ein Praktikum durchzieh. Also 2 Halbe Tage jede Woche. Das tat einerseits richtig dolle weh, den kleinen Scheisser abzugeben und wiederum tat es verdammt gut, auch aus dem plötzlich sich anschleichenden Hausfraumuttergeflichte zu entkommen!
Bzgl. Kinderbetreuung, ich habe aus purer Verzweiflung im FB einen ausruf gemacht, ob jemand nicht auf meinen kleinen Kerl aufpassen könnte... haha und siehe da, meine Nachbarin, die bereits drei tolle Kinder hatte und aus dem Grund zuhause bleiben „musste“ meldete sich.

Nun was soll ich sagen es war eine tolle Lösung. Sie nahm mir meinen kleinen und ich nahm ihre drei und so war es „kostenneutral“ und meiner wuchs nicht als Einzelkind auf, sondern konnte von den grossen extrem viel profitieren.

Wenns jetzt auch klappen sollte mit dem Baby, wocor ich mir immer noch riesige sorgen mache, weiss ich, dass ich noch so ne Nachbarin habe :)
Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren