Suchen Menü

Re: Elterngeld nach Teilzeit in Elternzeit - Praxiserfahrung

Hallo Swimmy,

ich schleiche mich mal ein. Evtl. kann ich dir weiterhelfen.

Vorab gesagt, am besten ruftst du mal bei der Elterngeldstelle direkt selber an. Ich habe mich damals beim Landratsamt (totaler Reinfall), bei ProFamilia (die haben sich wenigsten bei Fragen, die sie nicht beantworten konnten erkundigt) und der Eltergeldstelle telefonisch erkundigt und habe von allen drei immer verschiedene Aussagen bekommen. Die elterngeldstelle war aber um ein paar Euro hin oder her am nähesten dran.

Ich kann bestätigen, dass die 0 Monate mit einfließen. Angenommen du hättest jetzt nicht gearbeitet, würde dir nur dieser Mindestsatz zustehen.

Wie ich das sehe, kommt euer Kleiner am 30.11. auf die Welt als gehst du am 19. Oktober in den Mutterschutz. Dafür musst du deine aktuelle Elternzeit schriftlich bei deinem AG, bei dem du die Elternzeit beantragt hast, unterbrechen, damit du diese in Anspruch nehmen kannst und genauso viel Mutterschaftsgeld erhältst wie in der ersten Schwangerschaft.

Somit fallen der Monat September (Gehalt), August (Gehalt), Juli (Gehalt), Juni (Gehalt), Mai (Gehalt), April (Gehalt), März (lt. meines Wissens kommt es da auf die Gehaltszahlung an und nicht, ab wann du eingestellt wurdest. Wenn du im März Gehalt bezogen hast, fließt dies mit ein ansonsten 0), Februar (0), Januar (0), Dezember (hast du wirklich nur bis 23.11 EG bezogen oder war das ein Tippfehler. War dies ein Tippfehler, wird dieser Monat ausgeklammert und es wird dein Gehalt vor dem Mutterschutz berechnet ansonsten 0), November (Gehalt vor Geburt Kind 1), Oktober (Gehalt vor Geburt Kind 1) in die Berechnung mit ein. Jedenfalls war es bei mir so.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

LG

Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch durch weitere Faktoren beeinflusst. Lesen Sie hier mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

Übersicht aller Foren