Suchen Menü

Re: Piep am Sonntag

Hey,

die Lütte macht grad Mittagsschlaf und ich komm mal zum Antworten ;-)

Erstmal lieben Dank für die lieben Wünsche und die gesendete Kraft! Ja es ist anstrengend mit ihr, aber auch schön - vor allem, wenn sie Fortschritte macht oder wir Erfolge mit dem Schlaftraining, wie jetzt gerade, haben.

Spielen ist ja so ne Sache mit Babys :-D Also, wir haben ein Mobile mit Bärchen, die sich drehen, das hat sie total gern. Den Spielebogen für den Boden entdeckt sie seit dieser Woche und lebt es, wenn man an den hängenden Figuren wackelt. Ansonsten machen wir Körperwahrnehmungsspiele, z.B. auf den Bauch pusten, Füße bewegen, Babymassage, Finger und Zehen zählen und sowas. Vielleicht ist direkte Aufmerksamkeit besser als Ausdruck ;-) Das Ganze kann sie je nach Tagesform gut zwischen 10 und 20 min mitmachen. Nach dem Spiel ist nur eine reizarme Umgebung und möglichst 1h Schlaf wichtig, sonst überreizt sie ganz schnell wieder.

Die Schlaf- und Schreiberatung müsste es eig überall geben, aber oft bekommt man es erst empfohlen, wenn mans braucht, denke ich. Hier läuft das Ganze über den Kinderschutzbund. Die Beraterin ist speziell ausgebildet und man muss vorher 5 Tage ein Protokoll führen. Dann bespricht man erst mal die Situation, das Protokoll wird angeschaut und analysiert. Anhand dessen ginbt sie einem dann Rückmeldung, was gut läuft und beibehalten werden sollte und was man verbessern kann, individuell auf einen, das Kind und die Familiensituation zugeschnitten. Ich hab dann z.B. 3 gezielte Sachen als "Hausaufgabe" aufbekommen und hab das Gefühl, dass es gut hilft.

Wenn benötigt, machen die auch emotionale Erste Hilfe, wenn man gar nicht weiter weiß und verzweifelt... ihr habt sicher schon von Schütteltrauma und Co gehört - ich kann das gut verstehen, wenn man keine Hilfe bekommt und das Kind non stop schreit %) Und bevor das passiert, kann man dann da meist eine Notrufnummer wählen, hier z.B. gibts eine vom Landkreis. Eine definitiv gute Sache wie ich finde und mir hilft es sehr.

 

Ansonsten kommen wir meiner Meinung nach gerade in den 2. Entwicklungsschub %) Johanna ist seit vorgestern wieder auf den alten Rhytmus alle 3 Std zurück, das Schlafen ist wieder schwieriger, braucht enorm viel Nähe und sie fängt wieder an, beim Essen zu schweinzen. Dazu beobachtet sie jetzt viel intensiver und ersetzt sich tw den Schnuller selbst durch den Finger zur Beruhigung und entdeckt Muster und Bewegungen. Das wird ein Spaß die nächsten 2 Wochen :-[ Aber wir haben ja einen sehr strukturierten Tag, dass sollte das Schlimmste abfangen. 

 

Zum Thema anfassen: Ich sehe es auch so, dass du die Regeln machst, Pantomime! Und die anderen sollen sich schleichen, wenn sie es nicht gut finden. Es ist dein Kind und du umsorgst und schützt es. Ich signalisiere auch klar, wenn man nicht anfassen und gucken darf, weil es wildfremde nichts angeht. Klar erntet man doofe Blicke und Kommentare dafür, aber das ist mir egal. Wichtig ist Johannas Wohlergehen und nicht die verletzten Gefühle von neugierigen aufdringlichen Omas 8-)

Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch durch weitere Faktoren beeinflusst. Lesen Sie hier mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

  • 34. Schwangerschaftswoche (34. SSW)

    Die Geburt rückt näher und Ihr Bauch wird immer runder. In der 34. Schwangerschaftswoche steht Entspannung auf dem Programm. Vermeiden Sie Stress und kommen Sie gemeinsam mit Ihrem... Mehr...

  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren