Suchen Menü
Expertin-Grüne
Registriert seit:
03.11.2011

Re: veränderter Zyklus - Kinderwunsch

Hallo Mathilda,

die Fruchtbarkeit sinkt kontinuierlich und ist tatsächlich mit > 40 Jahren gegenüber früheren Jahren bereits deutlich herabgesetzt. Die Fehlgeburtsrate und die Rate an Kindern mit Chromosomenstörungen steigt dagegen stetig.
Trotzdem sind die Chancen auf ein weiteres Kind natürlich noch vorhanden, zumal Sie ja auch von 1,5 Jahren noch schwanger geworden sind.
Die Veränderungen des Zervixschleims würde ich eher auf das Stillen zurückführen.
Wenn Sie jetzt nicht verhüten, sollten Sie bereits wieder mit der nahrungsergänzenden Einnahme von Jodid und Folsäure beginnen.

viele Grüße
Dr. Grüne

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch durch weitere Faktoren beeinflusst. Lesen Sie hier mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren