Suchen Menü

Re: An die Schulkind-Mamas

Guten Morgen, 

bei uns ist das Pensum, was die Kinder (2., 5. und 6. kl. ) per Mail bzw. Per Post geschickt bekommen haben, recht unterschiedlich. Die Lehrerin der 2. kl. Ist sehr entspannt und sagt, dass die Kinder noch viel Zeit haben zum lernen, sie dürfen ihr angefangenes Mathe Heft gern zu Ende machen und jeden Tag ein wenig lesen üben, freiwillige Aufgaben hat sie noch per Mail geschickt. Ansonsten sollen sie gesund bleiben, spielen und Kind sein :-)

für die 5. und 6. wird recht viel verlangt, mein Sohn muss sein Mathe Heft vollständig abliefern (noch ca. 60 Seiten, für ihn die reinste Qual), dann ein lesetagebuch führen (Buch aussuchen, jeden Tag aufschreiben, wie lange er gelesen hat mit kurzer Inhaltsangabe) und am Ende ein kleines Theater im schuhkarton dazu basteln. Dazu gibt es wöchentlich ihre Zeitung (die bekommen sie sonst auch), die speziell auf die Kinder zugeschnitten ist, mit Deutsch und Mathe Aufgaben je nach stand des Kindes. Dazu jeden Tag flöten und von uns aus noch die Aufgabe, an seinen anderen Instrumenten zu üben (was er aber am liebsten und freiwillig macht). 
Tochter in der 6. kl. Ebenfalls Aufgaben in französisch und englisch sowie Arbeitsblätter in Mathe und deutsch. Dazu muss sie ein Referat über ein Land ihrer wahren aus Europa erarbeiten (ziemlich umfangreich), was dann jeder hält, wenn die Schule irgendwann wieder los geht. 

ich finde das alles recht anstrengend, den Kindern zur Seite zu stehen und vor allem zu motivieren, den kleinen 5jährigen Wirbelwind zu beschäftigen, der viel Unsinn macht und die anderen nervt, Haushalt zu machen und noch unser seit 3 Jahren angehäuftes Chaos zu bewältigen. 

aber wir machen es, so gut wir können, sie sind auch viel im Garten und auf dem Trampolin, darüber bin ich sehr froh! 
Und da wir ja in der Waldorfschule keine Noten bekommen, ist der Druck nicht ganz so hoch, ich glaube, das würde hier furchtbaren Stress auslösen. 

Der Älteste ist ja mitten im Abitur (wohnt aber ja nicht mehr bei uns sondern weit weg), das wurde wohl eine Woche ausgesetzt, laut Plan soll das Montag weiter gehen, weiß aber noch keiner, wie. Das muss er leider alles allein regeln, kriegt er, denke ich, auch gut hin, aber schade ist, dass Arbeitsgruppen, wie wir das früher im Abi hatten, ja nun wegfallen und jeder allein lernen muss.

kommt alle gut durch und bleibt gesund, das ist ja das wichtigste!

Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 34. Schwangerschaftswoche (34. SSW)

    Die Geburt rückt näher und Ihr Bauch wird immer runder. In der 34. Schwangerschaftswoche steht Entspannung auf dem Programm. Vermeiden Sie Stress und kommen Sie gemeinsam mit Ihrem... Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren