Suchen Menü

Re: An die Schulkind-Mamas

Huhu.

also mein Grundschüler (3.Klasse) hat Anfang der Woche eine Email mit Aufgaben für Mathe und Deutsch bekommen, die in den Arbeitsheften zu erledigen sind. Da sind Kreuze zu setzen was man erledigt hat, allerdings wird es nicht benotet. Die Lehrerin hatte ein nettes Anschreiben beigefügt, dass dies eine außergewöhnliche Situation für alle ist und die Eltern den Kindern helfen sollen, wobei sie von der Reihenfolge der Bücher abgewichen ist um Themen vorzugeben, die man sich leichter selbst erarbeiten kann.

Mein Pubi, der nicht mehr hier wohnt, hat von der Berufsschule keine Aufgaben bekommen. Vermutlich ist das aber davon abhängig in welchem Bildungsgang man ist. Beim Fachabi gibt es ja schon bestimmte Anforderungen, die man in den Prüfungen leisten muss. Daher wundert es mich, dass gar keine Aufgaben übermittelt wurden bei euch. Meiner ist in einer Berufsvorbereitung mittlerweile, da gibt es kaum Anforderungen und somit auch keine Aufgaben.

Ich selbst bin ja an einer Realschule und wir müssen Aufgaben für die Schüler zusammenstellen und über die Klassenleitungen werden sie an die Eltern bzw. Schüler verteilt. Die Aufgaben sollen nicht bewertet und müssen auch nicht von uns kontrolliert werden. Aber ich schicke schon Lösungen mit für Mathe und lasse ab nächste Woche auch neue Themen erarbeiten. 

Hast du mal auf der Internetseite der Schulen nachgeschaut? Bei uns bzw. bei meinem Sohn wurden die Infos auch dort als Elternbrief veröffentlicht.

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren