Suchen Menü

Re: Kryotransfer plus 13, heute starke Blutung: hat jemand Erfahrungen und nette Worte?

Danke auch Dir, Babsi! Ich habe mich mittlerweilse so *einigermaßen* wieder gefangen, in dem Sinne dass ich mich fast schon wieder auf den nächsten Versuch freuen kann. Muss nur noch eine Trauerfeier mit der ganzen Familie am Wochenende überstehen, auf der ich bestimmt ständig gefragt werde, wo mein babybauch ist, gerade wo all die jüngeren Kusinen doch schon so schön vorgelegt haben... :HEADSHOT:

Aber ich freue mich, dass es für euch so gut ausgegangen ist, jede Erfolgsgeschichte macht Mut! 

Ich weiss auch dass Blutungen nicht immer das Aus bedeuten müssen - bei mir war es jetzt allerdings zwei mal der Fall... (Frischetransfer und Kryo)... aber es ist gut im Hinterkopf zu behalten, dass das nicht zwingend der Fall sein muss. 

Ich finde auch, dass der Druck von aussen fast unerträglich ist - mir hat auch tatsächlich mal ein Bekannter gesagt ich solle doch "einfach mal die Beine öfter breit machen"... ganz schön krass. 

Und ja, ich werde es mir noch mal überlegen, ob ich mich meinen Freunden gegenüber mehr öffnen kann. Es fällt mir halt unglaublich schwer. Es ist fast so als würde ich ein "Versagen" eingestehen, und das das Ausprechen dieses Versagen realer macht. Ich trauere auch irgendwie darum, dass ich niemals eine schöne Schwangerschaftsgeschichte haben werde, und auch wenn ich jetzt schwanger werde, werde ich wahrscheinlich auch keine schöne Schwangerschaft haben sondern eine die (zumindest am Anfang) von Angst geprägt sein wird (ich hatte vorher 2 missed abortions). 

Hinzu kommt, dass ich mich einer Freundin anvertraut habe und diese nur schlecht damit umgehen konnte... also sie hat sich bemüht, aber einer ihrer ersten Kommentare war "Warum adoptiert ihr nicht einfach?", und das hat mich unglaublich runtergezogen, weil ich dachte dass sie nicht daran glaubt dass es klappen kann (Heute weiss ich aber auch, dass sie es nicht böse gemeint hat, und dass Adoption für sie persönlich einfach etwas ist was sie sich für sich selbst gut vorstellen kann). Aber nachher hatte ich auch gute Gespräche mit ihr. 

Vielleicht sollte ich mir das Mich-öffnen zum Neujahrsvorsatz machen :-)

Danke für den digitalen Drücker *ichdrückzurück*

 

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren